6 Tricks, neue und alte Möbelstücke zu kombinieren

Conny Eisfeld Conny Eisfeld
Loading admin actions …

Der alte Ohrensessel von Oma, der besondere Fund auf dem Flohmarkt oder der abgenutzte Schreibtisch: Unser Herz hängt an vielen Dingen – vor allem, wenn lauter Erinnerungen in ihnen stecken. Doch sobald die nächste Entrümpelung oder der nächste Umzug bevorsteht oder mal etwas kaputtgeht, nimmt man oft Abschied von genau diesen Dingen. Weil sie alt sind, weil der Stoff schon ganz durchgescheuert ist, weil sie nicht zu den anderen Möbeln oder zum Einrichtungsstil passen und lackiertes Kiefernholz sowieso gerade nicht in Mode ist. Doch bevor man sich von ihnen trennt, sollte man sich ein letztes Mal fragen: Sind es nicht genau diese Möbelstücke, die dem Wohn- Schlaf- oder Esszimmer Charakter geben, ihnen Charme und Seele einhauchen? Hinüber heißt nicht gleich hinüber und dass alte und moderne Möbel nicht miteinander harmonieren oder sich nicht kombinieren lassen, ist nur ein Gerücht. Der Vintage-Trend in der Möbelbranche, nämlich dass man heutzutage scheinbar „alte“, imperfekte Möbel einkaufen kann (und das meistens zu einem Premium-Preis), beweist dies auf eindrucksvolle Weise.

In diesem Ideenbuch zeigen wir euch, wie toll ein Ensemble aus Jung und Alt, Gebraucht und Neu aussehen kann. Und wenn gar nichts mehr hilft, bleibt immer noch eine Option: aufmöbeln.

Die richtige Balance finden

Modernes Wohnen im ehemaligen Pferdestall: landhausstil Fenster & Tür von Kneer GmbH, Fenster und Türen
Kneer GmbH, Fenster und Türen

Modernes Wohnen im ehemaligen Pferdestall

Kneer GmbH, Fenster und Türen

Für die richtige Balance, also um alt und neu ausgewogen miteinander zu kombinieren, gibt es kein Grundrezept. Hier kommt es auf die Gegebenheiten des Raumes an, auf die Größe, auf die Ressourcen, den eigenen Geschmack und auch auf die Intuition. Setzt man ein größeres Möbelstück, wie z.B. einen alten Schaukelstuhl oder eine freistehende Badewanne auf Löwenfüßen als Blickfang ein, könnte dies schon ausreichen, um eine Balance zur restlichen – moderneren – Umgebung herzustellen. Genauso gut können auch mehrere kleinere antike Accessoires funktionieren, die in der zeitgemäßen Innenarchitektur clever integriert werden und so für Spannung sorgen.

Ein Statement-Piece auswählen

Was macht ein Möbelstück oder eine Dekoration zu einem Statement-Piece, wie es heutzutage genannt wird? Ein Statement-Piece ist das Herzstück im Raum, ein Möbelstück oder ein Accessoire, das alle Blicke sofort auf sich zieht, das den Raum dominiert und die eigene Persönlichkeit reflektiert. Sobald man den Raum betritt, sticht es ins Auge, fällt auf, interessiert, ist kühn und anders, zumeist attraktiv und einzigartig. Das bedeutet nicht, dass das Herzstück stets schrill oder riesig sein muss, um aufzufallen. Es hebt sich einfach von den anderen Dingen im Raum ab, Besucher assoziieren den Gegenstand oder das Möbelstück mit der ganz eigenen Handschrift des Bewohners, so wie ein Schal zum Kleidungsstil von diesem oder jenem Typ passt. Es ist kein ganzer Stil und auch kein eigenes Thema, aber es bestimmt die Stilrichtung oder fungiert als Kontrast dazu. Sollen alte und neue Möbelstücke und Accessoires miteinander verbunden werden, eignet sich die Methode, ein Statement-Piece zu finden perfekt, um einen Zugang zur Einrichtung und zur eigenen Persönlichkeit zu gewähren.

Ein neuer Anstrich für antike Möbel

Schaukelstuhl-Veranda als Mini-Wintergarten: landhausstil Wintergarten von berliner landjungs
berliner landjungs

Schaukelstuhl-Veranda als Mini-Wintergarten

berliner landjungs

Der Lack ist ab. Die Jahre ziehen sich wie Falten über die Vintage Möbel – Kratzer, Gebrauchsspuren, Unebenheiten. Damit sind sie allerdings nicht gleich reif für den Sperrmüll, sondern reif für eine Generalüberholung, wenn Anmutung und Zustand soweit stimmen. Aber auch wenn es nicht nur darum geht, Schönheitsfehler auszumerzen, sondern den alten Möbeln einen neuen Look zu verpassen, ist der Neuanstrich eine wunderbare Option. Man kann völlig frei bestimmen, in welche Richtung man mit der Neuauflage des guten alten Stücks gehen will. Will man mit dem Farbkonzept die Einzigartigkeit unterstreichen und gekonnt hervorstechen oder passt man sich dem bestehenden Farbkonzept im Raum an, um so eine übergeordnete Gemeinsamkeit in der Kombination alt und neu zu finden? Je nach Lack und Farbbezug ist das Abschleifen des Holzgestells mehr oder weniger aufwendig. Hoch im Kurs sind zurzeit sogenannte Milk Paints, die jeder Truhe, Stuhl oder Kommode einen charmanten Anstrich geben. Und wer als letzten Schliff das originale Material wieder durchscheinen lassen will, schleift mit feinem Sandpapier die neue Farbe stellenweise einfach wieder ab. Fertig ist der Antik Finish.

Holzmöbeln eine neue Funktion geben

Alpenmöbel Hobelbank-Möbel für Esszimmer und Küche: rustikale Esszimmer von Ywona e.U.
Ywona e.U.

Alpenmöbel Hobelbank-Möbel für Esszimmer und Küche

Ywona e.U.

Eine Werkbank in der Küche? Ganz recht. Und ganz natürlich, denn Kochen ist schließlich eine Handwerkskunst. Statt eine moderne und beliebte Kochinsel zu platzieren hat man eine hölzerne Werkbank mit dieser Funktion versehen, die sie damit locker zu einem Statement-Piece werden lässt. Dabei wurden die ursprünglichen Arbeitsflächen denen einer Koch- und Backumgebung angepasst; das Ceran-Kochfeld wurde in die breite Mittelfläche eingelassen, die Rinne gilt als praktische Ablage für Gewürze, Öl etc. und auf der Zwischenebene legt man nun – statt Werkzeug – Kochbücher, Utensilien oder Zubehör ab. Die antike Hobelbank wurde von dem Künstler- und Handwerker-Experten Ywona in ein hochwertiges Möbelstück verwandelt. Jeder Tisch ist ein Unikat und wird für den Kunden persönlich entworfen und gebaut.

Sitzflächen neu beziehen und polstern

sessel GEFLECHT | 01: ausgefallene Wohnzimmer von Ute Günther  wachgeküsst
Ute Günther  wachgeküsst

sessel GEFLECHT | 01

Ute Günther wachgeküsst

Ein abgeschrammter Bezug, ein altbackenes Muster oder Brandlöcher in der Armlehne sind ab sofort keine Gründe mehr, Polstermöbel übereilt auf den Sperrmüll zu werfen. Gerade in älteren bespannten Möbelstücken finden sich wunderschön geschwungene Linien, rustikaler Charme und Einzigartigkeit. Und ja, es gibt sie noch: die Polsterinnen und Polsterer, die Sofas, Stühlen und Sesseln ein frisches (und neu gepolstertes) Antlitz verpassen. Auch DIY-Fans kommen auf ihre Kosten: Kleinere Polster wie Stuhlkissen lassen sich mit etwas Geschick selbst neu bespannen oder füllen. 

Mit der Kombination von Alt und Neu lässt es sich sogar anhand eines einzigen Möbelstücks arbeiten und experimentieren. Entscheidet man sich dafür, das ursprüngliche Flair wieder zu beleben oder neu aufblühen zu lassen, wählt man ähnliche Stoffe zu den Originalbezügen und das Möbelstück erlebt eine Art Renaissance. Das „alte“ Gestell lässt sich aber auch mit anderen Stilen kombinieren. Zum Beispiel mit Stoffen, die ein modernes Muster prägen oder mit Leinenstoff, um sich dem Landhausstil anzunähern.

Historische Kunst in eine moderne Umgebung integrieren

Hier dürfen und sollen Kontraste gezielt aufeinander treffen. Bleiben Möbelstücke in ihrem Stil unter sich, gibt es die Möglichkeit, mithilfe von Dekorationen und Accessoires Altes und Neues zu kombinieren. Zum Beispiel indem man ein historisches Gemälde (bzw. ein historisch anmutendes Gemälde) oder einen großen Spiegel mit verschnörkeltem und metall-farbigem Rahmen an der Wand anbringt. Die moderne Umgebung erzeugt automatisch eine Spannung zu dem Möbelstück, das den Betrachter an eine vergangene Zeit erinnert.

Eine Auswahl an Vintage-Dekorationen findet ihr übrigens hier. Lasst euch inspirieren!

Wie kombiniere ich zeitgemäßes, modernes Mobiliar mit meinen antiken Stücken?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern