Hinter'm Deich – 60er-Jahre Bungalow wird zur Familienvilla

Lisa – homify Lisa – homify
Google+
Loading admin actions …

Der alte Bungalow, den wir euch heute vorstellen, hatte eine Renovierung dringend nötig. Zimmer für Zimmer zeigen wir euch die sensationelle Verwandlung vom abgewohnten Flachdachhaus zum topaktuellen Traumhaus, die das junge Architekturbüro ARA Antonia Reif Architectuur ermöglicht hat. Unter Verwendung natürlicher Materialien und mit Liebe zum Detail entstand ein tolles Eigenheim, aber seht selbst!

Die alte Rückansicht

Hier sehen wir das ursprüngliche Gebäude vor den Renovierungsmaßnahmen. Die Fassade des Bungalows wirkte durch nur wenige Öffnungen verschlossen und altbacken. Wie auf diesem Bild schön zu erkennen ist, schließt sich an das Haus ein herrlicher Garten an. Die ursprüngliche Rückseite stand aber nicht wirklich in Kontakt mit der Freifläche. Eine verpasste Chance!

Die neue Rückansicht

Die Verwandlung der Rückseite beeindruckt gewaltig. Um mehr Wohnfläche zu schaffen, wurde der Bungalow zum Garten hin erweitert. Der Anbau verfügt über großflächige Fenster und Flügeltüren, die sich zur neu angelegten Terrasse öffnen. Daran anschließend führen ein paar Stufen hinab in den Garten. Außen- und Innenbereich sind nun viel besser miteinander verbunden, was den Wohnkomfort enorm erhöht. 

Die alte Vorderansicht

Der kompakte Bungalow aus den 60ern war zur Straßenseite ausgerichtet und für ein kinderloses Paar konzipiert. Die Architekten standen nun vor der Herausforderung, den Bau familienfreundlich zu machen. Innen- und Außenbereich mussten von Grund auf erneuert werden, um den Ansprüchen einer Familie gerecht zu werden. 

Die neue Vorderansicht

Die Fassade wurde ohne große Veränderungen an der Form modernisiert. Die Wände wurden verputzt, versiegelt und mit einem neuen Anstrich versehen. Die weiße Farbe lässt das Gebäude strahlen und gibt dem Bau ein frisches Flair. Wenn euch der Stil gefällt, sind vielleicht auch diese minimalistischen Fassaden was für euch. 

Der ehemalige Eingangsbereich

  von ara | antonia reif architectuur
ara | antonia reif architectuur

Voormalige entreesituatie met gang

ara | antonia reif architectuur

Der alte Eingang war eng und dunkel. Die verwendeten Materialien waren nicht mehr zeitgemäß. Die Holzpaneele an der Decke, der olle Teppich und die Goldelemente belegten deutlich, dass der Flur längst überholt war. 

Die neue Eingangssituation

Das Foto zeigt es, der neue Eingangsbereich ist kaum wiederzuerkennen. Man wird nicht mehr von einem schmalen, dunklen Gang in Empfang genommen, sondern gelangt nun durch ein helles, geräumiges Entree ins Innere des Hauses. Es schließt sich direkt eine offene Küche an. Die bodentiefen Glasfronten sorgen dafür, dass genügend Tageslicht in Küche und Flur strömt, sodass in allen Zimmern eine helle und offene Atmosphäre herrscht. 

Die alte Küche

Es scheint, als sei die Zeit stehen geblieben! Nahtlos fügte sich die alte Küche mit ihrer antiquierten Optik in den Rest des Hauses ein. In so einer beengten, dunklen Kammer hat bestimmt niemand gern gekocht, geschweige denn gegessen!

Die neue Küche

Das neue Konzept des Hauses sieht eine bessere Verbindung der verschiedenen Räume miteinander vor. Wie wir bereits gesehen haben, führt der Eingangsbereich in die Küche, von wo man in das Wohnzimmer und schließlich zur Terrasse gelangt. Die neue, offene Küche überzeugt durch mehr Freiraum und edle Möblierung. Die Küchenfronten sind zwar wie zuvor in dunklem Holz gehalten, jedoch haben sie einen zeitgenössischeren Stil. 

Das ursprüngliche Wohnzimmer

Beige, Braun und andere Erdfarben diktierten das Farbschema im alten Wohnzimmer. Die unruhigen Bodenfliesen unter den groben Teppichen, die verstaubten Lampen und die derben Ledersessel taten ihr Übriges, dem Raum einen äußerst unmodernen Charakter zu verleihen. Die dunkle Holzverkleidung der eh schon niedrigen Decke verlieh dem Wohnzimmer eine bedrückende Atmosphäre. Hier musste dringend etwas passieren!

Der neue Wohnbereich

Das neue Wohnzimmer ist auf die andere Seite des Hauses gezogen, sodass es jetzt Zugang zur Terrasse und Blick auf den Garten hat. Es wurde ein Zwischengeschoss eingezogen, wodurch das Gefühl von Geräumigkeit aufkommt und gleichzeitig mehr Platz geschaffen wird. Weiße Wände und helle Möbel lassen den neu gestalteten Raum lichtdurchflutet und wohnlich wirken.

Hättet ihr den alten Bungalow ähnlich gestaltet?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern