Ein altes Bauernhäuschen bekommt modernen Zuwachs

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Was tun, wenn man in einem charmanten alten Bauernhaus mit riesigem Garten wohnt, aber die Familie zu groß für das kleine Häuschen wird? Man baut an! Und maximiert so nicht nur die Wohnfläche, sondern auch das Lebensgefühl aller Bewohner. Für diese Variante entschieden sich zumindest die Kunden des französischen Architekten Marc Lafagne, deren kleines Bauernhaus ihnen irgendwie zu eng wurde. Kurzerhand beschloss man also, einen Teil des riesigen Gartens für einen modernen, stylishen Anbau und eine großzügige Terrasse zu opfern. Hier kommen die Fotos des beeindruckenden Ergebnisses.

Moderner Anbau

Der Anbau besticht mit reduzierten, klaren Formen und einer durch und durch modernen Architektur. Am rechten Bildrand sehen wir den Übergang zum Bestandshaus, der über eine verglaste Schleuse erfolgt. Der Zubau besteht aus zwei kubischen Volumina, dem holzverkleideten Erdgeschoss und dem im rechten Winkel auf diesen Baukörper gesetzten Obergeschoss, das mit einer schwarzen Zinkverkleidung gestaltet wurde, welche die horizontale Ausrichtung des Erdgeschosskubus aufgreift.

Vorher

Bevor wir uns den Anbau näher ansehen, haben wir euch noch ein Vorher-Foto des Grundstücks mitgebracht. Rechts im Bild das kleine Bauernhaus mit dem klassischen Satteldach, das über einen weitläufigen Garten verfügte, aber seinen Bewohnern zu wenig Wohnfläche bot. Links befindet sich das Garagengebäude, das dem Stil des Bauernhauses entspricht und hinter dem der Garten noch weiter geht. Der Baum rechts und der in der Mitte mussten dem Anbauprojekt weichen, der linke durfte bleiben, ebenso wie das Garagengebäude.

Nachher

Hier wird deutlich, wie sich der Anbau an das kleine Bestandshaus anlehnt. Der neue Baukörper öffnet sich mit großen Fenstern und Glasflächen in Richtung Garten und schafft so eine nahtlose Verbindung zwischen Innen- und Außenraum, die vorher nicht gegeben, von den Bauherren aber unbedingt gewünscht war. Durch die beidseitigen Verglasungen im Holzkubus entstand sowohl auf der Ost- als auch auf der Westseite eine Terrasse und das einfallende Tageslicht gelangt nun auch bis weit in das alte Bauernhaus hinein.

Terrasse

Durch die Wohnraumerweiterung konnten die Bewohner nicht nur stolze 90 qm Wohnfläche hinzugewinnen, sondern auch eine weitläufige Terrasse, die sich einmal komplett um den Anbau herumzieht und auf dieser Seite dank des auskragenden Obergeschosses teilüberdacht ist. Auf diese Weise haben die Bewohner den ganzen Tag über die Wahl zwischen Sonne und Schatten. Diese Perspektive zeigt auch, dass hinter dem Haus trotz des großen Zubaus noch genügend Gartenfläche übrig geblieben ist.

Innenraum

Zum Schluss wollen wir euch natürlich auch einen Blick ins Innere des Anbaus nicht vorenthalten. Das Erdgeschoss beinhaltet eine große, moderne Wohnküche mit angrenzendem Essbereich. Über die stylishe, frei schwebende Treppe gelangt man ins Obergeschoss, wo sich ein Schafzimmer mit Badezimmer und Ankleide befindet. Vom Esszimmer aus geht es direkt in den alten Bestandsteil mit Wohnzimmer, Kinder- und Gästezimmern, Bad und Büro.

Wie gefällt euch der Anbau? Hättet ihr euch für die gleiche Art der Wohnraumerweiterung entschieden?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern