Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Klassisch-modernes Einfamilienhaus

Sophie Pussehl Sophie Pussehl
Loading admin actions …

Wir nehmen euch mit nach Argentinien – genauer gesagt nach Nordelta, einer Provinz in Buenos Aires. Auf einer Fläche von 300 Quadratmetern haben die Experten von Arquitectos Builiding M&CC ein klassisch-modernes Einfamilienhaus errichtet, das an einem See gelegen ist. Es besticht durch eine besondere Formensprache und hält auch in den Innenräumen spannende und für Aufsehen sorgende Details bereit – auch, wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint… Ihr dürft also gespannt sein! 

Die Formensprache

Eindrucksvoll ragt das Objekt empor und zeichnet sich mit einer durch verschiedene Volumina bestechenden Fassade aus. Während der hintere Baukörper als schlichter Kubus gestaltet wurde, hat man diesen mit einem Vorbau in eckiger, umgedrehter S-Form versehen. Der farbliche Kontrast aus Hell- und Dunkelgrau betont die beiden zueinander stehenden Elemente zusätzlich. Der vorgelagerte Bau hält den Eingang bereit und dient auch als Balkon für das obere Stockwerk. Eingerahmt wird das Objekt von einem großzügig und grün angelegten Grundstück. 

Das Wohnzimmer

Während die Fassade des Objektes durch eine moderne Architektur besticht und seine besondere Form für Aufsehen sorgt, wurde für die Einrichtung der Innenräume ein klassisches Gestaltungskonzept mit modernem Touch vorgesehen. Bei Betrachtung des Wohnzimmers fällt sogleich die Verglasung auf, die anstelle einer normalen Wand Einzug gehalten hat. Diese trennt zwar Außen- vom Innenraum, sorgt aufgrund der Transparenz dennoch für eine Verschmelzung dieser Bereiche, womit die Glaswand ein besonderes Gestaltungselement ist. Gleich einer Diagonale verläuft die Treppe vor dem Fenster und zeigt sich dabei in origineller Zick-Zack-Form. Das Interior hält einen Mix aus coolem Palettenmobiliar – man betrachte hier den Couchtisch – und zeitgemäßen Sitzgelegenheiten in gedeckten Farben bereit. 

Die Treppe

Bereits angesprochen, lässt sich auf diesem Bild die Treppe frontal betrachten. Aus einer Holz-Eisen-Konstruktion bestehend, dient sie als Verbindung zwischen Erd- und Obergeschoss und zeigt sich in einer schlichten, geraden Form, die sich an die Funktion angepasst zeigt.

Die Küche

In vereinzelt durchblitzendes Sonnenlicht getaucht, präsentiert sich die Küche mit komfortabler und hochwertiger Einrichtung. Klassisch-modern und mit allem Erdenklichen ausgestattet, haben die Architekten auch für das Herzstück des Hauses ein besonderes Gestaltungselement vorgesehen: Die Außenwand wurde ebenfalls als Verglasung inszeniert, die mit Fensterlamellen bestückt ist. Diese schützen vor der heißen Mittagssonne und schaffen zudem spannende Lichtverhältnisse. 

Der Essbereich

Auf diesem Bild sehen wir die Küche von einer anderen Seite und ohne zugezogene Jalousien. Dadurch wird uns die wahre Gestaltung offenbart. Das Mobiliar zeigt sich in einem freundlichen und einladenden Mix aus Creme und Dunkelbraun. Diese Zweifarbigkeit macht sich besonders gut, wird durch sie doch eine gemütliche Atmosphäre geschaffen, die zum Verweilen einlädt. Wer keine Zeit hat, es sich an dem Esstisch bequem zu machen, der kann seinen Kaffee auch an der Kochinsel einnehmen, die zugleich mit einem Tresen ausgestattet ist. 

Das Schlafzimmer

Einen Blickfang im Schlafzimmer stellt die goldene Tapete mit dezentem Muster im Jugendstil dar. Diese schmückt die Rückwand des Bettes, womit der Schlafbereich in Szene gesetzt wird. Passend dazu gesellt sich der Kronleuchter, der den Raum in ein dezentes und gemütliches Licht taucht. Die bodentiefen Fenster halten einen französischen Balkon bereit sowie einen weiten Ausblick in die Landschaft. 

Das Badezimmer

Neben klassischer Sanitärkeramik wurde im Badezimmer Naturstein vorgesehen, das sich in Form des feinen Waschtisches zeigt. Das hochwertige Material wird durch das in Gold changierende Wasserbecken nahezu gekrönt und zaubert einen orientalisch angehauchten Waschbereich. Zu betrachten gilt es hier auch den Wasserhahn, der in einem besonders extravaganten Design gewählt wurde. Boden und Wand wurden hinsichtlich Farbe und Form einheitlich aufeinander abgestimmt, wodurch ein harmonisch wirkendes Raumbild entsteht. 

Badezimmertrends, an denen man nicht vorbeikommt, findet ihr in unserem passenden Ideenbuch. 

Welches Detail an oder in dem Haus gefällt euch besonders gut? Wir sind gespannt! 
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern