Den Fitnessraum einrichten

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Es ist Mitte Juli und der Sommer feiert gerade ein fulminantes Comeback: Höchste Zeit also, das mit der Bikinifigur noch mal ernsthaft in Angriff zu nehmen. Doch gerade bei 30 Grad im Schatten fällt uns der Gang ins Fitnessstudio oft schwer. Die Lösung: Ein Fitnessraum in den eigenen vier Wänden! Hier fällt es vielen leichter, den inneren Schweinehund zu besiegen und nach Feierabend schnell ein paar Trainingseinheiten einzuschieben. Damit das Sportprogramm sofort starten kann, haben wir ein paar Tipps rund um das Thema Fitnessraum einrichten.

Licht und Luft

Licht und Luft – diese beiden Faktoren spielen bei der Einrichtung des Fitnessraumes eine entscheidende Rolle. Große Fenster, die sich öffnen lassen, sind also schon mal eine gute Voraussetzung für das private Fitnessstudio. Für düstere Tage, frühe Morgen- oder späte Abendstunden ist es außerdem empfehlenswert, zusätzliche Deckenfluter anzubringen.

Bodenbelag

Elastikboden im Fitness-Studio: moderner Fitnessraum von WARCO Bodenbeläge
WARCO Bodenbeläge

Elastikboden im Fitness-Studio

WARCO Bodenbeläge

Ein weiterer wichtiger Faktor in jedem Fitnessraum ist der Bodenbelag. Um den Boden zu schonen und uns das Training so angenehm wie möglich zu machen, sind Kautschuk- oder Gummimatten eine praktische Lösung. Sie dämmen Vibrationen und Geräusche, haben kein Problem mit Schweiß, Wasser und großen Gewichten von Stepper, Laufband und Co. und schonen außerdem unsere Gelenke beim Training.

Der richtige Ort

Dachloft: moderner Fitnessraum von Lichters Living

Fitnessräume in den eigenen vier Wänden befinden sich oft im Keller oder unter dem Dachboden. Solange beides ausreichend gut belüftet und beleuchtet ist, spricht auch nichts dagegen. Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten, sich ein privates Fitnessstudio in den eigenen vier Wänden einzurichten. Die Kinder sind gerade flügge geworden? Perfekt, so kann man das ehemalige Kinderzimmer zum Fitnesscenter umwandeln. Oder man stellt ein paar Geräte in das Gäste- oder Arbeitszimmer. Auch Durchgangsräume, Galerien oder breite Flure eigenen sich wunderbar, um dort ein paar Sportgeräte aufzustellen.

Einrichtung

Patio de luces: moderner Fitnessraum von homify
homify

Patio de luces

homify

Beim Einrichten des Fitnessraums kann man ruhig auf Minimalismus setzen. Ein paar Geräte und Accessoires reichen schon aus, um ein ausgewogenes und effektives Training zu garantieren. Dazu gehören eine Gymnastikmatte, ein paar Hanteln und ein Ausdauergerät wie zum Beispiel ein Crosstrainer. Auf diese Weise kann man alle Muskelgruppen sowie die Ausdauer trainieren.

Spiegel

Ein großer Spiegel ist eine sinnvolle Anschaffung für jeden Fitnessraum, denn nur so kann man, wenn man alleine trainiert, sehen, ob alle Bewegungsabläufe stimmen. Zudem lässt ein Spiegel den Raum optisch größer und heller erscheinen.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern