Das zwiegespaltene Haus

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Die Architektur des Alpenvorlands ist traditionell geprägt von altehrwürdigen Bauernhäusern und Scheunen mit Steinsockel und hölzernem Aufbau. Auch viele Neubauten werden heutzutage in diesem harmonischen Trachtenlook errichtet – inklusive moderner Details wie offenem Raumkonzept, Photovoltaikanlage und zeitgemäßem Energiekonzept. Unsere Experten von Despang Schlüpmann haben da allerdings andere Ansprüche. In Oberhaching errichteten sie das Officehome, das Wohnen und Arbeiten verbindet und den traditionellen Kontext zwar erkennen lässt, aber dabei durch und durch innovativ und modern interpretiert. So imitiert das Haus weder außen noch innen die rustikale Landhausoptik seiner Nachbarschaft, sondern überzeugt mit einer reduzierten Formgebung, klaren Linien und hoher Funktionalität.

Moderne Inspiration

fortgeschriebene Tradition: minimalistische Häuser von Despang Architekten
Despang Architekten

fortgeschriebene Tradition

Despang Architekten

In Anlehnung an Rudolf Schindlers berühmtes Kings-Road-House wurde der Sockel des Hauses mit Betonaußenwänden aus kerngedämmten Fertigteilen aufgestellt und über Filigrandecken verbunden. Auf diesem Gerüst wurde dann der Dickholzdachraum errichtet – alles effizient innerhalb weniger Tage. Die hölzerne Außenhaut hat hier die ausschließliche Funktion, das schwarze Windpapier, welches die Dämmung schützt, zu fixieren.

Vielseitige Fassade

Beim Blick auf die Rückseite des Hauses wird dem Betrachter die perfekte Balance zwischen regionaler Tradition und moderner Architektur deutlich. Besonders spannend ist der Einsatz der Holzelemente an der Fassade. Abstand und Ausrichtung der Latten erschließen sich von innen nach außen und verändern sich je nach Orientierung und Himmelsrichtung im Hinblick auf die Bedürfnisse der Bewohner vom geschlossenen Zustand bis hin zur vollständigen Öffnung.

Holz und Beton

allsinnliche Essentialität: minimalistische Arbeitszimmer von Despang Architekten
Despang Architekten

allsinnliche Essentialität

Despang Architekten

Auch im Inneren präsentiert sich das Officehome modern, innovativ und individuell. Anstatt der typischen weißen Gipswand ziehen hier ausbauveredelte Rohbauwände alle Blicke auf sich und bilden einen spannenden Kontrast zum hellen Holz, das als Bodenbelag und rund um die großen Fenster zum Einsatz kam.

Spannender Übergang

Auf diesem Bild wird das Zusammenspiel zwischen den Materialien noch einmal deutlich. Wir sehen den Übergang zwischen Beton und Holz, Erd- und Obergeschoss, modernem Purismus und warmer Gemütlichkeit. Ein weiterer Vorteil dieser Materialkombination: Sowohl die Beton- als auch die Holzelemente werden in Würde altern und durch zunehmende Patina mit der Zeit noch schöner und charaktervoller.

Modernes Büro mit warmem Ambiente

Das Officehome soll ein zentraler Ort zum Leben sein, an dem Arbeiten und Wohnen in harmonischem Einklang stehen. Unter-, Erd- und Obergeschoss bilden drei eigenständige Wohnbereiche, die sich vielfältig nutzen und den jeweiligen Lebensumständen der Bewohner anpassen lassen. Hier sehen wir eines der Büros, das modern eingerichtet ist, mit all dem hellen Holz aber gleichzeitig warm und freundlich wirkt.

Trend und Tradition

Küche vermittelnd: minimalistische Küche von Despang Architekten
Despang Architekten

Küche vermittelnd

Despang Architekten

Auch die Küche überzeugt mit der perfekten Balance aus traditioneller Gemütlichkeit und modernem Style. Die schwarzen, grifflosen Küchenfronten passen mit ihrer reduzierten Formgebung perfekt zum hellen Holz der Wände und Decken und zur restlichen Einrichtung.

Ihr interessiert euch für das Thema Architektur zwischen Tradition und Moderne? Dann solltet ihr unbedingt auch mal einen Blick in diesen Artikel werfen.

Überzeugt euch das Konzept hinter dem Officehome? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern