Ein Landhaus in modernem Gewand

Sophie Pussehl Sophie Pussehl
Loading admin actions …

In Devon, einer im Südwesten Englands gelegenen Grafschaft, trumpft eine ehemalige Scheune mit einer fabelhaften Sanierung auf. Die Eigentümer des Gebäudes holten sich dafür Trewin Design Architects zur Hilfe, die ein Objekt entstehen ließen, das seinesgleichen sucht. Statt das alte Mauerwerk nur aufzuarbeiten und in seinem Grundaufbau zu belassen, sah das Konzept der Experten neben einer Verbesserung der Qualität ebenso eine neue Raumaufteilung sowie eine Maximierung der Aussicht vor. Denn Ziel war es, das Haus in die umgebende Landschaft zu integrieren und die Natur ein Teil dessen werden zu lassen. Dies ist auf eine imposante Weise gelungen, was auch die Auszeichnung des Objektes mit dem LABC Award im Jahre 2014 bestätigt. Richard Downer hat das wirklich tolle Projekt für uns in Bildern festgehalten. 

Die Hauptfassade

Neben der Revitalisierung des Gebäudes, welche es wieder bewohnbar machte, setzten die Architekten zudem auf die Bedürfnisse und Wünsche der Eigentümer. Diese sahen unter anderem eine Nutzung des verfügbaren Platzes sowie die maximale Ausschöpfung des Potenzials der Lage vor. 

Eine der wichtigsten Veränderungen war die Renovierung der Innenräume. Während die intimen Räumlichkeiten im Erdgeschoss angesiedelt wurden, wurde das Wohnzimmer im Obergeschoss hergerichtet. Die Steinwände, die dem Haus sein charakteristisches Äußeres verleihen, blieben erhalten und zeigen sich nun mit einem modernen Twist. So wurde Glas großzügig zum Einsatz gebracht und auch das Dach wurde neu konstruiert sowie gedeckt. Alt und Neu begegnen sich hier auf eine optimale Weise und bilden ein idyllisch gelegenes, charmantes und zeitgemäßes Anwesen. 

Von der Terrasse aus gesehen

Geht man einige Schritte um das Haus herum, trifft der Blick sogleich auf den Balkon. Dieser entsteht durch die leichte Zurückstellung des Obergeschosses, wodurch die Fläche des begehbaren Außenbereichs erschlossen wird. Das Geländer aus Glas gibt den uneingeschränkten Blick in die Umgebung frei, doch dazu später noch mehr. 

Im oberen Stockwerk

Schauen wir uns zunächst die Räumlichkeiten näher an und beginnen direkt im oberen Stockwerk. Besonders beeindruckend ist die Kombination aus bestehenden Strukturen zusammen mit neuen Elementen. Für Aufsehen sorgt insbesondere der neue Dachstuhl, der hier sichtbar und damit zum gestalterischen Element gemacht wurde. Die Holzbalken im warmen Holzton harmonieren sehr schön mit der cremefarbenen Wandgestaltung und geben dem Raum ein behagliches Ambiente. Dies trifft auch auf die neue Wand aus Feldstein zu, die eine Hommage an den alten Bestand ist. Aber auch der neue, aus Holzdielen gelegte Fußboden spiegelt das Landhaus-Flair wider und sorgt für eine gemütliche Atmosphäre. 

Eins mit der Landschaft

Neben dem Einsatz von Holz spielt auch Glas eine wichtige Rolle. Das transparente Material mit modernem Touch wurde in großzügiger Weise eingesetzt und bildet eine komplette Wand aus bodentiefen Fenstern. Dadurch ist der Blick in die herrliche Umgebung möglich und auch die Natur wird Teil des Inneren des Hauses. So sind die Jahreszeiten unmittelbar erlebbar und erzeugen ein spannendes, lebhaftes Bild. 

Der Wohnbereich

Das Obergeschoss ist als offener Raum gestaltet und hält so Küche samt Essplatz sowie Wohnbereich bereit. Letzteren sehen wir deutlich auf dieser Aufnahme. Das weitläufige Sofa fügt sich L-förmig in die Ecke ein und ist regelrecht eine Landschaft, die zum Verweilen und Entspannen einlädt. Das helle Beige passt sich der farblichen Grundgestaltung an, wobei die roten Kissen das einheitliche Erscheinungsbild auflockern und farbliche Akzente setzen.  

Der Essbereich

Neben dem Wohnbereich und dem im Raum freihängenden Kamin, der auf den vorherigen Bildern sehr gut erkennbar ist, befindet sich der Essbereich. Dieser hält eine große Holzplatte bereit, die ausreichend Platz zum Essen, Backen, Spielen und Erledigen von Hausaufgaben bereithält. Drumherum sind verschieden farbige Stühle in modernem Design angeordnet, die einen schönen Kontrast zu den warmen Holztönen bilden. 

Die Küche

Unmittelbar neben dem Essplatz befindet sich die Küche. Diese besticht durch ihre Verkleidung aus Holz, was die Natürlichkeit des Wohnkonzepts erneut deutlich macht. Der natürliche Holzton trifft auf Schwarz, das sich in Form der Arbeitsflächen sowie in der Gestaltung von Regalen zeigt. Die Kücheninsel erlaubt noch mehr Platz zum Arbeiten und Aufbewahren und wird von den vier parallel angeordneten Pendelleuchten gekonnt inszeniert. 

Einblick in das Schlafzimmer

Dieses Bild gibt einen Einblick in das Schlafzimmer. Es öffnet sich nahezu vollständig zum Außenraum, wobei die über Eck verlaufenden, bodentiefen Fenster den Weg auf die umlaufende Terrasse bereithalten. Somit wird auch hier die Natur zum festen Bestandteil des Wohnkonzepts unter optimaler Ausnutzung der Lichtverhältnisse. 

Ausschnitt des Badezimmers

Farbenfroh und zeitgemäß geht es auch in den intimen Räumlichkeiten zu, hält doch die Duschkabine ein modernes Sternen-Design in unterschiedlichen Blautönen bereit. Das Motiv wirkt frisch und lebendig und bildet den optimalen Start in den Tag, ist es doch am Morgen ein echter Muntermacher. 

Außenbereich

Betrachten wir zuletzt noch einmal den Außenbereich des Hauses, der nun den Blick auf den geschlossenen Schlafbereich freigibt. Darüber befindet sich der großzügige Balkon, der vom Wohnzimmer aus begehbar ist, auf dem man sich besonders gerne in den wärmeren Jahreszeiten aufhält. Die gläserne Brüstung gleicht der Reling eines Schiffes und hält eine wunderbare Aussicht bereit. 

Seht euch auch ein rustikales Landhaus mit Überraschungseffekt an! 

Ist das Landhaus mit modernem Twist auch nach eurem Geschmack?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern