Praktische Tipps für die Lagerung eurer Küchengewürze

Nora Heinz Nora Heinz
Loading admin actions …

Kräuter der Provence, Rosmarin, Majoran, Zimt, Muskatnuss, weißer Pfeffer… In der Küche geht es bunt zu, denn wer gern kocht, dem wird es in der Küche kaum an Gewürzen und Kräutern fehlen dürfen. Damit die Küchengewürze das volle Aroma bewahren und sich auch möglichst lang halten, sollte auf die richtige Lagerung geachtet werden. Optimalerweise heißt das: luftdicht verschlossen, dunkel und trocken. Direkt neben oder über dem Herd ist es zu feucht, hier könnten die Gewürze schnell schimmeln. Damit sie nicht an Geschmack verlieren, ist es wichtig, sie luftdicht zu verpacken und möglichst vor Licht zu schützen. Wir haben ein paar praktische Ideen, wie ihr eure Gewürze in der Küche am besten aufbewahren könnt.

1. Einweckgläser

Küchenregal "Longboard Kirsche" von chris+ruby: moderne Küche von chris+ruby
chris+ruby

Küchenregal Longboard Kirsche von chris+ruby

chris+ruby

Nicht immer sind die Gewürzdosen aus dem Handel optisch ansprechend. Viel schicker wird eure Küche, wenn ihr eure Gewürze in schönen Einweck- oder Schraubgläsern aufbewahrt. Hier habt ihr ganz viele Gestaltungsmöglichkeiten: Ihr könnt Gläser verschiedener Größen und Formen kombinieren oder auf Einheitlichkeit setzen. Wer gern bastelt, kann die Gewürzgläser mit bunten Etiketten, bedrucktem Klebeband oder Glasmalfarben ganz kreativ verschönern.

Wenn ihr Platz sparen möchtet, haben wir einen Tipp für euch:  Bringt die Schraubdeckel eurer Gewürzgläser mit einem starken Leim an der Unterseite eines Küchenregals an, so hängen eure Gewürzgläser regelrecht an der Regalunterseite. Wenn ihr ein Gewürz benötigt, schraubt ihr das entsprechende Glas einfach ab. Nach dem Würzen wird es dann wieder an den Deckel, der am Regal haftet, angeschraubt.

2. Magnetische Gewürzdosen

Magnettafel für die Küche:  Raumbegrünung von Greenbop
Greenbop

Magnettafel für die Küche

Greenbop

Mit magnetischen Gewürzdosen könnt ihr eure Gewürze ganz unkompliziert an allem haften lassen, das aus Metall besteht. Die im Handel erhältlichen Dosen sind üblicherweise aus Edelstahl und haben einen starken Magneten auf der Unterseite. Diese Art der Aufbewahrung ist besonders platzsparend, da ihr nicht extra ein Regal oder eine Schublade für die Gewürze reservieren müsst. Die Dosen könnt ihr ganz schnell am Kühlschrank, an einer Metallleiste oder auch an einer Tafel griffbereit aufbewahren. Durch ein Sichtfenster im Deckel der Dosen erkennt ihr gleich, welches Gewürz sich darin befindet. Eine Kombination der magnetischen Gewürzdosen und einer Tafel – zum Beispiel für Notizen, Lieblingsrezepte oder schöne Zitate – ist ein hübsches und zugleich praktisches Accessoire für die Küche.

3. Platzsparendes Regal in der Schranktür

Wenn ihr eine neue Küche einbaut oder ein paar Schränke nachrüstet, dann wählt doch mit eurem Küchenexperten gleich einen Küchenschrank aus, in dem ihr alle Gewürze in der Schranktür aufbewahren könnt. Hier gibt es Modelle, die sehr viel Platz für alle eure Gewürze bieten. Für Köche, die gern richtig viele Gewürze vorrätig haben, ist diese Lösung sehr gut geeignet. Im Schrankinneren sind eure Gewürze außerdem immer lichtgeschützt untergebracht.

4. Gewürze in der Schublade aufbewahren

Smarte Stauraumhelfer von SCHMIDT Küchen: moderne Küche von Schmidt Küchen
Schmidt Küchen

Smarte Stauraumhelfer von SCHMIDT Küchen

Schmidt Küchen

Ganz aufgeräumt und übersichtlich könnt ihr eure Gewürze in einer Schublade aufbewahren. Hier sind sie außerdem gleich vor Licht und Feuchtigkeit geschützt, was euch immer das volle Aroma und gute Konditionen für eine lange Haltbarkeit gewährleistet. Ob ihr eure Gewüze hier in Einweckgläsern, Dosen oder Streugefäßen lagert, ist eigentlich egal. Der besseren Übersichtlichkeit zuliebe könnt ihr die Deckel beschriften, so behaltet ihr immer den Überblick und greift sofort nach dem richtigen Gewürz.

Ob ihr es bevorzugt, Kräuter und Gewürze auf einem Küchenregal, im Schrank oder in einer Schublade aufzubewahren, hängt von euren Kochgewohnheiten ab. Sucht euch einen Platz für eure Gewürze, an den ihr beim Kochen schnell herankommt. Erweist sich ein Platz für euch als ungünstig, dann wechselt doch den Aufbewahrungsort. Dass euch das Kochen Spaß macht und die Suche nach den Gewürzen nicht zum nervigen Teil des Kochens wird, ist schließlich auch sehr wichtig!

5. Masala Dabba

Gewürze 4 als Wandtattoo: klassische Esszimmer von www.wandtattoo-home.de
www.wandtattoo-home.de

Gewürze 4 als Wandtattoo

www.wandtattoo-home.de

Eine Masala Dabba ist eine spezielle Box für indische Gewürze. So bedeutet das Wort, welches aus dem Hindi kommt auch nichts anderes: Masala heißt Gewürzmischung und Dabba steht ganz einfach für Dose. In einem großen, runden Behälter aus Edelstahl befinden sich mehrere Gewürzboxen, die mit traditionellen indischen Gewürzen befüllt sind. In Indien sind diese Dosen je nach der Region oder den in den Gerichten verwendeten Linsenarten unterschiedlich befüllt und beinhalten meist sieben kleine Gewürzdosen und ein oder zwei Gewürzlöffel.

Wenn ihr Fans der indischen Küche seid, ist eine Masala Dabba eine tolle Anschaffung. Ihr könnt mit verschiedenen Gewürzen experimentieren und eure Masala Dabba nach euren Vorlieben weiterentwickeln und neu befüllen. Hier gibt es keine strengen Vorschriften, welche Gewürze sich in dieser tollen Box befinden sollten. Für den Anfang könnt ihr zum Beispiel klassische indische Gewürze wie Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmelsamen, Senfsamen, Kardamom, Ceylon Zimt oder Chili in eure Box füllen. Oder ihr kauft einfach eine bereits zusammengestellte Gewürzmischung, passend zu eurem indischen Lieblingsgericht.

6. Immer ganz frisch: der Gewürzgarten

rustikaler Garten von Luiza Soares - Paisagismo
Luiza Soares – Paisagismo

MÃO NA TERRA, Belo Horizonte, 2015

Luiza Soares - Paisagismo

Einige Kräuter und Gewürze schmecken einfach frisch am besten. Unschlagbar sind zum Beispiel frische Petersilie und Dill, würzige Chilischoten von der eigenen Fensterbank, saftiger Majoran vom Gartenbeet und vieles mehr. Direkt aus dem eigenen Anbau geerntet, schmeckt es gleich noch besser. Ein wenig Platz auf einer sonnigen Fensterbank oder dem Balkon reicht schon aus, um einen kleinen Gewürzgarten anzulegen. Mit einem Gewürzgarten kombiniert ihr auch gleich die Gewürzaufbewahrung mit dem frischesten Aroma, das es überhaupt geben kann. Kommen Basilikum oder Thymian direkt vom Blumentopf in die Pfanne oder den Kochtopf, so spart ihr euch auch etwas Platz für Gewürzdosen.

Mit ein bisschen Sonne und einem grünen Daumen könnt ihr euch euren eigenen Gewürzgarten anlegen. Tipps, wie solch ein Kräuter- oder Gewürzgarten auch auf kleinem Raum gedeiht, findet ihr in diesem Ideenbuch!

Welche Gewürze dürfen in eurer Küche nie fehlen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern