Badmöbel: Holz fürs Wohlbefinden

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Unser Badezimmer ist der Ausgangspunkt für unser Wohlbefinden. Hier starten wir beschwingt mit einer belebenden Dusche in den Tag oder lassen ihn entspannt in einem wohltuenden Schaumbad ausklingen. Natürlich wünschen wir uns in diesem Raum eine angenehme Wohlfühlatmosphäre – und zu der tragen die richtigen Möbel einen großen Teil bei. Schränke, Regale, Wäschekörbe und Kommoden: Badmöbel aus Holz sorgen für ein warmes Wohnklima und machen aus ein paar Quadratmetern Bad einen echten Wellness-Tempel.

Akzente

Dass sich Holz im Bad nicht nur auf die Schränke reduzieren muss, zeigt dieses Beispiel. Hier bekommt die Badewanne eine Holzverkleidung verpasst und kommt so noch besser zur Geltung.

Kontraste

Holz bringt Wärme ins Bad. Besonders im Zusammenspiel mit dem dunkelgrauen Boden und den Schieferwänden wirkt das helle Holz hier extrem raffiniert.

Kreativ

Handtücher langweilig im Schrank stapeln, kann jeder. Dieses originelle Regal erlaubt eine kreativere Art der Aufbewahrung und zeigt, dass Badmöbel aus Holz auf keinen Fall langweilig rüberkommen.

Stauraum

Klar, wir verlangen unseren Badmöbeln in Sachen Style und Design jede Menge ab. Aber ihre wichtigste Aufgabe ist doch immer noch, den Kram ordentlich unter Verschluss zu halten, der nicht draußen herumfliegen soll. Ausreichend Stauraum für Kosmetikprodukte, Toilettenpapier, den Fön und andere Utensilien ist also das A und O.

Style

Moderne Bäder haben gerne einen reduzierten, cleanen und sehr aufgeräumten Look. Klare, eckige Formen, hochwertige Materialien und High Tech vom Feinsten: Da dürfen auch die Badmöbel nicht hinterherhinken. Dieser Waschtisch wirkt super stylish und bringt noch dazu jede Menge Stauraum mit.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern