Was macht die perfekte Outdoor-Küche aus?

Marie Carstens Marie Carstens
Loading admin actions …

Sobald die Tage länger werden, die Temperaturen steigen und Sonne ein öfter gesehener Gast im Garten wird, lädt die frische Luft dazu ein, die freie Zeit in der eigenen grünen Oase zu verbringen. Egal, ob das sonntägliche Frühstück in der Morgensonne oder ein leckeres BBQ mit Freunden – das Essen im Garten macht viel mehr Spaß und ist bei gutem Wetter ein absolutes Highlight. Wer sich dieses Jahr nicht nur auf Würstchen, Steak und andere gegrillte Köstlichkeiten freuen will, kann sich eine richtige Outdoor-Küche  einrichten. Je nach Geschmack wird diese mit einem Grill, einem Wasseranschluss und einem Ofen ausgestattet, kann aber auch durch High-Tech-Geräte luxuriöse Ausmaße annehmen. Neben Koch-, Grill-, und Backmöglichkeiten dürfen eine Arbeitsplatte und ein wenig Stauraum in keiner Küche fehlen! Wir zeigen euch heute die schönsten Outdoor-Küchen und erklären euch, worauf ihr bei der Planung unbedingt achten solltet.

Wo soll die Küche platziert werden?

moderner Garten von Bestall & Co Landscape Design Ltd
Bestall & Co Landscape Design Ltd

Urban Courtyard for Entertaining

Bestall & Co Landscape Design Ltd

Bevor ihr das Design und die Farbe eurer neuen Outdoor-Küche planen könnt, müsst ihr erst einmal überlegen, wo die Küche platziert werden soll. Der Terrassenbereich ist in vielen Fällen von großem Vorteil, da hier die einfache Möglichkeit besteht, eventuelle Anschlüsse zu legen. Natürlich könnt ihr das neue Freiluft-Kochparadies auch im hinteren Teil des Gartens platzieren. Hier ist jedoch oftmals das Verlegen zusätzlicher Leitungen fällig. Es ist natürlich besonders vorteilhaft, wenn ihr die Outdoor-Küche mit einem Sitzbereich kombiniert. So müsst ihr die Speisen nicht durch den kompletten Garten tragen, sondern könnt auch gemeinsam mit Gästen ein Glas Wein trinken und quatschen, während das Festmahl vorbereitet wird. Je nach gewünschter Größe muss ausreichend Platz eingeplant werden. Hier kommt es ganz darauf an, wie großzügig eure neue Outdoor-Küche gestaltet werden soll.

Mit oder ohne Dach?

mediterraner Garten von Blastcool
Blastcool

Outdoor Cooler

Blastcool

Die nächste wichtige Frage ist, ob die Outdoor-Küche mit einem Dach ausgestattet werden soll oder nicht. Zum einen habt ihr ohne Dach klare Sicht auf den Himmel und könnt die Sonne in vollen Zügen genießen, zum anderen kann euch ein plötzlicher Sommer- oder Frühlingsregen einen großen Strich durch die Rechnung machen. Ein Dach sorgt dafür, dass ihr eure Küche bei (fast) jedem Wetter nutzen könnt. Selbst bei an regnerischen Tagen können die Vorteile einer Outdoor-Küche genutzt werden. Schließlich bedeutet Regen nicht, dass es auch kalt oder ungemütlich sein muss. Manchmal ist es sogar sehr romantisch mit einem Glas Wein den prasselnden Regentropfen zu lauschen, ohne davon nass zu werden. Wer seine Outdoor-Küche direkt in den Terrassenbereich integriert kann mit einem Dach oder einer Markise nichts falsch machen! Zum einen habt ihr Schutz beim Kochen, zum anderen könnt ihr eure Leibspeisen bei jedem Wetter im Freien genießen. Das Beispielbild zeigt eine sehr gelungene Outdoor-Küche, die mit einer komplett überdachten Terrasse und vielen Sitzmöglichkeiten besticht.

Wasser, Strom und Gas

Gerade im Sommer sind kalte Getränke und eine Kühlmöglichkeit für Salate, Fleisch und Fisch ein absolutes Muss. Um möglichst nahe an das Original, die richtige Küche, heranzureichen muss in eurer Outdoor-Küche für eine Stromleitung gesorgt werden. So können der Kühlschrank und auch andere elektrische Geräte problemlos genutzt werden. Auch ein Wasseranschluss ist eine große Hilfe, wenn schnell mal etwas abgewaschen werden muss. Wer sich für einen Gasherd oder einen Gasgrill entscheidet, muss entweder einen Anschluss legen, oder eine Gasflasche einplanen, die aus optischen Gründen gut versteckt werden sollte.

Das Design

Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich, weshalb der Gestaltung eurer Outdoor-Küche keine Grenzen gesetzt sind. Natürlich gibt es einige Materialien, die auf Grund der Witterungsbeständigkeit besser geeignet sind als andere. Eine gemauerte Outdoor-Küche kann beispielsweise viele Jahre Freude bereiten und gerade im Sommer für tolle Kocherlebnisse sorgen. Ein Experte kann euch bei diesem Projekt helfen, und die unterschiedlichen Küchengeräte einplanen. So kann der Kühlschrank, der nötige Stauraum oder der Bereich für die Gasflasche passgenau eingemauert werden und ein gelungenes, durchdachtes Gesamtbild abgeben. Die Arbeitsplatte sollte aus einem glatten Naturstein bestehen, der bei Bedarf abgewischt, und vor allem bei der Erstbenutzung im Frühjahr ordentlich sauber gemacht werden kann. Wem Stein zu rustikal ist, kann sich natürlich auch für die pflegeintensivere Holzvariante oder für ein Modell aus Edelstahl oder anderem Metall entscheiden.

Eine gemütliche Sitzecke

Um seine köstlichen, frisch zubereiteten Meisterwerke genießen zu können, muss natürlich auch eine gemütliche Sitzecke her. Ein großer Tisch, der Platz für euch und eure Freunde bietet ist von großem Vorteil, denn zusammen speist es sich am besten! Komfortable Stühle laden dazu ein, auch nach dem Essen die schöne Atmosphäre unter freiem Himmel zu genießen und bei einem Glas Wein den Geräuschen der Sommernacht zu lauschen. Wer einen großen Garten hat, kann mit einer großzügigen Lounge zum Star der Nachbarschaft werden und die lauen Abende in vollen Zügen genießen. Am Tage sorgt ein schöner Sonnenschirm für luftige Temperaturen. Für ein stimmiges Gesamtbild sollten die Materialien und Sitzkissen der Gartenmöbel aneinander angepasst werden. Grau, Anthrazit und Pastellfarben sind diesen Sommer besonders angesagt.

Grill und Ofen für kulinarische Vielfalt

Kaminöfen, Feuerstellen und Öfen: moderner Garten von Soutschek Ofenfeuer
Soutschek Ofenfeuer

Kaminöfen, Feuerstellen und Öfen

Soutschek Ofenfeuer

Entspannende Grillabende sind im Sommer beliebter als alles andere. Wenn einem der Duft der gegrillten Delikatessen in die Nase steigt, ist dies meist ein Zeichen für einen verdienten Feierabend und der Vorbote auf ein köstliches Abendessen. Auch wenn sich Elektro- und Gasgrill immer größerer Beliebtheit erfreuen, sind in diesem Jahr auch die traditionellen Kochmethoden im Trend. Holz und Kohle sorgen in den Augen vieler Feinschmecker für das richtige Aroma und sind nicht nur nützlich, um den Grill anzuheizen. Ein Steinofen wird in eurer Outdoor-Küche zum absoluten Highlight und garantiert ein wenig Abwechslung auf der sommerlichen Speisekarte. Pizza, Aufläufe und co. sind nun auch im Freien kein Problem mehr.

Wer wissen möchte, was in einem echten Luxusgarten außerdem nicht fehlen darf, sollte sich dieses Ideenbuch anschauen!

Wie würdet ihr eure persönliche Outdook-Küche einrichten?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern