Das perfekte Paar

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Auf dem Grundstück eines Kapuzinerklosters in Kleve errichteten unsere Experten von Hülsmann & Thieme an der Stelle einer ehemaligen Schreinerei ein innovatives Wohnhaus für zwei Personen, das sich seiner traditionellen Umgebung anpasst, aber sich gleichzeitig auch äußerst zeitgemäß präsentiert. Damit haben wir das perfekte Paar, das Tradition und Technik auf einzigartige Weise miteinander verbindet. Und da Bilder bekanntlich mehr sagen als tausend Worte, zeigen wir euch am besten gleich die Fotos zu diesem besonderen Projekt.

Introvertierte Ostseite

EFH im Effizienzhausstandard 60: moderne Häuser von HülsmannThiemeMinor Architekten
HülsmannThiemeMinor Architekten

EFH im Effizienzhausstandard 60

HülsmannThiemeMinor Architekten

Der Neubau ist nur durch einen kleinen Wohnhof vom umgebauten Wirtschaftsgebäude des Klosters getrennt. Dementsprechend geschlossen und introvertiert präsentiert er sich auf der dem Hof zugewandten Ostseite, um die Privatsphäre der Bewohner zu schützen. Mit seinem spitzen Satteldach und der klassischen Formgebung wirkt das Haus aus dieser Perspektive eher traditionell, wobei einzelne raffinierte Details wie der große Dachreiter als prägendes Gestaltungs- und Belichtungselement bereits einen Vorgeschmack geben auf das, was das kleine Häuschen noch so alles zu bieten hat. Der Dachreiter ist gleichzeitig ein wichtiger Teil des konsequent durchdachten Energiekonzepts mit kontrollierter Be- und Entlüftung.

Extrovertierte Westseite

EFH im Effizienzhausstandard 60: moderne Häuser von HülsmannThiemeMinor Architekten
HülsmannThiemeMinor Architekten

EFH im Effizienzhausstandard 60

HülsmannThiemeMinor Architekten

Hier sehen wir die Westseite des Hauses, die sich deutlich extrovertierter und offener präsentiert als die Ostseite. Der Baukörper wurde zum Garten hin fast komplett transparent gestaltet und kommt im Innenraum ganz ohne stützende Wände aus, was durch eine Stahlbaukonstruktion mit außen liegenden Trägern ermöglicht wurde. Für Sicht- und Sonnenschutz sowie für ein wechselvolles Lichtspiel sorgen die großen, fahrbaren Geflechtsrahmen, die teilweise mit farbigen Gläsern ausgestattet und in die Stahlkonstruktion eingehängt wurden.

Terrasse mit Glasdach

EFH im Effizienzhausstandard 60:  Terrasse von HülsmannThiemeMinor Architekten
HülsmannThiemeMinor Architekten

EFH im Effizienzhausstandard 60

HülsmannThiemeMinor Architekten

Die Terrasse zieht sich die komplette Längsseite des Gebäudes entlang und dient als Verbindungsstück zwischen Außen- und Innenbereich. Sowohl vom Wohn- als auch vom Schlafzimmer aus hat man direkten Zugang zu diesem Freisitz, der allerdings nicht, wie auf den ersten Blick angenommen, unter freiem Himmel liegt, sondern mit einer kompletten Verglasung überdacht wurde. Auf diese Weise kann man den Blick in den Garten und das Gefühl des Draußenseins auch bei schlechtem Wetter genießen und die Terrassensaison wird um ein Vielfaches verlängert.

Offener Innenraum mit kreativer Treppe

EFH im Effizienzhausstandard 60: moderne Wohnzimmer von HülsmannThiemeMinor Architekten
HülsmannThiemeMinor Architekten

EFH im Effizienzhausstandard 60

HülsmannThiemeMinor Architekten

Auf diesem Foto sehen wir, wie nahtlos der Übergang zwischen Innen- und Außenraum dank der großen, komplett zu öffnenden Glasflächen gestaltet wurde. Ein besonderes Highlight ist auch die Regaltreppe, die ihre Doppelfunktion als Verbindungselement und Möbel perfekt erfüllt und auf die Galerie unter dem Dach führt. Hier befindet sich eine große Bibliothek mit Schlafgelegenheit und Arbeitsplatz.

Lichtdurchflutetes Wohnzimmer

EFH im Effizienzhausstandard 60: moderne Wohnzimmer von HülsmannThiemeMinor Architekten
HülsmannThiemeMinor Architekten

EFH im Effizienzhausstandard 60

HülsmannThiemeMinor Architekten

Im Erdgeschoss des Hauses sind Wohn- und Schlafzimmer zu finden, die sich zum Garten hin orientieren, sowie Küche, Badezimmer, Hauswirtschaftsraum und Ankleide, die sich auf der geschlossenen Ostseite des Gebäudes befinden. Das Wohnzimmer ist durch eine Schiebetür vom Schlafbereich getrennt und erhält durch die großzügigen Fensterflächen und die offene Gestaltung einen großzügigen, luftigen und lichtdurchfluteten Charakter. Dank der raumhohen Verglasungen wirkt es, als säße man direkt im Grünen. Der Außenbereich wird scheinbar nahtlos in den Innenraum integriert.

Und, seid ihr überzeugt von dem Konzept dieses modernen Wohnhauses?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern