Alles unter einem Dach

Lisa – homify Lisa – homify
Google+
Loading admin actions …

Wie so viele wollte auch ein berufstätiges Ehepaar in Darmstadt Leben und Arbeiten unter einem Dach verbinden und entschied sich so für ein Wohnhaus mit integrierten Arbeitszimmern. Der Neubau wurde von 2004-2006 in einer gelockerten Siedlungsstruktur aus den 20er Jahren realisiert. Besonders schön ist der alte Baumbestand, der von den Kramm + Strigl Architekten beim Entwurf des Hauses berücksichtigt wurde. Das Gebäude sieht aber nicht nur toll aus, es entspricht auch dem Niedrigenergiestandard.

Ansicht Süd

Da das Grundstück nicht sehr groß ist und außerdem zwei alte Eichen erhalten werden sollten, entschied man sich für ein Grundrisskonzept, das den Außenraum ins Innere integriert. Eine offene Gestaltung ermöglicht den fließenden Übergang zwischen innen und außen. Im Süden öffnet sich das Haus über große Glasflächen, die Zugang zur Terrasse gewähren. Von dort führen wenige Stufen hinab in den Garten.

Ansicht Nordwest

Ganz anders zeigt sich die Nordfassade. Durch kleinformatige Fensteröffnungen gibt sie sich geschlossen und garantiert so auf der zur Straße gewandten Seite Privatsphäre. Dies entspricht dem Gesamtkonzept des Neubaus, der sowohl die gemeinschaftlichen Interessen des Ehepaares als auch die Einzelinteressen berücksichtigt. So vereint dieses Haus das gemeinsame Wohnen mit der geforderten Intimsphäre der Arbeitsbereiche. Dieser Aspekt wird auch durch zwei gleichberechtigte Eingänge unterstrichen.

Erdgeschoss mit Terrasse

Während sich der Wohnraum über das Erdgeschoss erstreckt, sind Schlaf- und Rückzugsbereiche im ersten Stock angesiedelt. Räumlich abgetrennt, beinhaltet der Arbeitsbereich Teile des Erdgeschosses und des Kellers. Dazu gehört auch ein Meditationshof, der nach Westen orientiert ist und durch seine geschützte, introvertierte Lage Privatsphäre und Entspannung verspricht.

Wohnbereich

Der schöne alte Baumbestand des Grundstücks wurde bei der Planung berücksichtigt und zum festen Bestandteil des Innenraums. Der offene Grundriss erlaubt ungestörte Sichtachsen im Haus und jederzeit freien Blick in die Natur. Passend dazu hielt man sich an natürliche Farbtöne und Materialen. Viel Holz und frisches Weiß lassen den Wohnbereich strahlen und verleihen ihm Gemütlichkeit.

Galerie

Ein großzügiger Wohn-, Ess- und Küchenbereich gewährleistet den Bewohnern einen idealen Ort, an dem gemeinschaftliche Interessen ausgelebt werden können. Rückzugsmöglichkeiten bieten die privaten Räume und kleinen Ruheoasen wie diese Galerie mit Blick ins Grüne und edlen Sitzgelegenheiten. Wir haben für euch noch ein paar Sitzmöbel mit dem gewissen Etwas zusammengestellt. 

Wie gefällt euch die Verbindung von Wohnen und Arbeiten? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern