Hilfreiche Tipps zum Dekorieren mit Mustern

Sarah Müller Sarah Müller
Loading admin actions …

In der Raumgestaltung lieben wir sie: Muster, die in farbenfrohen Formen Pepp in Einrichtungskonzepte bringen und zum Mittelpunkt des Wohnraums werden. Das Dekorieren mit Mustern birgt aber auch Gefahren, die diese Designs nach kurzer Zeit von Lieblings- zum Hassobjekt der Wohnung werden lassen. Gekonnte Inneneinrichtung setzt Dessins sparsam ein, wenn sie sich in besonders auffälligen Farben und Verzierungen darstellen. Weite Flächen werden mit Mustern dekoriert, deren Farbflächen geordnet und harmonisch auf den Betrachter wirken. Streifen und Schachbrettmuster fallen uns hierbei ein, die in Zweifarbenkombination auf Wohntextilien aller Art, Wänden oder Böden zum Einsatz kommen. Doch auch der Stilbruch mit diesen Regeln ist beim Dekorieren mit Mustern kein Fehler, wenn die Abweichung von der Norm eindrucksvoll inszeniert wird. Dann werden sich Dessins auf einmal nicht nur an Teppichen und Sofakissen zeigen, sondern plötzlich auf Klappsesseln oder in der Badezimmergestaltung zum wahren Blickfang werden. Mit diesem Ideenbuch zeigen wir euch, wie das Dekorieren mit Mustern jeden Einrichtungsstil bereichert. Wir werden uns anschauen, welche Designs aus der Vergangenheit bis heute überdauern, welche neuen Verzierung die Jetztzeit hervorbringt und wie sie sich in unserem Zuhause präsentieren.

Schwarz-Weiß

Wohnküche: moderne Küche von INpuls
INpuls

Wohnküche

INpuls

Ein Klassiker unter den Mustern in der Dekoration von Wohnräumen ist das Schachbrettmuster. Die schwarz-weißen Quadrate schmücken die Eingangshallen altehrwürdiger Altbauten genauso wie topmoderne Inneneinrichtungen von neuen Häusern. Damals wie heute ist der traditionelle Ort für Fußböden in Schwarz-Weiß die Küche. Schwarz und Weiß sind neutrale Töne, die das Auge schnell rezipiert und verarbeitet. Puristisch und klar erscheinen sie im Einzelnen und auch in Kombination. Gerade weil diese zurückhaltenden (Nicht-)Farben ein eindeutiges Gegensatzpaar bilden, repräsentieren sie die absolute Harmonie. Unterstützt von der vollkommenen Form des Quadrats, dessen gleichen Seiten Präzision und Gleichgewicht symbolisieren. Hält man sich an die Gestaltungstradition, liegt man beim Dekorieren mit Mustern in Schwarz-Weiß ganz richtig.

Handbemalte Muster

 Wände & Boden von MOSAIC DEL SUR
MOSAIC DEL SUR

Ref. 10358

MOSAIC DEL SUR

Das Zeichnen schmückender Ornamente ist eine Kulturtradition, die weltweit von kunsthistorischer Bedeutung ist. Viele dieser historischen Formen bergen eine Symbolkraft, die wir heute noch als Aura wahrnehmen. Diese atmosphärische Wirkung wird umso authentischer in unserer Raumdekoration erfahrbar, wenn die Muster handbemalt sind. Jeder kann sich vorstellen, wie aufwendig das Gestalten von Ornamenten ist, vor allem, wenn sie in hundert- und tausendfacher Wiederholung erstellt werden müssen. Hier ist feinste Detailarbeit angesagt, die sich im späteren Gesamtbild aber auszahlen wird. Handbemalte Verziehrungen finden wir häufig an Boden- und Wandfliesen. Es handelt sich hierbei um eine alte Tradition der byzantinischen Region, die durch den Umweg über die Iberische Halbinsel ihren Weg in unsere Breiten fand. Auf polierten Keramikfliesen werden die überlieferten Ornamente angebracht, aber auch auf Zementfliesen, wie sie das Bild unseres Experten zeigt. Gerade Letztere sind für die dekorative Verkleidung von Fußböden interessant, da der Werkstoff Zement eine hohe Rutschfestigkeit gewährt. Die Farbpigmente, die sich mit der rauen Oberfläche vermengen, halten sich automatisch zurück und begleiten die Wohneinrichtung per se auf eine dezente Art und Weise. Räume mit solchen handbemalten Mustern zu dekorieren ist ein Leichtes, denn mit ihnen dürfen und sollen Böden weitflächig gestaltet werden. Nur so kommt man dem Original nah, das die Bodenflächen spanischer Fincas komplett bedeckte. Der Bruch mit diesem Vorbild macht das Dekorieren mit diesen Mustern zu einem modernen Erlebnis. So können handbemalte Fliesen auch nur einen Teilbereich des Fußbodens definieren, auf dem beispielsweise ein Beistelltisch inszeniert oder der Kücheneinbau abgegrenzt wird.

Bunte Muster im Vintage Stil

Die Inneneinrichtung mit Mustern zu dekorieren ist zwar momentan im Kommen, doch eine Hochzeit durften Muster in der Vergangenheit immer wieder einmal erleben. Besonders Böden und Wände verzierten bunte Fliesen damals, deren Bestände heute teilweise noch erhalten sind. Aus diesen bedienen sich viele Inneneinrichter und gestalten private wie gewerbliche Räume mit eben diesen Fliesendesigns. Gerne schauen sich Designer und Hersteller auch von Architekturfotografien vergangener Epochen einiges ab, um die gemusterten Fliesen in Neuauflage wiederaufleben zu lassen. Nutzt man, was an Originalbeständen noch übrig ist, kann es vorkommen, dass der Fund gar nicht ausreicht, um einen Boden oder eine Wand voll zu verkleiden. Um dieser Mode zu folgen, muss man sich aber nicht in alte Firmenkeller begeben, um nach diesem Beispiel mit Mustern zu dekorieren. Einige Fliesenhersteller haben großformatige Boden- und Wandfliesen im Angebot, auf denen dieser Mix aus Vintage Fliesen bereits abgebildet ist und von euch auf Fußböden und Raumwänden problemlos verlegt werden kann.

Regelmäßige Muster

 Wände & Boden von Ceramica Sant'Agostino
Ceramica Sant'Agostino

Collezione DIGITALART

Ceramica Sant'Agostino

Das Wesen eines Musters ist, dass es in verlässlicher Regelmäßigkeit auftritt. Diese Wiederholungen erzeugen eine grundlegende Harmonie, die ganz im Gegensatz zu dem Image steht, das dem Dekorieren mit Mustern zugeschrieben wird. Anbieter von Wohnaccessoires wissen darum und zeigen ihre Rapports nicht nur an Fußbodenteppichen, sondern besetzen auch andere Textilien mit diesen Dessins. An Sofakissen oder Gardinen darf das dekorative Muster dann durch den Raum wandern und von Boden bis zur Decke vielerlei ansprechend verzieren.

Muster aus den 80ern

Fliesenaufkleber Motiv "Gertrude 02":  Wände & Boden von WandAkzente
WandAkzente

Fliesenaufkleber Motiv Gertrude 02

WandAkzente

In den 80er Jahren zeigte man sich in allen Künsten extrovertiert und experimentell. Die Innenraumgestaltung war davon nicht ausgeschlossen. Charakteristische Farben wie Türkis, Pink und Lila durften somit auch beim Dekorieren mit Mustern nicht fehlen. Seit den 2000er Jahren tauchen diese Farbtöne immer häufiger in Angeboten für Raumschmuck auf, sodass auch wir euch zur Dekoration mit diesem Mustern anregen. Unser Experte beweist mit diesem Foto, wie aktuell Designs und Farben aus den 80ern auch heute wirken.

Poppige Muster

Fläpps Klappstuhl – Criss Cross Rot: minimalistische Esszimmer von AMBIVALENZ
AMBIVALENZ

Fläpps Klappstuhl – Criss Cross Rot

AMBIVALENZ

Pop ist der Stil, des 20. Jahrhunderts, der uns in allen Lifestyleaspekten verfolgt. Nicht einmal vor Möbelstücken macht diese Kunstrichtung halt, die sich in knalligen Farben und streng geometrischen Formen zeigt. Ein sehr ansehnliches Farbenspiel ergeben poppige Muster auf den Kleinmöbeln unseres Experten, mit der die Lebenslust neuen Ausdruck findet und die jeden Wohnraum mit einem Blickfang bescheren. Mehr Tipps und Inspirationen zum Dekorieren mit Mustern wird euch dieses Ideenbuch liefern.

Hast du eine konkrete Vorstellung wie du deine Räume mit Mustern dekorieren kannst?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern