moderne Badezimmer von Ale design Grzegorz Grzywacz

12 kleine Badezimmer, die für große Begeisterung sorgen

Janin Istenits Janin Istenits
Loading admin actions …

Manchmal kann man es nicht ändern und das Badezimmer im eigenen Zuhause ist ziemlich klein. Das muss aber gar kein Problem sein, wenn man weiß, wie man diesen Raum sinnvoll ausnutzt und gekonnt einrichtet. Wir haben uns bei Experten für Badgestaltung umgesehen, die uns zeigen, wie man alles aus 12 kleinen Badezimmern herausholen kann. 

1. Holz und weißes Wände für traditionellen Charme

Wenn ihr beim Design eures Badezimmers etwas traditioneller vorgehen möchtet, wird euch garantiert dieses Exemplar begeistern: Weiße Wände treffen auf rustikales Holz und edle Waschbecken. Die Dusche wird durch eine Glaswand im hinteren Teil des Raumes integriert – da hat jemand den Platz perfekt ausgenutzt!

2. Modernes Unikat

Bei diesem Badezimmer wurden viele verschiedene Elemente miteinander kombiniert, die für ein einzigartiges Flair sorgen: rustikale Armaturen treffen auf filigrane Badfliesen und eine schlichte Steinwand. 

3. Blau als Eyecatcher

Warum nicht gleich das Badezimmer mit einer kräftigen Farbe gestalten? Wir sind große Fans von der blauen Wand und finden auch das kleine Waschbecken einfach nur perfekt!

4. Der Länge nach

Wenn ihr ein Badezimmer habt, dass eher der Länge nach angelegt wurde, könnt ihr auch hier das Beste draus machen – Toilette und Dusche fast auf einer Höhe anlegen, das ist der erste Schritt. Grau und weiß sind schlichte Farbtöne, die den Raum optisch vergrößern und so vergessen lassen, dass gar keine Fenster vorhanden sind.

5. Die Farbe der Hoffnung

Bei der Badgestaltung ist es immer wichtig, dass ihr passende Farben auswählt. Hier dominiert kräftiges Grün, das die gemütliche Badewanne sanft umhüllt.

6. Muster und modernes Flair

An der einen Wand ein auffälliges Muster, an der anderen die dazu passende Farbe und moderne Armaturen. Hier wurde nicht nur der Platz gekonnt ausgenutzt, sondern auch das Design perfekt durchdacht.

7. Den vorhandenen Platz sinnvoll ausnutzen

In diesem kleinen Badezimmer setzten die Bewohner auf clever ausgenutzten Stauraum. Unter dem Waschbecken ist noch genügend Platz für Badutensilien und Handtücher, auf diese Weise muss gar kein zusätzliches Regal an der Wand installiert werden. 

8. Durch die Glaswand den Raum vergrößern

Ein wichtiger Trick liegt in der Wahl der passenden Dusche: Wenn ihr eine gläserne Duschwand auswählt, vergrößert ihr automatisch den Raum und sorgt für ein angenehmes, reines Flair.

9. Mit Spiegeln tricksen

Auch Spiegel gehören in die Trickkiste, wenn es darum geht, Räume optisch zu vergrößern. In diesem urbanen Badezimmer macht der Spiegel auch sonst viel her und wurde entlang einer ganzen Wand angebracht.

10. Badewanne und Dusche in einem

Wer weder auf die Dusche noch auf die Badewanne verzichten möchte, der nutzt einfach beides und installiert eine elegante Wand zum Duschen im hinteren Teil der Wanne. 

11. Den Raum nach oben hin nutzen

Hier wurde einfach die Wand zusätzlich mit Regalen ausgestattet, um im kleinen Badezimmer wirklich jede verfügbare Fläche zu gestalten. 

12. Für die große Badewanne ist immer Platz

Bei der Gestaltung kleiner Badezimmer solltet ihr vor allem darüber nachdenken, was euch persönlich in diesem Raum am wichtigsten ist. Im Bild unten seht ihr ein Beispiel, in dem der Fokus klar auf der Wanne liegt – wenn ihr selbst Badenixen seid und nicht auf diesen Spaß verzichten möchtet, dann solltet ihr euch auf keinen Fall einschränken lassen!

Und lasst euch auch diese Gästebadezimmer auf keinen Fall entgehen!

Welches dieser kleinen, aber feinen Badezimmer ist euer persönlicher Favorit?
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern