Beton erobert Einfamilienhaus

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Wenn man auf der Suche nach modernen Einfamilienhäusern ist, kommt man an Bildern von kubischen Bauten nicht vorbei. Denn das besonders geradlinige Design wird immer beliebter. Die Bauherren eines Einfamilienhauses in Bachern am Wörthersee entschieden sich ebenfalls für solch eine moderne Architektur. 

Realisiert wurde das Traumhaus der Bauherren von gramming rosenmüller architekten. Das in München ansässige Architekturbüro wird von den beiden Diplom Ingenieuren Birgit Rosenmüller und Oliver Gramming geleitet. Die Aufnahmen des Fotografen Martin Kreuzer erlauben es uns, einen virtuellen Rundgang durch das stylishe Haus zu machen.

Moderne Architektur

Das Einfamilienhauses wurde äußerst markant gestaltet. So bestimmen klare Linien und rechteckige Formen die Fassade des Baus und ergeben ein abwechslungsreiches Gefüge. Die strahlend weiße Fassade wird von schwarz umrahmten Öffnungen durchbrochen. Durch diesen Schwarz-Weiß-Kontrast gewinnt die Fassadengestaltung an Dynamik.

Perspektivenwechsel

Bei diesem Gebäude verspricht ein Perspektivenwechsel gleich bedeutend mehr Einblicke. Aus diesem Blickwinkel erkennt man, dass die komplette linke Seite des Erdgeschosses großzügig verglast wurde. Durch die raumhohen Fenster kann man sowohl ungehindert in den Innenraum blicken, als auch von diesem aus den Blick in die Natur schweifen lassen.

Ein geradliniges Design

Betritt man das Haus, wird man von hellen und offenen Räumen empfangen. Zu verdanken ist dieses strahlende Ambiente in erster Linie den großen Fenstern. Da man zudem auf weiße Wände setzt und bei Dekoration und Mobiliar auf jeden Überfluss verzichtet, entsteht ein klar definierter Innenraum. Bereits bei dieser Aufnahme wird deutlich, dass auch im Inneren Schwarz und Weiß eine tragende Rolle spielen.

Wohnen mit Industrieflair

Im gesamten Wohnraum wurde ein fugenloser Bodenbelag verlegt, was dem Ganzen einen industriellen Charakter verleiht. Doch anstatt diesem Flair mit kuscheligem Mobiliar und Textilien entgegenzuwirken, setzt man beispielsweise mit einer großen Betontreppe einen originellen Akzent, um den rauen Industriecharme zu unterstreichen.

Klotzen statt Kleckern

Im Erdgeschoss wurden die Küche und das Esszimmer in einem Raum miteinander vereint. Während man sich beim Essplatz offensichtlich aufgrund des Holztisches und des Stuhldesigns am nordischen Stil orientierte, entschied man sich bei der Küche für eine komplett dunkle Möblierung. Der schwarze Küchenblock stellt einen enormen Kontrast zu der skandinavischen Leichtigkeit des Essbereichs dar.

Arbeitszimmer mit natürlichem Licht

Im Obergeschoss profitiert man ebenfalls von dem Tageslicht, das durch die vielen Fenster ins Innere dringt. So eignet sich dieser schmale Raum ideal, um an der Fensterfront Arbeitsplätze einzurichten. Eine große, scheinbar schwebende Tischplatte bietet nicht nur jede Menge Arbeits- und Ablagefläche, sondern sorgt auch für eine angenehme Beinfreiheit. Gegenüber der Fenster nutzte man die Wand zu Einrichten eines raumhohen Regals, das genügend Stauraum für Nachschlagewerke und Romane bietet.

Modernes Badezimmer

Auch bei der Gestaltung des Badezimmers setzte man die beliebte Kombination aus Schwarz und Weiß um. Hier trifft daher ein rechteckiges, weißes Waschbecken auf eine schwarz verkleidete Badewanne. Unterhalb des Waschbeckes befindet sich eine riesige Schublade, in der die Badezimmerutensilien untergebracht werden können. Die Wanne wurde für die Ecke vor dem Fenster maßgeschneidert und garantiert damit eine ideale Nutzung der Fläche.

Wie gefällt euch der außergewöhnliche Innenraum?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern