Ist es ein Ufo?

Lisa – homify Lisa – homify
Google+
Loading admin actions …

In der idyllischen Flußlandschaft zwischen Reuss und Aare in der Schweiz erhebt sich inmitten von Wiesen ein seltsames Objekt. Ungewöhnlich geformt steht es da, die Fenster strahlen geheimnisvoll in die Dämmerung. Eine fliegende Untertasse? Nein, es handelt sich um das Einfamilienhaus einer fünfköpfigen Familie, realisiert von der Mischa Badertscher Architekten AG aus Zürich. 

Das ungewöhnliche Design wollen wir uns einmal genauer ansehen. Kommt mit, wenn ihr euch traut!

Wundersame Außenansicht

Der Neubau präsentiert sich als dreidimensionales, grafisches Objekt mit scharf geschnittenem Volumen. Die dunklen Fensterrahmen und Markisen sorgen auf dem hellen Putz der Fassade für spannende Kontraste. Die über die Hausecken auslaufenden Fensterrahmen unterstreichen seine markante Erscheinung. Wenn es dunkel wird, verstärkt sich dieser Effekt noch zusätzlich durch die heraus scheinende Beleuchtung von innen. 

Lineare Seitenansicht

Auch die Seitenansicht überrascht mit ihrer ausgefallenen Form. Klare, gerade Linien lassen die Außenwände des Hauses strukturiert und aufgeräumt wirken. Dieser Blickwinkel lässt die Größe der Terrasse erahnen, die sich an das Elternschlafzimmer im Dachgeschoss anschließt. Der Schlafraum wird durch diesen Außenbereich enorm aufgewertet. Wir haben noch ein paar Tipps & Tricks zum Gestalten einer Dachterrasse für euch. 

Grünes Grundstück

Bei Tageslicht wirkt das extravagante Haus deutlich weniger mystisch. Anmutig steht es von Gräsern umringt am Rande der Gemeinde Windisch. Das eigenwillige Design macht es zu einem echten Blickfang in der naturbelassenen Umgebung. Das weiße Haus auf grüner Wiese erzeugt ein harmonisches Gesamtbild, sodass sich der Neubau trotz seiner exzentrischen Gestaltung gut in das Grundstück einfügt.

Offene Küche

Das spannende Spiel von hell und dunkel setzt sich im Inneren des Hauses fort. Die offen gestaltete Küche geht vom Esszimmer in den doppelgeschossigen Wohnraum über und tritt mit ihren weißen Fronten weit zurück. Durch große Glasscheiben fällt viel Licht auf den schwarz eingefärbten Anhydritboden, welcher einen starken Kontrast zu den schlicht gehaltenen Wänden und Decken schafft. 

Heller Flur

Über den Flur gelangt man in das Obergeschoss, wo sich drei Kinderzimmer und ein zentraler Raum zum Spielen befinden. Im gesamten Innenbereich wurden Farben und Materialien sehr reduziert eingesetzt. Wie in der Fassade, so sorgen die Fenster auch in den Räumen durch ihre innovative Anordnung für ein spannendes Bild. Das gefällt bestimmt auch den Außerirdischen.

Was haltet ihr von dem unkonventionellen Design?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern