Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Das Haus ohne Scham

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Wenn ein Architekt Bauherr und Hausherr zugleich ist, erwartet man ein ganz besonderes Meisterwerk. Der Architekt Dominik Wukowojac realisierte sein Traumhaus in Eigenregie und schuf damit ein Zuhause, in dem sich die gesamte Familie wohlfühlt. 

Genauer gesagt handelt es sich bei dem Wohnhaus des Architekten um einen Bestand aus dem Jahr 1947, der neu strukturiert und mit einem Anbau ergänzt wurde. Zu finden ist das moderne Gebäude im bayerischen Mellrichstadt.

Alt trifft Neu

Außenansicht mit Terrasse:  Häuser von wukowojac architekten
wukowojac architekten

Außenansicht mit Terrasse

wukowojac architekten

Das jahrzehntealte Bestandsgebäude blieb in seiner Form erhalten und bildet nun mit dem neuen Anbau eine harmonische Einheit. Klare Linien und eine saubere Verarbeitung kennzeichnen das gesamte Projekt, das Wukowojac nach seinen Vorstellungen umsetzte. Im das moderne Designkonzept wurden auch der Carport und der Abstellraum im Garten einbezogen, sodass sich selbst kleinere Gebäude dem modernen Stil nicht entziehen können.

Auf dieser Fotografie wird die besondere Konstellation der beiden Elemente deutlich: Der Anbau scheint sich gegen den Altbau zu lehnen. Da für die Verkleidung des Anbaus und die Dachgauben des Bestands die gleichen Fassadenplatten verwendet wurden, verschmelzen die beiden Gebäudeteile optisch zu einer Einheit. Das Material Holz verleiht dem Anbau einen wohnlichen und warmen Charakter. Der Gebäudeteil, der sich unter dem auskragenden Dach des Anbaus befindet, wurde mit grau lasierter Lärche verkleidet. Die Terrasse wirkt dank einer Eichendielung ausgesprochen einladend.

Außergewöhnliche Fassade

Anbau angelehnt an den Bestand:  Häuser von wukowojac architekten
wukowojac architekten

Anbau angelehnt an den Bestand

wukowojac architekten

Häufig werden Anbauten genutzt, um darin einen größeren Wohnbereich einzurichten. In diesem Falle entschied sich der Architekt jedoch dafür, in der dazu gewonnenen Fläche das Elternschlafzimmer und Bad unterzubringen. 

Auch die Fassade des Anbaus ist alles andere gewöhnlich. Bei der Fassadengestaltung setzte man auf eine Eternitfassade, die sich aus genieteten Einzelplatten zusammensetzt. Aus der Ferne betrachtet, wirkt der Anbau gar monolithisch, wie aus einem Guss gefertigt. Lediglich einzelne Lichtbänder unterbrechen die klar strukturierte Fassade.

Smarte Inneneinrichtung

Die Gestaltung der Innenraumstruktur ist recht homogen gehalten, bunt und lebendig wird es allein durch das Bewohnen. Hier sehen wir das Erdgeschoss des Altbaus, in dem Koch- Ess- und Wohnbereich in einem einzigen großen Raum vereint wurden. Wie sehr klare Linien und eine harmonische Gesamtheit im Entwurf des Hauses eine Rolle spielen, zeigt diese Aufnahme des Wohnraums. Selbst der Kamin gliedert sich in das einzigartige Gefüge aus Sideboard und Wandschrank ein. 

Ein weiteres Highlight ist die Tür, die sich inmitten der Wohnwand befindet und exakt das gleiche Design aufweist. Geht man durch die Tür, gelangt man ins Schlafzimmer des Anbaus. In der Wohnwand verbirgt sich allerlei Strauraum, der auf den ersten Blick dank griffloser Schrankfronten kaum sichtbar ist. Eine Schranknische wurde mit Glasregalen ausgestattet, die zur Aufbewahrung von Fundstücken und Lieblingssachen dienen. Die Rückwand der Nische wurde mit dunklem Filz verleidet, der nicht nur einen optischen Kontrast setzt, sondern zusätzlich den Schall absorbiert.

Offene Raumstrukturen

Essbereich mit Architektenküche:  Esszimmer von wukowojac architekten
wukowojac architekten

Essbereich mit Architektenküche

wukowojac architekten

Von der Couch aus hat man diesen Blick in die Küche und den Essbereich. Wie bei der Wohnwand, so wurden auch bei den Küchenfronten sogenannte push-to-open-Beschläge, also grifflose Fronten, die sich durch leichten Druck öffnen, verwendet. 

Ein großes Fenster garantiert vom Essplatz aus einen wunderbaren Ausblick in die umliegende Natur. Vor dem Fenster wurde eine ebenso große Sitzbank eingerichtet, auf der man es sich nach dem Essen gemütlich machen kann. Auch hier ist das Design wieder fließend, denn aus der Bank entwickeln sich allmählich die Schränke der Küche. Die versteckt liegende Speisekammertür ist in die Schrankkonstruktion flächenbündig eingearbeitet.

Luftige Höhen

Offener Arbeitsplatz im Obergeschoss:  Arbeitszimmer von wukowojac architekten
wukowojac architekten

Offener Arbeitsplatz im Obergeschoss

wukowojac architekten

In dem hier zu sehenden Obergeschoss befinden sich zwei Kinderzimmer, ein dazugehöriges Kinderbad und ein offener Arbeitsbereich für die Eltern. Über einen durchlaufenden Luftraum öffnet sich dieser in die Höhe und ist mit dem Spitzboden, in dem sich eine Sauna und ein Ruhebereich befinden, verbunden. Auch im Innenraum setzt man auf das natürliche Material Holz, um ein wohnliches Ambiente zu kreieren. So wurden nicht nur die Böden, sondern auch sämtliche Treppen im Haus mit einheimischer Eiche gestaltet. In diesem Raum wird außerdem das Treppensteigen mit einem Geländer aus einer Seilkonstruktion zu einem Highlight.

Moderne Ideen für den Anbau

Der Anbau von innen:  Badezimmer von wukowojac architekten
wukowojac architekten

Der Anbau von innen

wukowojac architekten

Und nun kommt er endlich: der Einblick in den Anbau. Nun kann man sehen, wie der längliche Teil der Gebäudeergänzung gestaltet wurde. Und was man vorfindet, ist eine interessante Kombination aus Schlafzimmer und Bad. Lediglich eine raumhohe, durchsichtige Glaswand trennt die beiden Bereiche voneinander. Wie jegliche Schränke im Haus, so wurde auch das Bett extra von einem Tischler angefertigt und überrascht deshalb mit einem einzigartigen Design: Das Kopfteil auf der Rückseite ist als Schrank konzipiert und bildet mit dem gegenüber liegenden Schrank den Ankleidebereich. Mit Raffstoren lässt sich der Innenraum verschatten und ein angenehmes Klima erzeugen. Möchte man eher die Sonne genießen, gelangt man über die die Glastür hinaus auf die Terrasse.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern