moderne Badezimmer von Celia Sawyer Luxury Interiors

7 Dinge, die du nicht in deinem Bad haben solltest

Anne Krusche – HOMIFY Anne Krusche – HOMIFY
Google+
Loading admin actions …

Mit den richtigen Stauraumlösungen eignet sich das Bad wunderbar, um dort zahlreiche Utensilien zu verstauen. Doch was wäre, wenn viele der Dinge eigentlich gar nicht ins Badezimmer gehören und nur unnötig Platz wegnehmen? Falls ihr sowieso gern das eine oder andere aussortieren würdet, kommt unser heutiges Ideenbuch wie gerufen. Denn wir zeigen euch die wichtigsten Dinge, die ihr am besten sofort aus dem Bad verbannt!

1. Handtücher

Natürlich ist es naheliegend die Handtücher im Bad zu verstauen. Schließlich kommen sie ja auch hier zum Einsatz. Der Nachteil: Es kann durchaus passieren, dass sie durch die Feuchtigkeit irgendwann etwas muffig riechen. Wer das vermeiden möchte, legt sie beispielsweise in einen Schrank im Schlafzimmer.

2. Parfums

Wir lieben es, unsere hübschen Duftflakons ins Bad zu stellen, denn sie sind gleichzeitig eine wunderschöne Dekoration. Der Nachteil: Die Schwankungen der Temperatur im Bad können den Inhalt negativ beeinflussen. Parfums, die ständig extremer Feuchtigkeit ausgesetzt sind, können sich in ihrer Duftnote irgendwann verschlechtern.

3. Rasierklingen

Kaum zu glauben und doch wahr: Rasierklingen, die in einem feuchten Raum verstaut werden, können sogar rosten, ohne dass man sie jemals benutzt hat! Zeit sie vorher aus dem Bad zu entfernen und ihnen einen geeigneten Platz zu geben.

4. Bücher und Zeitschriften

Auch wenn es entspannend ist sein Lieblingsbuch oder eine Zeitschrift während einer Auszeit in der Badewanne zu lesen – die wertvollen Seiten solltet ihr dort nicht aufbewahren. Durch die Feuchtigkeit können sich die Seiten verändern oder Schäden an der Bindung entstehen.

5. Arzneimittel

Eigentlich ist es merkwürdig, dass wir unsere Medikamente am liebsten im Bad verstauen. Denn wenn man die Hinweise zur Aufbewahrung auf den Flaschen oder Packungen liest, steht dort in der Regel, dass sie an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden sollen. Die Kommode im Schlafzimmer ist der perfekte Ort für Medikamente – am besten ihr räumt sofort um.

6. Nagellack

Sobald der neue Nagellack geöffnet ist und regelmäßig geschüttelt wird, kann er in der Regel bis zu zwei Jahre halten. Allerdings trifft das nicht für feuchte Orte wie das Bad zu. Diese verkürzen die Lebensdauer erheblich. Gut geeignet ist dagegen der Kühlschrank, der dabei hilft, die Konsistenz zu erhalten.

7. Schmuck

Oftmals vergessen wir einfach nach dem Duschen unseren Schmuck aus dem Badezimmer mitzunehmen. Ein großer Fehler! Besonders wenn es sich um Modeschmuck handelt, kann dieser schnell seinen Glanz und die Farbe verlieren. Ein hübsches Schmuckkästchen im Schlafzimmer ist die bessere Lösung.

Wie sieht es bei euch aus? Was sind die wichtigsten Dinge, die ihr nie aus dem Bad entfernen würdet?
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern