Das Charakterhaus

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

In einem Neubaugebiet im nordrheinwestfälischen Straelen gaben die Stadtplaner den Architekten der Häuser ein Motto vor. Dieses lautete  … und Weiß dominiert doch… und sah ein einheitliches, strahlend weißes Wohngebiet vor. Um einen uniformierten Einheitslook zu vermeiden, war es nun also an den Bauherren und Architekten, innerhalb der Vorgaben Möglichkeiten der individuellen Gestaltung zu finden. Eines der neuen Einfamilienhäuser wollen wir uns heute näher ansehen. Es wurde von Verhoeven Architekten geplant und umgesetzt und integriert sich harmonisch in seine weiße Nachbarschaft – allerdings auf ganz eigene, individuelle Art und Weise.

Südansicht

Der Neubau wurde in konventioneller Bauweise mit massiven Mauerwerkswänden, Stahlbetondecken und einer Holz-Satteldachkonstruktion errichtet. Als Material für das Außenmauerwerk entschied man sich aus energetischen Gründen für einen Porotonstein mit einem Wärmedämmverbundsystem. Auch wenn laut Bebauungsplan die Farbe Weiß dominieren sollte, schafften es unsere Experten, dem Haus einen individuellen Look zu verleihen und es somit von der Nachbarschaft abzusetzen. Die Fassadenabsetzungen und Fensterelemente in Grau-Anthrazit betonen die Architektur des Hauses. Auch die Sonnenschutzelemente, die nach Belieben geöffnet oder geschlossen werden können, sorgen für charaktervolle Akzente.

Nordansicht

Und so sieht das Haus auf der Straßenseite aus. Hier wirkt es noch moderner und individueller als auf der Rückseite. Und auch hier unterstreichen graue Fassadenabsetzungen und ruhige Vor- und Rücksprünge den Baukörper, welcher von Dachversätzen ohne klassischem First geprägt wird. Besonderer Eyecatcher sind außerdem die unkonventionell angeordneten, verschieden großen und teilweise übereck verlaufenden Fenster, die dem Haus ebenfalls einen individuellen Charakter verleihen.

Eingangsbereich

Beim Betreten des Hauses erwartet uns ein großzügiger Dielenbereich. Die in der Mitte angeordnete, in Weiß eingehüllte Treppe punktet mit warmen Stufenbeläge aus Holz. Der Eingangsbereich geht nahtlos in den offenen Wohnbereich über, was einen großzügigen, luftigen und lichtdurchfluteten Eindruck vermittelt. Als optische Grenze dienen keine Türen und Wände, sondern nur ein Wechsel des Bodenbelags von Feinsteinzeug zu Holz.

Wohnbereich

Auch der Wohnbereich wird geprägt durch das weiße Leitbild des Gebäudes. Dazu gesellen sich Landhausdielen aus Holz, die dem Ambiente Wärme und Wohnlichkeit verleihen und die perfekte Balance schaffen zwischen modernem Minimalismus und natürlicher Gemütlichkeit. Die großzügigen, hauptsächlich nach Süden ausgerichteten Fensterelemente, versorgen den Innenraum mit natürlichem Licht und betonen dadurch noch mehr die in strahlendem Weiß gehaltenen Zimmer. Bei der Ausstattung des gesamten Hauses legten die Bauherren großen Wert auf hochwertige, aber erschwingliche Materialien.

Küche

Hier sehen wir die Küche, die ebenfalls Teil des offenen Grundrissplans ist. Durch gläserne Wandbereiche wurden Sichtverbindungen zwischen dem Koch- und Dielenbereich geschaffen und die stilvolle Treppe betont, die nicht nur der Erschließung dient, sondern auch als prägendes Gestaltungselement fungiert. Auch in der Küche dominiert die Farbe Weiß und wird von einzelnen warmen Holzelementen ergänzt.

Flur im Obergeschoss

Das leitende Weiß wird auch im Obergeschoss fortgeführt und nur durch die Holzböden begrenzt. Von dieser Position aus kann der Betrachter das Atelier im Dachgeschoss sowie den Eingangsbereich im Erdgeschoss erahnen.

Steht ihr auch auf die Farbe Weiß, wenn es ums Bauen und Einrichten geht?
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern