Ausdrucksstarke Farben für kleine Küchen

Jens Dittmer Jens Dittmer
Loading admin actions …

Ausdrucksstarke Farben für kleine Küchen können wirklich hilfreich sein, denn die Gestaltung einer kleinen Küche kann schnell zu einer echten Herausforderung mutieren. Noch komplizierter wird es, wenn eine kleine Küche größer wirken soll, als sie eigentlich ist. Hierfür gibt es jedoch zahlreiche Möglichkeiten, die bei der Realisierung des Projekts „Küchenvergrößerung“ effektiv zum gewünschten Ziel führen. Die Größe des Raums ist nicht der wirklich relevante Faktor. Ausschlaggebend ist eine clevere und durchdachte Nutzung des zur Verfügung stehenden Raumangebots. Nicht nur die Funktionalität einer kleinen Küche kann deutlich gesteigert werden, sondern auch optisch kann eine Küche vergrößert werden, wenn ein paar Feinheiten Berücksichtigung finden. Ohne viel Aufwand erhaltet ihr somit eine kleine Küche mit großer Wirkung, die den Betrachter zum Verweilen einlädt und zum Staunen bringt. Der wichtigste Faktor einer Küche ist immer eine ausreichende Beleuchtung. Nicht nur, um saubere Arbeiten verrichten zu können, sie wirkt auch Wunder bei der Wahrnehmung der Küchengröße.

Schwarze Küche – Eine gute Idee?

Grundsätzlich kann gegen eine schwarz-weiße Küchengestaltung nichts eingewendet werden. Allerdings sollte diese mit einem erheblichen Fingerspitzengefühl erfolgen. Wie bereits erwähnt, trägt Schwarz nicht zwingend zu einer optischen Vergrößerung von Räumen bei. Mit einem durchdachten Farbkonzept lässt sich dieser Effekt jedoch neutralisieren.

Wie im Beispiel auf dem Bild sehr schön verdeutlicht wird, könnt ihr mit diesen beiden Farben und Fingerspitzengefühl dezente Kontraste erzeugen. Auch unter Einbeziehung der Wände wird die Küche nicht verkleinert, sondern wirkt imposant und groß. Die anspruchsvolle Komposition lässt die Farben harmonieren, wodurch eine großzügigere räumliche Wahrnehmung der Küche ermöglicht wird.

Rot, Orange oder Gelb?

Classic FF - Esprit: moderne Küche von LEICHT Küchen AG
LEICHT Küchen AG

Classic FF – Esprit

LEICHT Küchen AG

Bei Rot, Gelb und Orange handelt es sich um sehr warme Farben, welche die Küche auflockern können. Die drei Farben wirken sehr freundlich und bieten gleichzeitig Abwechslung. Wenn ihr möchtet, könnt ihr nicht nur die Gestaltung der Wand in diesen Farben vornehmen, sondern auch die Möbel entsprechend wählen. Wem die Farben zu knallig sind, kann die softere Variante und damit Pastelltöne wählen. Diese tauchen die Küche in eine sanfte Farbe, ohne dabei aufdringlich zu wirken. 

Rot, Orange und Gelb stellen Nuancen einer Farbfamilie dar. Sollte euch eine Entscheidung nicht möglich sein, steht es euch frei, alle drei Farben in einem Raum zu verwenden. Werden die Farben sorgfältig in Einklang gebracht, können sie eine sehr harmonische Wirkung auf die gesamte Küche freisetzen. Es ist auch möglich, die Farbgestaltung auf den gesamten Raum auszudehnen. Dadurch könnt ihr, neben dem Mobiliar, ebenso Fußboden, Decke und Wände in die Gestaltung mit einbeziehen.

Blau

moderne Küche von Paolo Cavazzoli

Mit blauen Farbtönen lassen sich eindrucksvolle und beruhigende Akzente setzen. Besonders kleine Küchen lassen sich mit blauen Einflüssen geschmackvoll aufpeppen. Besonders bei hellen Möbeln könnt ihr mit blauen Elementen starke Kontraste erzeugen. In kleineren Küchen sollten Einflüsse in dunklerem Blau jedoch überschaubar gewählt werden, um eine ungewollte Verdunklung zu vermeiden.

Da helle Farben die Wirkung von kleinen Küchen begünstigen, solltet ihr in Erwägung ziehen, ein helles Blau oder verschiedene Blauabstufungen zur Dekorierung der Küche zu verwenden. Darüber hinaus kann wahlweise auch eine Wand in einem freundlichen Blau gestrichen werden, während das Interieur mit hellen Farben die Küche erleuchtet und vergrößert.

Schwarz und Weiß

moderne Küche von ZAWICKA-ID Projektowanie wnętrz
ZAWICKA-ID Projektowanie wnętrz

Biała kuchnia z laminowanym czarnym blatem

ZAWICKA-ID Projektowanie wnętrz

Im Rahmen der optischen Wahrnehmung bieten wohl kaum andere Farben einen größeren Diskussionsbedarf, wie Schwarz und Weiß. Sie werden als gegensätzlich empfunden und verkörpern beide eine edle Wirkung. Besonders bei der Raumgestaltung erfreuen sich diese Nichtfarben einer großen Beliebtheit. Sie wirken sehr anspruchsvoll und erzeugen einen imposanten Eindruck auf den Betrachter.

Bei kleinen Küchen solltet ihr jedoch vorsichtig sein, wenn ihr Schwarz und Weiß für die Raumgestaltung favorisiert. Schwarz fördert eine beengende Wirkung, während Weiß den Raum auflockert und vergrößernd wirkt. Trotzdem müsst ihr euch von einer Kombination beider Farben nicht distanzieren. Die positive Wirkung der Farbe Weiß wird durch Schwarz nicht gestört, wenn ihr beispielsweise schwarze Arbeitsplatten verwendet, aber gleichzeitig bei der Wahl der Schränke darauf achtet, dass diese in Weiß gehalten sind.

Dunkle und kräftige Farben – Das geht?

industriale Küche von Decoroom

Grundsätzlich wird in den überwiegenden Fällen von der Nutzung dunkler Farben in kleinen Küchen abgeraten. Wie so oft gibt es aber auch hier Ausnahmen, schließlich spielt auch der Schnitt der Räumlichkeit eine Rolle und wirkt sich auf das Design der Küche aus. 

Unumstritten ist natürlich, dass dunklere Farben nicht nur zu einer deutlichen Verdunklung des Raumes beitragen, sondern auch eine verengende und erdrückende Wirkung erzeugen. Trotzdem können kräftige und auch dunkle Farbtöne eindrucksvolle Effekte in der Küche hervorrufen. Sie wirken teilweise sehr edel und imposant. Werden dunkle Farben zur durchdachten Erzeugung von ansprechenden Kontrasten gewählt, kann dies eure Küche deutlich aufwerten.

Neutrale Farben – Eine echte Alternative?

Unter neutralen Farben sind Farben zu verstehen, die weder knallig noch bunt sind. In der Regel handelt es sich um Grau oder Weiß. Ganz allgemein ist die Rede von dezenten Farben. Mit neutralen Farben haltet ihr euch alle Optionen offen und ihr erhaltet eine maximale Flexibilität, wenn es um die Gestaltung der Küche geht. Besonders bei der Wahl von Accessoires und Dekorationen wirken sich neutrale Farben begünstigend aus. Wenn ihr nur wenige Bereiche eurer kleinen Küche mit einer neutralen Farbe versehen möchtet, könnt ihr den Bodenbelag hierfür in Erwägung ziehen.

Die Küche selbst kann, unter Nutzung neutraler Farben als Basis, farbenfroh und freundlich gestaltet werden. Besonders farbige Akzente und Kontraste können dem Raum ein freundliches Flair verleihen. Die Küche erhält dadurch eine offene und lockere Wirkung, die gleichzeitig das Auge mit Abwechslung verwöhnt.

Weiß

Die Beleuchtung ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es um eine optimale Einrichtung der Küche geht. Doch nicht nur das richtige Licht ist von großer Bedeutung. Besonders kleine Küchen neigen dazu, gepresst oder gequetscht zu wirken, wenn sie vollständig eingerichtet sind. Dadurch entsteht nicht selten eine unaufgeräumte, chaotische Wirkung. Um dies zu vermeiden und um eine einladende Atmosphäre zu erzeugen, die gleichzeitig auch die Küche optisch vergrößert, solltet ihr neben der richtigen Beleuchtung auf helle Möbel setzen. Besonders weiße Möbel besitzen die Eigenschaft, Räume größer wirken zu lassen. Wenn euch ausschließlich weiße Möbel zu eintönig sind, könnt ihr Arbeitsplatten in dunkleren Farbtönen wählen, welche etwas mehr Abwechslung in die Küche bringen.

Mit welchen Farben würdet ihr eurer kleinen Küche mehr Ausdruck verleihen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern