Ein Traumhaus für Kinder… und Eltern

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Wenn sich eine Familie entschließt ein Haus zu bauen, sind es in der Regel die Eltern, welche die Entscheidungen treffen und sich ihr Zuhause nach ihren Wünschen planen lassen. Heute wechseln wir mal die Perspektive, denn beim Entwurf dieses koreanischen Einfamilienhauses standen die vier Kinder im Mittelpunkt – und bekamen ein echtes Traumhaus, das mit einigen richtig coolen Ideen zu begeistern weiß und bis ins letzte Detail kindgerecht durchgeplant wurde. Dass dabei dennoch auch die Erwachsenen und ein ästhetisches Stilbewusstsein nicht zu kurz kamen, ist unseren Experten von AD MOBE Architectur zu verdanken, die alle wichtigen Aspekte unter einen Hut brachten und für ihre Kunden ein wahrlich einzigartiges Zuhause kreierten, in dem sich alle sechs Familienmitglieder pudelwohl fühlen.

Außenansicht I

Da die Fotos vor der Fertigstellung des Außenbereichs gemacht wurden, wirkt der Garten jetzt noch ein wenig kahl und unfreundlich. So wird er aber nicht bleiben. Nachdem der Rasen gesät und die Beete bepflanzt sind sowie die graue Mauer und der Wall auf der linken Seite begrünt wurden, wird der Garten eine Wohlfühloase für die ganze Familie. Der rot gepflasterte Bereich vor dem Eingang wird ein Parkplatz für die Autos der Bewohner, von dem die Treppe rechts direkt zur Haustür führt. Das Haus selbst ist modern und schlicht gehalten und entspricht mit seinen zahlreichen Fensteröffnungen und der reduzierten Formensprache der heutigen Vorstellung von moderner Architektur.

Außenansicht II

Aus dieser Perspektive wird deutlich, dass der Garten voll und ganz auf die vier Kinder der Familie ausgerichtet ist. Die L-förmige Terrasse ist dabei das Herzstück. In die quadratische Aussparung rechts wird noch ein Baum gepflanzt, in den gemauerten Bereich kommt ein kleines Wasserbecken. Der rechte Teil des Holzdecks wird als Sitzbereich genutzt, während der linke Part als Spielplatz für die Kids dient. Hier können die lieben Kleinen auch dann draußen spielen, wenn es geregnet hat und der Rasen nass und matschig ist.

Küche

Im Inneren des Hauses werfen wir zuerst einen Blick in die offene Küche, deren Fronten in einem fröhlichen Sonnengelb gestaltet wurden. Auf diese Weise kommt Farbe und Leben in das ansonsten in dezenten Tönen und hellen Holznuancen gehaltene Interieur.

Rutsche statt Treppe

Hier sehen wir das absolute Highlight des Hauses, das die Bauherren eigens für ihre vier Kinder installieren ließen und das dieses Zuhause wirklich einzigartig macht: Neben der normalen Treppe, die Erd- und Obergeschoss verbindet, gibt es eine Holzrutsche, von der die Kids vom ersten Stock nach unten rutschen können. Durch die hohen Seitenwände und die abgerundeten Kanten geht das Rutschvergnügen sicher und gefahrlos über die Bühne. Rechts sehen wir den Esstisch und die praktischen Einbauschränke der offenen Küche, die drei Stufen im Hintergrund führen ins Wohnzimmer.

Treppe mit Bibliothek

Wir stehen jetzt im Wohnzimmer, von dem aus eine breite Holztreppe parallel zur Rutsche in den ersten Stock führt. Die Treppe ist aber nicht nur eine Treppe, sondern dient darüber hinaus als Bibliothek und geht auf der rechten Seite in ein riesiges Bücherregal über, welches sich die gesamte Wand entlang zieht und nur von einigen Fenstern unterbrochen wird. Oben mündet das Regal in einen offenen Arbeitsbereich mit einem Einbauschreibtisch und zwei Stühlen. Der Clou ist aber der zweite Arbeitsbereich, der auf der Hälfte der Treppe integriert wurde. Hier gibt es zwei Stühle und einen kleinen Tisch, an dem die Kinder des Hauses Hausaufgaben machen, ein Buch lesen oder malen können.

Flur

Links von dem Arbeitsbereich am oberen Ende der Treppe führt dieser Flur zu den Schlafzimmern der Familie. Dieser Bereich ist sehr puristisch und schlicht gehalten und verfügt über kleine Fenster, durch die sich spannende Blickbezüge auf den Treppen-Bibliotheksbereich und die Rutsche ergeben. Die Holzkonstruktion rechts im Bild dient als Ablage und Regal und verfügt über keinerlei Ecken und Kanten, um das Verletzungsrisiko in einem Haushalt mit vier Kindern zu reduzieren.

Freie Sicht

Zum Schluss noch der Blick vom oberen Ende der Rutsche vor den Kinderzimmern im ersten Stock. Von hier aus schaut man rechts auf die Treppe, den Arbeitsbereich und die Bibliothek und nach unten in die leuchtend gelbe Küche, in die man innerhalb von Sekunden hinunterrutschen kann, wenn das Essen fertig ist.

Na, wie gefällt euch dieses außergewöhnliche Zuhause? Wäre das auch etwas für euch?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern