Kurviges Wohnen

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Loading admin actions …

An einem Hanggrundstück mit herrlicher Aussicht wurde ein Gebäude gebaut, das uns auf den ersten Blick vielmehr an eine Urlaubsresidenz erinnert, als an ein klassisches Haus. Tatsächlich befinden wir uns jedoch nicht in einem mediterranen Land, sondern mitten in Niederösterreich. Hier planten die Architekten von T-HOCH-N Architektur ein außergewöhnliches Einfamilienhaus, das durch seine Weitläufigkeit imponiert. 

Ansicht

Nahezu herrschaftlich wirkt der Bau des Einfamilienhauses, das sich auf insgesamt zwei Etagen aufbaut. Das erste Geschoss entwickelt sich aus unterschiedlichen Bauvolumen, die versetzt zueinander gestellt wurden und dadurch spannende Zwischenräume schaffen, die als Außenräume fungieren. Die südlich ausgerichtete Seite öffnet sich mithilfe der bodentiefen Fenster und Türen vollständig zum Garten. Absolute Privatsphäre erhält der Bewohner aufgrund des organisch geformten Korpus.

Die Planung des Hauses geschah in enger Zusammenarbeit mit den Bauherren, sodass ein individueller Charakter entstand, der sich enorm von der gebauten Masse abhebt. 

Seite

Stufenförmig entwickelt sich das Haus von der höheren Ebene langsam hinunter. Von der Seite betrachtet, weist das Gebäude eine absolut konträre Gestalt auf und besticht durch seine Geradlinigkeit. Eine Treppe, die direkt an die Fassade grenzt, weist den Weg in den fast parkähnlich angelegten Garten. Der Weg wird von roten Rosen begleitet, die mediterranes Flair verbreiten. 

Weitere Anregungen zur Bepflanzung von Beeten findet ihr in dem Ideenbuch: Bunte Blumenbeete anlegen

Terrasse

Die erste Etage des Hauses verfügt über eine riesige Terrasse, die sich über die gesamte Breite des Gebäudes erstreckt. Im Sommer wird dieser exponierte Bereich zu einem Raum, der das Innere nahezu überflüssig macht. Die Brüstung aus Glas sorgt für eine dezente Absturzsicherung. Die Möblierung wurde in einem dunkleren Farbton gewählt, sodass dem Essbereich viel Gemütlichkeit verliehen wird. 

Ausblick

Sollte es doch mal regnen, stellt dieser Platz einen idealen Ort zum Verweilen im Inneren dar. Auf der Sitzbank kann man es sich mit all den Kissen gemütlich machen und durch die bodentiefen Fenster den wunderbaren Ausblick genießen. 

Innenraum

Die Treppe des Innenraums windet sich in der organisch geformten Seitenpartie des Gebäudes und stellt eine wunderbare Verbindung zur geschwungenen Fassade her. Die Stufen wurden aus Naturstein ausgebildet. Für die Wohnräume setzte man Holzböden ein, die Wohnlichkeit versprühen.

Ankleide

Ein Wohntraum wird in diesem begehbaren Kleiderschrank wahr. Anstatt jedoch, wie sonst üblich, auf Schranktüren zu verzichten, setzte man hier Türen ein, die für ein einheitlich strukturiertes Gesamtbild sorgen. Ideal beleuchtet wird der Raum mithilfe eines Oberlichts, sodass die Lichtstrahlen sanft in den Raum strömen. 

Schlafzimmer

Die Farbigkeit der Fassade wird im Schlafzimmer fortgeführt und so beginnt der Raum aufgrund des hellen Gelbs zu strahlen. Die Möblierung aus Holz unterstreicht den warmen Farbton der Wände und sorgt für Gemütlichkeit in der Zone. Als Basis wurde ein hochwertiger Holzboden verlegt, der das natürliche Thema abrundet. Eingerahmt von bodentiefen Fenstern, wird der Raum ins rechte Licht gerückt. 

In der Nacht

Beginnt es zu dämmern, entfaltet das Haus sein wahres Potenzial. Mithilfe von Leuchten, die an der Fassade angebracht wurden, beginnt das Gebäude zu strahlen und es wirkt wie ein Ufo, das soeben gelandet ist. 

Wie gefällt euch die Form des Gebäudes? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern