Die Geheimnisse für ein schönes Zuhause

Jens Dittmer Jens Dittmer
Loading admin actions …

Das eigene Zuhause ist zentraler Bestandteil des eigenen Wohlbefindens. Genau aus diesem Grund solltet ihr euch ausreichend Zeit zur Einrichtung der eurer eigenen vier Wände nehmen. Setzt euch in Ruhe mit eurer Familie zusammen, um die Geschmäcker und Vorlieben der einzelnen Mitglieder zu erörtern und die Möglichkeiten zu prüfen, wie ihr die einzelnen Vorlieben harmonisch miteinander kombinieren könnt. Hierbei ist wichtig, dass nicht alles neu gekauft werden muss, sondern auch Bewährtes und geliebte Einrichtungsgegenstände weiterhin genutzt werden können. Wichtig ist jedoch, dass ihr euch in den Farben der Raumgestaltung und im Design der Inneneinrichtung wiedererkennt. Gleichzeitig sollte, in bestimmten Wohnbereichen, die Funktionalität des Interieurs nicht vernachlässigt werden. 

Unser Tipp: Sammelt Ideen und wertet diese gemeinsam mit eurer Familie aus, damit ihr im Anschluss die entsprechenden Elemente wählen und mit der neuen Einrichtung eures Heims beginnen könnt.

Räume und Funktionen festlegen

moderne Wohnzimmer von ESTER SANCHEZ LASTRA
ESTER SANCHEZ LASTRA

Salón y comedor

ESTER SANCHEZ LASTRA

Bevor ihr mit der Einrichtung eurer vier Wände beginnt, macht es Sinn, wenn ihr zunächst einen Streifzug durch die Räume macht. Schaut euch in Ruhe die Räume und deren Eigenschaften genauer an und unterhaltet euch im Anschluss darüber, für welchen Zweck sich welcher Raum am besten eignet. Dies ist natürlich bei Badezimmer und Küche überflüssig. Nachdem ihr euch festgelegt und den Räumen ihren Zweck zugewiesen habt, solltet ihr euch über die entsprechende Ausstattung Gedanken machen. Bei Wohnzimmer und Schlafzimmer steht euer eigener Geschmack, unter Berücksichtigung eines ansprechenden Stils, im Vordergrund. Geht es um die Einrichtung eines Kinderzimmers, sollten zusätzlich verschiedene Aspekte Berücksichtigung finden, die dem Kind ein sicheres Spielen ermöglichen.

Aktuelle Trends erkennen

Nutzt verschiedene Quellen zur Inspiration, wenn es um die attraktive Einrichtung verschiedener Wohnräume geht. Bei unseren Experten könnt ihr zahlreiche Anregungen finden, wie ihr euer Zuhause gemütlich einrichten könnt. Orientiert euch nicht zu sehr an den vorgegebenen Modellen, sondern nutzt diese als Basis für einen eigenen Einrichtungsstil, in welchem ihr euch wiederfindet. Wenn ihr beispielsweise einen rustikalen Einrichtungsstil bevorzugt, könnt ihr mit modernen Elementen deutliche Kontraste erzeugen, die den Betrachter zunächst zum Schmunzeln bringen werden. Hierbei ist jedoch wichtig, dass die Stelle für das entsprechende Element durchdacht gewählt wird, damit sich das Möbelstück auch in den Vordergrund rücken kann.

Bei der Sammlung von Anregungen müsst ihr nicht zwingend den Fokus auf eine komplette Neueinrichtung legen. Mit modernen und trendigen Möbelelementen lassen sich geschmackvolle Akzente setzen, welche das vorhandene Interieur ansprechend abrunden. Mit besonderen Kreationen lassen sich Eyecatcher erzeugen, die einen Kontrast zur übrigen Einrichtung bilden. Größere Räume lassen sich beispielsweise durch offene Regale und einem überschaubaren Aufwand stilvoll unterteilen.

Einrichtungsstil wählen

Eine beachtliche Vielfalt mit unterschiedlichen Einrichtungsstilen wird sich euch präsentieren, wenn ihr mit der Auswahl des Interieurs beginnt. Ihr müsst erkennen, welcher Stil eurem eigenen am ehesten entspricht. Doch auch für eine eventuelle Unschlüssigkeit gibt es ausreichend Lösungen. Niemand schreibt euch vor, wie eure Wohnung auszusehen hat. Seid kreativ und entwickelt euren eigenen und individuellen Einrichtungsstil. Im Vordergrund sollte stehen, dass ihr euch am Ende in eurem Zuhause wohlfühlt und gerne nach Hause kommt.

Wenn ihr nicht zwingend im Landhausstil, im skandinavischen oder mediterranen Stil leben möchtet, steht es euch frei, verschiedene Stile miteinander zu kombinieren. Moderne Einrichtungsstile müssen nicht unbedingt mit klaren Konturen und glatten Oberflächen glänzen. Natürliche Materialien und kreative Entwürfe ermöglichen außergewöhnliche Einrichtungsstile, die eure Freunde und Bekannten nicht nur überraschen, sondern auch zum Staunen bringen werden.

Farbkonzept entwickeln

Zu einer geschmackvollen Einrichtung gehört selbstverständlich auch eine stilvolle Farbgestaltung der Wände und der Accessoires. Beides sollte im Einklang mit dem künftigen Interieur stehen. Wählt Farben, die bestenfalls eine gemeinsame Basis besitzen und harmonisch ineinander übergehen. Trotzdem müsst ihr auf Kontraste nicht verzichten. Richtig bunte Farbkonzepte eignen sich für Räume wie das Kinderzimmer oder die Küche. Hier sorgen ausgefallene Farbkonzepte für optische Unterhaltung und können auch von unliebsamen Ecken erfolgreich ablenken.

Harmonische Farbkombinationen eignen sich hervorragend in Räumen, welche der Entspannung dienen sollen. Ein Verzicht auf knallige und bunte Farben ist nicht notwendig, da diese dem gesamten Erscheinungsbild der Wohnung durchaus zuträglich sein können und für eine angemessene Abwechslung sorgen. Nur in ruhigen Räumen sollte es nicht zu bunt getrieben werden. Eine ansprechende Abwechslung kann hier mit geschmackvollen Accessoires erzeugt werden, die für auffällige aber ruhige Kontraste sorgen.

Bereiche erstellen

Aspect SPlan-21 K50 BE: moderne Wohnzimmer von Kamin-Design GmbH & Co KG
Kamin-Design GmbH & Co KG

Aspect SPlan-21 K50 BE

Kamin-Design GmbH & Co KG

Größere Räume wirken sehr edel und sorgen manchmal dafür, dass bei der Wahl der Räumlichkeiten auch ein Zimmer weniger akzeptiert wird, als ursprünglich geplant war. Trotzdem muss von dieser Tatsache kein dramatischer Einschnitt in das Raumkonzept ausgehen. Improvisation lautet die Devise, welche eventuell auch eure Kreativität fördert. Nutzt den Augenblick und erkennt, was euch spontan zum jeweiligen Raum einfällt. Oftmals erlauben größere Räume nicht nur offene Küchen, sondern einen fließenden Übergang von der Küche, über das angrenzende Esszimmer ins Wohnzimmer. Ohne Türen und Wände entstehen trotzdem Räume, die voneinander optisch getrennt sind.

Große Zimmer lassen sich vielfältig nutzen. Sie bieten Raum für Flexibilität. Es lassen sich nicht nur mehr Möbel geschmackvoll platzieren, sondern auch eine multifunktionale Nutzung eines Raums wird ermöglicht. Moderne Raumtrenner können mit wenig Aufwand installiert und das Zimmer damit veredelt werden. Verschiedene Modelle eignen sich zu eine ansprechenden Raumaufteilung, welche beim Betrachter Bewunderung auslösen wird.

Es muss nicht immer neu sein

Couchtisch Boot Bali Shabby Chic Shipwood: ausgefallene Wohnzimmer von homify
homify

Couchtisch Boot Bali Shabby Chic Shipwood

homify

Um eure Wohnung gemütlich einrichten zu können, bedarf es nicht immer neuer Möbel. Es trägt oftmals maßgeblich zu einem individuellem Stil bei, wenn ihr eigene Kreationen entwerft und damit eure Einrichtung aufwertet. Hierfür müsst etwas Fantasie beweisen und die Augen offen halten, nach Gegenständen die euch im täglichen Leben begegnen, jedoch einen anderen Zweck erfüllen.

Auch der Vorsatz Aus Alt mach Neu ist sehr beliebt, wenn es um die Einrichtung eines schönen Zuhauses geht. Wie im nebenstehenden Beispiel deutlich wird, erfordert es oftmals nicht besonders viel Aufwand, um wirkungsvolle Möbelstücke zu entwerfen. Beispielsweise können zwei alte Ruderboote etwas aufgearbeitet werden und Böden eingesetzt werden. Die daraus resultierenden Regale können sich sehen lassen und wirken sehr ausdrucksstark. Darüber hinaus könnt ihr in Erwägung ziehen, solche Kreationen durch eine ansprechende Beleuchtung in das richtige Licht zu rücken.

Wie sehen eure Vorstellungen von einem schönem Zuhause aus?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern