So haltet ihr mit einfachen Stauraum-Tricks dauerhaft Ordnung | homify

So haltet ihr mit einfachen Stauraum-Tricks dauerhaft Ordnung

Sabine Neumann Sabine Neumann
Arkstudio Skandinavische Schlafzimmer
Loading admin actions …

Wie schafft man es eigentlich, zu Hause ohne großen Aufwand dauerhaft Ordnung zu halten? Der wichtigste Tipp lautet: Zusätzlichen Stauraum schaffen! In diesem Artikel zeigen wir euch, wie ihr noch mehr Platz aus eurer Wohnung herausholen und sie gleichzeitig ordentlich halten könnt, ohne ständig aufräumen zu müssen. Von kleinen Helfern wie Körben und Containern über clevere Möbel bis hin zur optimalen Raumaufteilung gibt es in jedem Zuhause Möglichkeiten, Stauraum zu optimieren. Wetten?

1. Schrägen und Nischen nutzen

Weißes Regal unter der Dachschrägen homify Moderne Wohnzimmer
homify

Weißes Regal unter der Dachschrägen

homify

Schrägen und Nischen treiben uns oft Sorgenfalten auf die Stirn, denn sie erschweren es uns, klassische Möbel aufzustellen. Unser Tipp: Aus der Not eine Tugend machen und die vermeintlich ungünstigen Winkel für cleveren Stauraum nutzen, zum Beispiel mit maßgeschneiderten Einbaumöbeln, Klappen, Türen, Regalen und anderen individuellen Lösungen. Funktioniert übrigens auch für den so häufig verschenkten Platz unter der Treppe.

2. Augen auf bei der Möbelwahl

Modernes Hochbett mit Schreibtisch von dearkids MOBIMIO - Räume für Kinder Moderne Kinderzimmer
MOBIMIO – Räume für Kinder

Modernes Hochbett mit Schreibtisch von dearkids

MOBIMIO - Räume für Kinder

Wer zusätzlichen Stauraum schaffen will, sollte das unbedingt bei der Wahl der Möbel berücksichtigen. Von der klassischen Eckbank mit Stauraum unter der Sitzfläche bis hin zum Hochbett, unter dem Schreibtisch oder Kleiderschrank Platz finden, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit raffinierten Möbeln für Ordnung zu sorgen und aktiv Platz zu sparen.

3. Zusätzliche Wände einziehen

Klar, wir alle lieben offene, weitläufige Räume, aber manchmal kann eine zusätzliche Wand durchaus helfen – zum Beispiel um aus einem unnötig großen Zimmer zwei zu machen, einen praktischen Abstellraum zu schaffen oder für zusätzliche Stellfläche zu sorgen.

4. In die Höhe und in die Tiefe denken

Küche mit Naturstein Arbeitsplatte Beer GmbH KücheSchränke und Regale Holzwerkstoff Weiß
Beer GmbH

Küche mit Naturstein Arbeitsplatte

Beer GmbH

Es empfiehlt sich immer, über klassische Maße hinauszudenken und sowohl Höhen als auch Tiefen einzuplanen und optimal zu nutzen. Wie wäre es zum Beispiel in der Altbauwohnung mit einer zusätzlichen Reihe Hochschränke oder in der großen Küche mit 10 Zentimetern mehr Schranktiefe?

5. Räume anders nutzen

Was sich durchaus auch lohnen kann, ist, über eine Neuverteilung der einzelnen Zimmer nachzudenken. Muss das Schlafzimmer wirklich immer der größte Raum sein oder wäre es nicht viel praktischer, es ein wenig kleiner zu halten und dafür woanders wertvolle Quadratmeter hinzuzugewinnen? Flexibel zu bleiben, kann einem in dieser Hinsicht völlig neue Möglichkeiten eröffnen.

6. Flexible Rollcontainer

Rollcontainer sind unverzichtbare Komplizen, für alle, die mit zusätzlichem Stauraum mehr Ordnung zu Hause halten wollen. Sie sind bei Bedarf schnell hervorgeholt und nach Gebrauch genauso fix wieder weggerollt und sie lassen sich je nach Bedarf flexibel unterbringen und bestücken – zum Beispiel mit Kinderspielzeug, Bastelutensilien, Zeitschriften und Co.

7. Kisten, Körbe, Boxen

Genauso wichtig und praktisch wie Rollcontainer sind Körbe, Kisten und Boxen, die in jedem Raum bereitwillig alles aufnehmen, was nicht unordentlich herumfliegen soll – von Mützen und Handschuhen über Kleingeld und Schlüsselbund bis hin zu Badezimmerutensilien und anderem Krimskrams.

Was sind eure Tipps für zusätzlichen Stauraum?
VIO 302 - Terrasse FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder) Moderner Balkon, Veranda & Terrasse

Benötigen Sie Hilfe mit einem Projekt?
Beschreiben Sie Ihr Projekt und wir finden den richtigen Experten für Sie!

Nach passenden Wohnideen stöbern