Wie ein Profi: Inneneinrichtung richtig fotografieren

anne lomberg anne lomberg
Loading admin actions …

Vielleicht hat sich der ein oder andere schon einmal gefragt, wie er seine Wohnung für Vermietungszwecke à la Airbnb gekonnt inszenieren kann, um anschließend ausdrucksstarke Schüsse ins Netz zu stellen und viele Mietanfragen zu bekommen. Gar nicht so einfach, aber auch kein unmöglicher Akt. Mit ein paar wichtigen Anleitungen zu Grundausstattung, Lichtverhältnissen und Anordnung von Möbelstücken lässt sich schnell ein beeindruckendes Ergebnis von Hochglanzfotos wie die der Profis erreichen, um so einen geschmackvollen Einblick des vorhandenen Interieurs zu erhalten. Am Ende liegt es doch immer an der richtigen Inszenierung, das wissen Portaitfotografen genauso wie Foodstylisten, also warum nicht ein wenig mogeln, um das bestmögliche Aussehen der eigenen Raumwirkung zum Besten zu geben. Allerdings dürfen die gemachten Bilder nicht zu sehr von der Realität abweichen, dies stellt lediglich die Visitenkarte für einen Ersteindruck dar. Um immer wieder gebucht zu werden und davon profitieren zu können, solltet ihr neben dem ersten wichtigen Schritt der gut gemachten Qualität von unseren Raumbildern trotzdem immer eins berücksichtigen: Die wunderbaren Eigenschaften eines perfekten Gastgebers, die prompt darauf folgen!

Das Haus oder die Wohnung vorbereiten

6-Zimmer Musterwohnung im Gründerzeit-Altbau am Kurfürstendamm: moderne Wohnzimmer von staged homes
staged homes

6-Zimmer Musterwohnung im Gründerzeit-Altbau am Kurfürstendamm

staged homes

Natürlich geht es mit der Vorbereitung der angebotenen Wohnung oder dem Haus mit der verfügbaren Einrichtung für die fotografischen Inszenierung los. Dabei sollte man unterscheiden, ob diese zum Verkauf oder zur Vermietung angeboten wird. Bei Verkaufsabsichten empfiehlt es sich, auf persönliche Gegenstände in den dargestellten Bildern zu verzichten. Familienporträts, Dekorationen, Ladekabel sowie Zahnbürsten können getrost verschwinden. Auch wichtig und das gilt für beide Anbietungsarten, ist eine geordnete Position des verfügbaren Inventars. Decken sollten zusammengelegt werden, in der Küche kann man das Obst in der Schale schön drapieren, überflüssiges Geschirr in den Schränken verstauen und generell alles auf Hochglanz polieren. Denn der erste Eindruck zählt. Wenn der Betrachter einen organisierten und aufgeräumten Eindruck der Räumlichkeiten erhält, bekommt er ein gutes Gefühl und entscheidet sich automatisch eher für die angebotene Immobilie.

Lichtinszenierung

rustikale Schlafzimmer von HandZart

Die Beleuchtung in den einzelnen Räumen des Appartements stellt einen wichtigen Bestandteil bei der Anfertigung optimaler und verkaufsfördernder Fotografien dar. Denn ein gut ausgeleuchteter Raum kann entscheidend sein, ob der Interessent die Wohnung mag oder sie zur Miete oder Kauf grundsätzlich ausschließt. Auch hier steht fest, der erste Eindruck zählt und den könnt ihr mit professionellen Bildern maßgeblich beeinflussen. Umso mehr natürliches Licht, desto besser. Das heißt, um das eigene Appartement in einem harmonischen Ambiente zu präsentieren, empfiehlt es sich am Tage zu fotografieren, ohne Blitz, denn dieser würde nur die Innenausrichtung unnatürlich ausleuchten und somit eher für eine ungemütliche Wohnatmosphäre sorgen. Weg mit den Gardinen und alle Lichter an! Dunkle Räume werden eher abgelehnt, während helle die Aufmerksamkeit automatisch auf sich ziehen. Die Mittagszeit und bei Sonnenschein bieten die besten Voraussetzungen, um Fotos von unseren Einrichtungsgegenständen in den einzelnen Zimmern anzufertigen. Danach kann man sie auf dem Computer hochladen und mit einem Fotobearbeitungsprogramm nachträglich ein wenig optimieren. Außerdem sollten alle Fotos einer gleichen Bearbeitungsweise folgen, denn dadurch wirkt das Gesamtkonzept in Form einer Serie ansprechender.

Grundausstattung

SpiegelreflexLampen: industriale Wohnzimmer von LampenSchmiede
LampenSchmiede

SpiegelreflexLampen

LampenSchmiede

Um Fotos von der Wohnung im Internet zu veröffentlichen, brauchen wir zunächst eine funktionierende Kamera. Auch bestimmte Handykameras können dabei mit überraschend guten Ergebnissen durchaus mithalten. Für hochauflösende Fotos und eine besondere Qualität empfiehlt sich allerdings der Gebrauch einer Digitalkamera. Die gemachten Bilder kann man anschließend einfach auf dem Rechner hochladen und gegebenenfalls bearbeiten. Mit einem Stativ setzen wir alle Fotos auf ein ebenmäßiges Niveau und erhalten so eine einheitliche Serie, die beim Durchklicken besser ankommt. Die Kamera, die wir für die Fotosession der Wohnung verwenden, sollte einige Einstellungen zur Verfügung stellen, wie beispielsweise den IOS-Wert. Dieser bringt mit minimaler Einstellung und ohne Blitz die besten Bilder zum Vorschein. 

Übrigens: Aus einer Ecke des Raumes fotografiert erscheint dieser immer größer als er eigentlich ist und zeigt die kleinsten Details für den Betrachter auf ästhetische Weise.

Informationen, die man wissen sollte

SpiegelreflexLampen: industriale Wohnzimmer von LampenSchmiede
LampenSchmiede

SpiegelreflexLampen

LampenSchmiede

Seine Kamera kennen und lieben, das unterscheidet einen Amateurfotografen von einem Profi. Damit wir brillante Bilder des Interieurs für die Öffentlichkeit zur Verfügung stellen können, sollten wir dies beherzigen und uns zunächst mit unserer Kamera auseinandersetzen. Als Nächstes folgt die Frage von welcher Position und in welchem Winkel unsere Einrichtungsfotos am besten punkten. Wichtig ist hier: der Betrachter eines Bildes sollte sofort erkennen, um was für einen Raum es sich handelt. Charakteristische Gegenstände wie das Bett im Schlafzimmer, die Duschkabine im Badezimmer und die Couch im Wohnzimmer werden zu unserem Fotomodel und stehen somit im Fokus des Einrichtungsshootings. Wenn man sich in den Türrahmen des jeweiligen Zimmers stellt und in die schräg gegenüberliegende Raumecke fotografiert, erzielt man hervorragende Ergebnisse. Befinden sich im Vordergrund keine Objekte oder Gegenstände, erreicht man eine größere Raumtiefe, indem auf Hüfthöhe fotografiert wird. Außerdem sollten wir unsere Wohnung und die jeweiligen Räume im Querformat ablichten und stets darauf achten, das die Kamera exakt in der Waagerechten ausgerichtet ist, damit keine perspektivischen Verzerrungen entstehen. Besonders gut eignen sich hierzu eine Kamera mit Selbstauslöserfunktion und ein Stativ mit integrierter Wasserwaage für eine optimale Gestaltung verschiedener Bildfolgen ohne Verwacklungen.

Den Außenbereich nicht vergessen

Genauso wichtig wie die Darstellung des Innenbereiches der zu vermietenden oder zu verkaufenden Immobilie zeigt sich die Ablichtung von Garten, Innenhof und Hausansicht. Wer Besitzer eines eigenen Gartens ist, sollte darauf achten, dass dieser in einem guten Zustand ist. Das heißt, Unkraut entfernen, den Rasen mähen und sicherstellen, dass keine Mülltonnen oder andere störende Dinge im Bild stehen. Für das inszenierte Fotoshooting gilt hier genauso wie für den Innenbereich: Je schöner das Wetter desto besser! Falls das Wetter nicht das hergibt, was es eigentlich sollte, empfiehlt es sich, den Fototermin komplett zu verschieben oder wenn es nur grau ist, mit dem Fotobearbeitungsprogramm nachträglich nachzuhelfen. Eine gepflegte Außenanlage führt zu besseren Verkaufs- sowie Vermietungschancen. Natürlich zählt zu jeder Außenanlage auch der Balkon, sofern einer vorhanden ist. Diesen kann man mit einigen Tipps hervorragend zur Geltung bringen. Mit ein paar schönen Balkonpflanzen, der Sitzecke mit Tisch und liebevoll inszenierten Dekoelementen wirkt dieser besonders einladend und erhält gleichzeitig für Vermietungszwecke die erwünschte persönliche Note.

Tipps vom Profi einholen

Reetdachhaus in List auf Sylt: landhausstil Esszimmer von Immofoto-Sylt
Immofoto-Sylt

Reetdachhaus in List auf Sylt

Immofoto-Sylt

Für garantiert einwandfreie Einrichtungsaufnahmen lohnt es sich, einen Profi zu engagieren. Denn dieser besitzt neben einschlägigem Know-how das richtige Kamera-Equipment und kann die zur Verfügung gestellte Wohnung in einem perfekten Licht festhalten. All die vorangegangenen Inspirationen und Tipps für eine fotografische Inszenierung einer Wohnung kennt der Profi bereits und weiß genau, worauf es ankommt. Unter Anleitung können wir die Dekoration zielgerichtet positionieren, die Gardinen für mehr Licht zur Seite schieben und die bestehenden Möbel so verrücken, wie sie ästhetisch am besten zur Geltung kommen. In Teamarbeit entstehen so Hochglanzbilder wie aus dem Katalog. Allerdings ist dies auch eine teure Angelegenheit und nicht für jeden umsetzbar. Wer einen Fotografen in der Familie oder im Freundeskreis hat, kann sich diesen zur Unterstützung holen oder nach dessen Kameraausrüstung befragen. 

Wenn man einmal die Grundkenntnisse der Fotografie für sich entdeckt und die ersten Bilder der angebotenen Wohnung oder des Hauses gut geschossen hat, schleicht sich ein entsprechendes Erfolgserlebnis ein. Und wer weiß, vielleicht verwandelt sich aus der Neuerkenntnis für fotografische Inszenierungen ein leidenschaftliches Hobby.

Welche Tipps zur fotografischen Inszenierung der eigenen Wohnung sind für euch besonders hilfreich?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern