Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Minimalistisches Haus mit Wellnessoase

Sophie Pussehl Sophie Pussehl
Loading admin actions …

Ein Einfamilienhaus, das außen minimalistisch und gleichzeitig modern im Design ist, mit einem komfortablen Interieur überzeugt und zudem das gewisse Etwas hat, danach sehnen sich viele angehende Bauherren. Das von Architektur Jansen im nordrhein-westfälischen Weinberg realisierte Objekt vereint all dies in sich und ist damit ein echter Glücksgriff, den wir euch in den folgenden Bildern genauer vorstellen. 

Offener Wohnraum

Küche, Essen, Wohnen:  Küche von Architektur Jansen
Architektur Jansen

Küche, Essen, Wohnen

Architektur Jansen

Willkommen in dem großzügigen Inneren des Hauses! Küche, Ess- und Wohnbereich sowie die Diele sind offen gestaltet und gehen fließend ineinander über. Besonders beeindruckend ist die Öffnung der Decke. Was außen als optischer Höhenunterschied zwischen den zwei Baukörpern sichtbar war, sorgt im Innenraum nun für einen tollen Blickfang. Dort, wo sich die Decke öffnet, wurde ein Fenstergaden vorgesehen, der – zusammen mit den bodentiefen Verglasungen – den Raum regelrecht mit Licht flutet. Das Weiß der Wände und Decken unterstützt diesen Eindruck und schafft eine helle, freundliche Atmosphäre. 

Auch die Küche ist in der eleganten Nichtfarbe gehalten, die sich lediglich durch die anthrazitfarbene Arbeitsfläche der Kochinsel kontrastiert. Darauf folgt der Essbereich, für den ein großer Holztisch gewählt wurde, um den sich unterschiedlich farbige Stühle gruppieren. Diese lockern die vermeintliche Strenge auf und bringen Persönlichkeit in die Einrichtung. An den Essbereich schließt die Wohnecke an, doch dazu folgend mehr.

Außenansicht

Gartenansicht:  Häuser von Architektur Jansen
Architektur Jansen

Gartenansicht

Architektur Jansen

Für das Einfamilienhaus sahen die Experten ein Objekt in Massivbauweise vor, das sich aus zwei Baukörpern zusammensetzt. Dabei wird der überragende Baukörper, der sich zur Vorderseite öffnet, zum Garten hin von einem niedrigeren umschlungen. Dieser setzt sich durch seine Gestaltung mit Klinkersteinen optisch von dem in weiß gehaltenen Baukörper ab. Dadurch ist ein spannendes Zusammenspiel aus unterschiedlichen Formen und verschiedenen Materialien ersichtlich, das dem Haus sein charakteristisches Äußeres verleiht. 

Die in den Garten zeigende Hausseite wird durch großzügige Verglasungen und Lufträume geöffnet, die zugleich lichtdurchflutete Räume kreieren, was wir uns im im nächsten Bild ansehen.

Gemütlicher Wohnbereich

Der Wohnbereich wurde als gemütliche Kuschelecke gestaltet. Zu dem gräulichen Fußboden wurde passend ein weißes Ecksofa gewählt. Besonders originell zeigt sich dazu der aus Holzscheiten gefertigte Couchtisch, der zugleich für ein Extra an Wärme und Gemütlichkeit sorgt – ebenso wie die Auslegware und das Kunstfell. Neben der gebogenen Stehlampe, die sich großer Beliebtheit erfreut, sorgen Deckenspots ebenso für ein stimmungsvolles, warmes Licht. Dekorative Accessoires runden die Gestaltung ab. 

Die Treppe

Nicht nur originell, sondern mit Cleverness zeigt sich die Treppe. Diese hat zweierlei Funktionen: Zum einen dient sie zur Zonierung der Wohnbereiche. Zum anderen wurde sie mit Einbauschränken versehen, wodurch sie jede Menge Raum zum Verstauen bereithält. Vom Erdgeschoss ebnet sie den Weg ins Obergeschoss, in das wir nun einen Blick werfen.

Wellnessbereich

Während sich die sozialen Räume im Erdgeschoss befinden, wurden die privaten Räumlichkeiten wie das Badezimmer für das obere Stockwerk vorgesehen. Besonders schön ist hier die Gestaltung des Waschtisches, der zugleich als Raumtrenner fungiert, befindet sich dahinter doch der Duschbereich. Die für den Boden vorgesehenen Fliesen ziehen sich hoch an dem monumental wirkenden Waschtisch. Die weiße Keramik des Waschbeckens kommt darauf besonders gut zur Geltung, wobei die Fläche weiteren Platz für Handtücher, Seife und einen frischen Blumenstrauß bietet. So lieblich arrangiert, fühlt man sich hier richtig wohl. 

Zum Entspannen

Apropos wohl fühlen: Ausgiebig entspannen kann man sich auch in der viereckigen Badewanne. Optimal unter der Dachschräge und den räumlichen Gegebenheiten angepasst, fällt es hier mehr als leicht, einfach mal die Seele baumeln zu lassen und die Gedanken für einen Moment abschalten zu können. Aber das soll nicht alles gewesen sein…

Besonderes Extra: Die Sauna

Neben dem Bad im Obergeschoss befindet sich auch eine Sauna. Das kann nicht jeder von sich behaupten und sorgt gewiss für Wow-Effekte. Jederzeit kann man somit ein Dampfbad genießen, Gutes für sich und seine Gesundheit tun. Anschließend möchte man sich gerne noch etwas Ruhe gönnen, wofür es auch eine Lösung gibt, wie das nächste Bild zeigt. 

Erholung pur

Außenbereich:  Spa von Architektur Jansen
Architektur Jansen

Außenbereich

Architektur Jansen

Ein Saunagang wäre nur halb so schön, wenn man sich nach dem ausgiebigen Schwitzen nicht noch auf eine Liege legen und in der Entspannung verweilen könnte. Die Terrasse bildet damit die perfekte Gelegenheit und macht den hauseigenen Wellnessbereich vollkommen.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob sich eine eigene Sauna für euer Zuhause lohnt, lest hier nach und findet die Antwort. 

Hat dieses Haus auch für euch das gewisse Etwas? Wir sind gespannt, hinterlasst uns gerne einen Kommentar! 
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern