Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Verwandlung eines traurigen Hauses

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Wir machen heute einen kleinen Ausflug zu unseren Nachbarn im Osten. Die polnische Architekturlandschaft ist übersäht mit alten Häusern von zweifelhafter Attraktivität. Zu lange wurden diese Gebäude vernachlässigt und verwahrlosten über Jahre und Jahrzehnte hinweg, sodass man in einigen von ihnen heute nicht einmal mehr wohnen kann. Ganz so schlimm war es um das Haus, dessen beeindruckende Verwandlung wir euch heute zeigen wollen, nicht bestellt, aber es zeigte sich vor den Umbauarbeiten dennoch alles andere als attraktiv, modern und zeitgemäß. Was unsere Experten von Sasiak – Sobusiak daraus gemacht haben, seht ihr auf den folgenden Bildern.

Vorher: Graue Tristesse

Grau und traurig präsentiert sich das Haus vor seiner Verwandlung. Es handelt sich um ein zweigeschossiges, kubisches Gebäude mit Flachdach und Anbau – und ohne jeglichen erkennbaren Charme. Das triste Grau der Fassade wird durch die wenigen, eher kleinen Fenster kaum aufgelockert, der Garten ist ungepflegt und zugewuchert. Ein neuer Look würde dieser grauen Maus wirklich gut zu Gesicht stehen…

Nachher: Modern und freundlich

Kaum zu glauben, dass es sich bei diesem stylishen Haus tatsächlich um ein und dasselbe Gebäude handelt wie auf dem vorherigen Foto. Da haben unsere Experten wirklich ganze Arbeit geleistet. Was hat sich getan? Auch wenn die kubische Form im Wesentlichen erhalten blieb, bekam das Haus durch einige raffinierte Vor- und Rücksprünge sowie ein neues Dach ein frisches, modernes Gesicht verliehen. Anstelle des tristen Graus rückt nun ein freundlicher, warmer Cremeton, der mit hellen Holzelementen und zahlreichen Fenstern aufgelockert wird. Dazu verfügt das Gebäude jetzt über eine integrierte Garage und eine großzügige Terrasse.

Nachher: Einladender Eingang

Hier sehen wir den neuen Eingangsbereich, der sich freundlich und einladend präsentiert und Bewohner sowie Besucher herzlich willkommen heißt. Nicht nur das Haus selbst hat sich während der Umgestaltungsarbeiten komplett verändert, auch der Außenbereich bekam eine Generalüberholung und gibt sich jetzt genauso modern und gepflegt wie das Gebäude. Ein klar strukturierter Pflasterweg führt zur Haustür und zur Garage, akkurat angelegte Beete und ein sorgfältig gestutzter Rasen ersetzen die verlotterte Wildnis auf dem ersten Foto.

Nachher: Aufgelockerte Strukturen

Während das alte Haus wie ein massiver Block wirkte, präsentiert sich das Ergebnis nach den Umbauarbeiten deutlich aufgelockerter, luftiger und moderner. So bekam zum Beispiel die neue Terrasse einen dekorativen Rahmen, der den Übergang zum Garten markiert und ein gelungenes Beispiel für die raffinierte Wirkung moderner Architektur darstellt.

Nachher: Spiel mit Formen und Materialien

Bevor sich unsere Experten des alten Hauses annahmen, war von architektonischer Raffinesse und spannenden Details keine Spur zu sehen. Das hat sich komplett geändert. Jetzt spielt das Gebäude mit seinen geometrischen Formen, mit dem Kontrast von Transparenz und Geschlossenheit und dem zwischen Putz und Holz. Eine gelungene Metamorphose, die beeindruckt und auf ganzer Linie überzeugt.

Was sagt ihr zu der eindrucksvollen Verwandlung des alten Hauses?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern