Objekt 340 | meier-architekten: moderne Wohnzimmer von meier architekten

Mit diesen Tipps geht dir der Hausputz leichter von der Hand

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Es soll ja Leute geben, die lieber das Leben genießen statt ständig die Wohnung zu putzen. Wenn es euch genauso geht, seid ihr hier genau richtig, denn wir zeigen euch fünf Turbo-Tricks, mit denen euch das Putzen, Aufräumen und Saubermachen viel schneller und leichter von der Hand geht.

Tipp für das Wohnzimmer:

Es liegt in der Natur des Wohnzimmers, dass es all die Dinge magisch anzieht, die dort eigentlich überhaupt nichts verloren haben. Benutzte Weingläser, schmutziges Geschirr, dreckige Socken, Nagellackfläschchen, die Zeitung von vorgestern – all sowas sammelt sich nahezu unbemerkt im Wohnzimmer und bevor man sich versieht, herrscht das pure Chaos. Unser Tipp: Lasst es erst gar nicht so weit kommen und räumt stattdessen sofort nach Benutzung alles wieder dorthin zurück, wo es tatsächlich hingehört.

Tipp für den Flur:

Richtet euch im Eingangsbereich eures Zuhauses eine Art Schleuse ein, wo ihr beim Nachhausekommen all die Dinge ablegt, die ihr erstmal dringend loswerden müsst – zum Beispiel die Post, den Schlüsselbund, das Portemonnaie, Zeitungen etc. Und: Nutzt diese Schleuse dafür, gleich all das auszusortieren, was ihr nicht braucht. Auf diese Weise gelangen Kassenzettel, lästige Werbung oder der Coffee-to-go-Becher gar nicht erst ins Innere der Wohnung und ihr vermeidet dort Müll und Unordnung von vornherein.

Tipp für die Küche:

In der Küche entsteht besonders schnell Chaos. Und wer hat schon nach einem leckeren Essen noch Lust, den Abwasch zu machen? Deshalb stapeln sich dann auf mysteriöse Weise innerhalb von wenigen Tagen dreckige Pfannen und Töpfe, Müslischalen, Besteck und Co. in der Spüle. Diesen „Stau“ könnt ihr vermeiden, indem ihr jede Sekunde nutzt, die ihr in der Küche verbringt. Also: Während die Spaghettisauce auf dem Herd köchelt, könnt ihr schon mal ganz fix Schneidebrett und Messer spülen, abtrocknen und wegräumen, und die Zeit, die die Kaffeemaschine morgens für die so dringend benötigte Tasse Kaffee braucht, nutzt ihr, um schnell die Weingläser vom Vorabend abzuwaschen.

Tipp für das Badezimmer:

Im Badezimmer werden Haare schnell zum Problem. Wer lange Haare hat, kennt das besonders gut: Sie fliegen einfach überall herum – auf dem Boden, im Waschbecken, im Abfluss, auf Oberflächen… Wir empfehlen euch in diesem Fall unbedingt die Anschaffung eines kleinen Handstaubsaugers, mit dem ihr bei Bedarf einmal schnell durchsaugt – und schon sieht das Bad ohne großen Aufwand wieder sauber aus.

Tipp für das Schlafzimmer:

Jeden Tag nach dem Aufstehen direkt das Bett zu machen, klingt spießig, hilft aber wahre Wunder. Denn wer kehrt nach einem langen, anstrengenden Tag nicht gerne in ein blitzblankes, superaufgeräumtes Schlafzimmer zurück, um sich endlich ins schön gemachte Bett fallenlassen zu können?

Tipp für die Fenster:

Zum Schluss noch ein Turbotipp gegen schmutzige Fenster. Mit einem ganz einfachen Hausmittel bringt ihr sie ganz ohne Chemie, Wasser und lange Putzaktionen wieder auf Hochglanz: Wischt dafür ganz einfach mit der Schnittstelle einer Zwiebel über das Glas. Die in ihr enthaltenen Aminosäuren lösen selbst hartnäckigsten Schmutz und legen darüber hinaus eine Art Schutzschild auf die Scheiben.

Was sind eure Tipps für schnelles, unkompliziertes Putzen?
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern