Moderner Stil trifft traditionellen Charme – Renovierung mit Gefühl

Lisa – homify Lisa – homify
Google+
Loading admin actions …

Wir lieben Überraschungen! Und so haben wir beschlossen, euch eine unglaubliche Verwandlung zu zeigen! Ein in die Jahre gekommenes Gebäude in der portugiesischen Stadt Coimbra wurde eine spektakuläre, moderne Villa. Verantwortlich für den neuen Look sind die Experten von nrtb Arquitectos. Sie haben den Bau aus dem Jahre 1907 von innen und außen umgestaltet und komplett revolutioniert. Auch der Garten bekam ein neues Design, sodass er den idealen Rahmen für die schöne Villa bildet. Jetzt aber genug der vielen Worte, nun gibt es Bilder!

Die Außenseite – vorher

  von Nrtb Arquitectos
Nrtb Arquitectos

A fachada anterior.

Nrtb Arquitectos

Bevor die Architekten Hand anlegten, sah das Haus nicht sehr einladend aus. Es wirkte vernachlässigt, die Fassade war vor allem im oberen Bereich schwarz angelaufen. Die vielleicht einst für Neonreklame genutzten Aufhängungen hingen nutzlos an dem Haus und ließen es verwahrlost aussehen. Auch der braune Streifen am unteren Rand der Fassade war altmodisch und nicht mehr zeitgemäß. Es musste dringend etwas geschehen!

Die Außenseite – nachher

  von Nrtb Arquitectos
Nrtb Arquitectos

A fachada atual

Nrtb Arquitectos

Nach den Sanierungsarbeiten hat sich die Außenansicht des Hauses radikal verändert und damit auch seine Wirkung! Die vormals triste, geschwärzte Fassade strahlt jetzt wieder in frischem Weiß und zeigt sich nun elegant und gepflegt. Die Fenster wurden erneuert, jedoch im gleichen Stil belassen und statt altbackenem Braun ziert nun ein modernes Hellgrau den unteren Rand der Fassade. Insgesamt wurde alles ein wenig vereinheitlicht und die Spuren der früheren Nutzung verschwanden. 

Der Flur – vorher

Betrat man das Haus vor der Renovierung, fand man sich in einem dunklen und veralteten Flur wieder. Viel Holz bestimmte die Einrichtung, dessen Oberflächen aber bereits stark abgenutzt waren, was man deutlich an den Dielen auf dem Boden und den Türen erkennt. Die Farben waren mit den Jahren verblasst und der Eingangsbereich wirkte alles andere als freundlich und einladend. Allerdings ist ihm ein gewisser Charme nicht abzusprechen, der im Zuge der Umbauarbeiten erhalten werden sollte.

Der Flur – nachher

Zwar aus einer anderen Perspektive, aber deshalb nicht weniger deutlich: Der Flur nach dem Umbau ist deutlich heller und moderner. Schönes Holz ziert nun Boden und Treppenstufen, dazu gesellt sich ein filigran-verspieltes Geländer aus schwarzem Gusseisen mit Handlauf aus Holz. Die Wände und Türen sind weiß gestrichen worden und wir können schon eine Wand aus Naturstein erkennen, die hervorragend den traditionellen Stil des Hauses aufgreift und dennoch modern wirkt. 

Der Wohnbereich – vorher

Auf dieser Fotografie erkennt man das immense Potenzial, das dieses Haus mitbrachte! Der Wohnbereich präsentierte sich schon vor der Sanierung als großer Raum mit beeindruckenden Fenstern und einer geschmückten Decke und versprühte sein ganz eigenes Flair. Es wirkte allerdings, als wäre die Zeit stehen geblieben und als käme jeden Moment eine Musikgruppe aus den 30er Jahren herein. Die vergilbten Elemente, die lachsfarbene Tapete und der Fußboden waren nicht mehr wirklich im Hier und Jetzt.

Der Wohnbereich – nachher

Der Boden wurde demnach komplett ausgetauscht und durch ein schönes, helles Parkett ersetzt. Die Wände wurden geweißt. Um die Identität des Hauses zu erhalten, beließ man selbstredend den wunderschönen Original-Stuck, der einen einzigartigen und unschätzbaren Wert darstellt. Mit der Wand aus Naturstein zog ein neues Element in die Räumlichkeit ein, das hervorragend zum Holzboden passt und dem Raum ein behagliches Flair verleiht.

Der Dachboden – vorher

Der unausgebaute Dachboden verschenkte so viel Raum! Allerdings musste hier einiges geschehen, bevor man den Bereich nutzen konnte. Die ungedämmten und unverputzten Dachschrägen mussten weichen und die Holzbalken besser in den Grundriss integriert werden, damit sie nicht so viel Platz wegnehmen und auch Wände und Boden mussten erst noch wohnlich gestaltet werden. 

Der Dachboden – nachher

Was für eine Schande, hätte man diesen Raum nicht genutzt! Wunderbarer, zusätzlicher Wohnraum präsentiert sich nun direkt unter dem Dach. Die Wände wurden gedämmt und verputzt, es wurden Dachfenster eingesetzt und eine breite Glasfront lässt viel Licht ins Innere. Highlight ist hier die direkt anschließende Terrasse. Auch hier griff man auf Holzfußboden und Natursteinmauer zurück, die sich wie ein roter Faden durch nahezu das gesamte Haus ziehen. Einen weiteren tollen Dachbodenausbau findet ihr hier

Die Küche – nachher

Von der Küche gibt es leider kein Vorher-Bild, aber nach der Renovierung ist der neue Kochbereich eine wahre Hymne an die Moderne und zeigt sich als Reich der schwarzen und weißen, polierten Oberflächen samt Edelstahl-Elementen. Klare Linien bestimmen das Design, auf bunte Farben oder Naturmaterialien wurde im Gegensatz zum Wohnbereich verzichtet. Die in den Raum ragende Kücheninsel mit integrierter Theke zoniert den Bereich und ermöglicht eine Kommunikation zwischen Koch und Gästen. 

Die Außenanlagen – vorher

Bevor hier Rasenmäher und Landschaftsbauer zum Einsatz kamen, regierte hochgewachsenes Gras, Unkraut und Bäume versperrten die Sicht aus den Fenstern. Die Fassade war auch von hier in einem schlechten Zustand und es herrschte ein wildes Durcheinander. Der Garten hatte zwar eine schöne Größe, aber kein klares Konzept. Mit einem durchdachten Design war hier noch einiges herauszuholen.

Die Außenanlagen – nachher

Der komplette Außenbereich wurde umstrukturiert und ganz neu gestaltet. Highlight ist natürlich der neu eingesetzte, nierenförmige Pool, dessen himmelblaues Wasser sofort zum Planschen einlädt. Daran schließt sich ein großzügiges Holzdeck an, was sehr angenehm fürs Barfußlaufen ist und eine aufgeräumte, einladende Atmosphäre versprüht. Auch die Pflanzen wurden neu angeordnet und wirken noch etwas fremd in ihrer Umgebung. Sobald sie jedoch etwas wachsen, werden sie sich zu einer schönen, grünen Hecke verdichten.

Wie gefällt euch die Villa nach der Sanierung? Hinterlasst uns dazu gerne einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern