Einfamilienhaus mit Wohlfühleffekt

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Wenn ihr euch euer Traumhaus vorstellt, spielen dabei sicher auch großzügige Räume mit viel Licht und einem luftigen Wohngefühl eine große Rolle, oder? So ging es auch einer jungen japanischen Familie, die das Architektenteam um unseren Experten Nobuyoshi Hayashi mit der Planung und Umsetzung ihres neuen Zuhauses beauftragte. Die Bauherren wünschten sich ein modernes, schickes Einfamilienhaus mit jeder Menge Licht und Luft, natürlichen Materialien und einer individuellen Wohlfühlumgebung. Das Ergebnis überzeugt mit einem großzügigen, luftigen Wohnkonzept, ganz viel Wohnlichkeit und einem unverwechselbaren Charakter.

Außenansicht

Das Einfamilienhaus sticht durch seine moderne Architektur aus der eher traditionell bebauten Nachbarschaft heraus, ohne jedoch unangenehm aufzufallen. Es handelt sich um einen kubischen Baukörper mit einem abfallenden Dach, der sich mit großen Fensterflächen seiner Umgebung öffnet, auf den anderen Seiten aber geschlossen bleibt und so die Privatsphäre seiner Bewohner schützt. Einige Vor- und Rücksprünge in der Fassade sowie Überhänge und Rahmen verleihen dem Gebäude Plastizität und Charakter.

Offenes Wohnkonzept

Im Erdgeschoss des Hauses befinden sich Koch-, Ess- und Wohnbereich, die nahtlos ineinander übergehen und einem offenen Grundriss folgen. Dieser wird von der Öffnung des Raumes bis unter das Schrägdach unterstrichen. Durch die großen Glasfronten auf der Vorderseite gelangt jede Menge natürliches Licht in den Innenraum und es entsteht ein harmonischer, nahtloser Übergang zwischen drinnen und draußen.

Großzügiges Raumgefühl

Die überhohen Zimmer erzeugen ein großzügiges, luftiges und weitläufiges Raumgefühl. Hier sehen wir das Wohnzimmer aus einer anderen Perspektive, vom eine Stufe höher gelegenen Essbereich aus. Links führt eine Treppe ins Obergeschoss, wo sich ein Arbeitsbereich und ein Schlafzimmer befinden. Die Einrichtung ist modern-minimalistisch gehalten, strahlt aber dank der verwendeten Materialien auch eine entspannte Natürlichkeit und Gemütlichkeit aus. Der ungewöhnliche Schnitt des Hauses wurde bis in den letzten Winkel voll ausgenutzt, zum Beispiel mit dem deckenhohen Regal, das jede Menge Stauraum bietet und gleichzeitig als Raumteiler zu dem darüber gelegenen Arbeitsbereich im Obergeschoss und den dahinter liegenden Schlafzimmern im Erdgeschoss dient.

Treppe

Auch die Treppe, welche die beiden Ebenen des Einfamilienhauses verbindet, hat einen genaueren Blick verdient. Sie wurde so in das Raumkonzept integriert, dass sie keinerlei Platz wegnimmt und auch die Sicht nach draußen nicht behindert. Unter ihr gelangt man bequem hindurch auf die Terrasse. Im Esszimmerbereich wurden raffinierte Einbauschränke in die Wand integriert, welche ebenfalls den Wohnraum frei halten und ihn so geräumiger, luftiger und aufgeräumter wirken lassen.

Obergeschoss

Zum Schluss haben wir noch ein Foto vom Obergeschoss, wo die gleichen Einbauschränke installiert wurden wie im Essbereich. Vor dem Regal, das wir eben bereits im Wohnzimmer gesehen haben, wurde ein Arbeitsbereich eingerichtet, von dem aus man ins Erdgeschoss blicken kann. Dank der großen Glasflächen auf der Frontseite des Hauses und das offen gestaltete Zimmer nebenan wird auch dieser Bereich mit ausreichend Tageslicht versorgt.

Würdet ihr gerne in diesem einzigartigen Einfamilienhaus wohnen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern