Die 10 besten Farben, um ein kleines Wohnzimmer zu streichen

Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Die 10 besten Farben, um ein kleines Wohnzimmer zu streichen

Sabrina Werner Sabrina Werner
Moderne Wohnzimmer von Laura Canonico Architetto Modern
Loading admin actions …

Die richtigen Farben für Wohnzimmer hängen einerseits vom Stil, andererseits von der Größe der Räume ab. Doch welche sind die besten Farben, um das Wohnzimmer zu streichen, wenn es klein ist? Die offensichtliche Antwort ist Weiß, richtig? Doch obwohl die Farbe Weiß Räume größer wirken lässt, bringt es doch nicht mehr als Licht in den Raum. Wer den Raum nicht nur größer wirken lassen möchte, sondern ihm auch Persönlichkeit hinzufügen will, braucht hierfür Farben. Die Farbpsychologie beschäftigt sich schon lange damit, wie Farben auf den Menschen wirken. Vor einigen Jahren noch maß man dem Studium der Farben keine Bedeutung zu. Doch seit einiger Zeit ist die Farbenlehre ein unverzichtbarer Bestandteil der Dekoration. Welche also sind die besten Farben, um das Wohnzimmer zu streichen? Wir haben 10 Vorschläge zusammengestellt, die sich hervorragend für kleine Wohnzimmer eignen.

1. Marineblau

Blau ist eine Farbe, die vielen Menschen gefällt und der positive Wirkungen auf das Gemüt zugesagt werden. Doch ob Marineblau zu den besten Wohnzimmer Farben gehört? Dunkle Farben sind dafür bekannt, Räume zu verkleinern. Doch der Trick ist, den Rest der Elemente im Raum geschickt zu wählen. Wer Marineblau an der Wand hat, sollte sich für Möbeln in hellen, neutralen Tönen entscheiden und den Raum in einem schlichten Stil mit geraden Formen und Linien dekorieren. Wer diese Tipps befolgt, wird vom Ergebnis überrascht sein und kein Zweifel mehr daran haben, dass Marineblau zweifellos eine der besten Farben, um das Wohnzimmer zu streichen, ist. 

2. Türkis

Unser zweites Beispiel zeigt erneut ein Wohnzimmer in Blau. Doch dieses Mal bringt es zusammen mit ein wenig Grün das Gefühl von Frische und Natürlichkeit mit sich. In diesem Fall sind es nicht die Möbel, die dazu beitragen, dass der Raum großzügiger wirkt, sondern die Kombination verschiedener Farbtöne. Dieser Trick ist sehr einfach und leicht nachzumachen. Die Experten wählten schlichtweg verschiedene Farben, um ein kleines Wohnzimmer zu streichen. Dadurch kann der Raum größer und abwechslungsreich wirken.

3. Rot

Die warmen Farben, wie das Rot, neigen dazu, aktiv zu wirken und den Ort, für den sie verwendet wurden, mit Energie zu füllen. In Räumen, wie dem Wohnzimmer, ist daher Vorsicht angebracht beim Einsatz dieser Farbe, denn sie kann auch leicht überladen wirken. Wer sich für Rot anstatt anderer Farben für Wohnzimmer entscheidet, kann in einem kleinen Raum gut auf Bordeaux-Rot oder auf Kirschtöne zurückgreifen und sie mit neutralen Farben, wie Weiß, kombinieren.

4. Verschiedene Texturen als Wandelement

Der Einsatz verschiedener Texturen ist, ebenso wie die Kombination von Farben, ein exzellenter Trick, um dem Raum ein reizvolles Ambiente zu verleihen. Hierfür eignet sich eine Tapete mit Struktur, die Holz imitiert und dem Raum somit die Wärme und Natürlichkeit dieses Materials zugesteht. Um den Raum nicht zu überlade, sollte man die Wohnzimmer Farben auch an den anderen Wänden neutral halten.

5. Auf Weiß setzen

Am Anfang dieses Artikels haben wir erwähnt, dass man mit Weiß auf Nummer sicher geht, um ein kleines Wohnzimmer zu streichen und dabei größer wirken zu lassen. Dennoch gehört schlichtes Weiß nicht per se zu den besten Farben, um das Wohnzimmer zu streichen, da es schnell langweilig wirken kann. Um es lebendiger wirken zu lassen, kann man weiße Wände ganz einfach mit Bildern oder Aufklebern dekorieren. Damit nutzt man den hellen Effekt von Weiß, ohne dass das Wohnzimmer hierbei langweilig wirkt.

6. Die Wohnzimmer Farben Grau und Weiß

Eine weitere Option, mit der sich Weiß nutzen lässt, um geeignete Farben für Wohnzimmer für finden, ist die Kombination mit neutralen Tönen, wie Grau oder Beige. Besonders harmonisch wird das Raumgefüge in einem kleinen Wohnzimmer, wenn auch die Möbel diesem Farbkonzept folgen. Damit kein zu einheitlicher Eindruck entsteht, können kleine Farbtupfer mit Hilfe von Lampen oder Kissen gesetzt werden. 

7. Limettengrün

Grün ist ein Ton, der nicht nur Weite und Helligkeit, sondern zudem auch Natürlichkeit vermittelt. Im Fall von Limettengrün ist das natürliche Gefühl besonders deutlich. Mit seinem hohen Gelbanteil empfiehlt es sich, Limettengrün im Zimmer eingeschränkt zu nutzen, also möglichst nur, um eine einzelne Wand des kleinen Wohnzimmers zu streichen. Wenn der gesamte Raum in dieser Farbe gestrichen wird, wirkt er schnell überladen. So sollten für die weiteren Wände neutralere Töne als Farben für das Wohnzimmer gewählt werden. 

8. Ein minimalistisches Weiß

Wer das meiste aus seinem Wohnzimmer herausholen möchte, kann auf ein pures, blankes Weiß setzen und damit nicht nur die Wände gestalten, sondern gleich den ganzen Raum – die Wände, die Möbel, die Vorhänge. All dies zusammen lässt den Raum sauber und rein wirken. Ein Wohnzimmer, das kaum 15 Quadratmeter groß ist, verwandelt sich so in einen beeindruckend großen Raum voller Licht und Helligkeit. 

9. Ein Hauch von Licht als Blickfang

Eine weitere Möglichkeit, ein kleines Wohnzimmer zum Leuchten zu bekommen, ist die Wahl von neutralen Tönen und eines farbigen Elementes. So kann man zum Beispiel beige-farbene Möbel und Wände in dem gleichen Ton kombinieren. Die Öffnung des Raumes erreicht man dann, indem man die Aufmerksamkeit auf einen konkreten Punkt lenkt, wie in diesem Bild auf die weinfarbene Wand. Der Vorteil hierbei ist, dass der Farbton hierbei von Gelb über Rot bis hin zu Blau reichen kann – ganz wie es uns gefällt. Wichtig bei der Wahl der Farben, um das Wohnzimmer zu streichen, ist lediglich, auf neutralen Töne zu setzen und diese mit einer anderen Farbe zu durchbrechen. 

10. Pastellfarben

Pastellfarben haben einen ähnlichen Effekt wie neutrale Töne. Allerdings kann man zusätzlich die Farbe nutzen, um das Ambiente zu beeinflussen – beispielsweise die positiven Effekte von Blau. Pastellfarben als Farben für Wohnzimmer wirken in jedem Fall entspannend, weshalb sie sich besonders gut für diesen Raum eignen. 

Ein Tipp zur richtigen Farbwahl: Wer sich nicht sicher ist, wie der Ton wirklich an der Wand wirkt, kann einen Maler um eine Probe auf einem Stück Tapete bitten und diese mit Klebestreifen an der Wand befestigen. Mit ein wenig Abstand lässt sich dann gut erkennen, ob einem die Farbe tatsächlich auf Dauer gefällt. 

Welche der Farben für Wohnzimmer gefallen euch am besten?
VIO 302 - Terrasse Moderner Balkon, Veranda & Terrasse von FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder) Modern

Sie suchen einen Architekten?
Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern