Raus an die frische Luft: Noch mehr Freude am Garten

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Wenn es um den idealen Garten geht, scheiden sich die Geister. Die einen mögen akkurat gestutzte Hecken, perfekt angelegte Beete und einen englischen Rasen, der aussieht, als habe man jeden einzelnen Grashalm millimetergenau mit einer Nagelschere geschnitten. Andere stehen auf Wildwuchs und überlassen ihren Garten so lange sich selbst, bis sie nicht mehr aus dem Fenster gucken können. Doch egal, ob es der japanische Steingarten, ein ertragreicher Gemüsegarten oder der handtuchgroße Schrebergarten sein soll – das Wichtigste ist, dass sich der Besitzer darin wohl fühlt. Mit den folgenden Tipps klappt genau das noch besser.

Der romantische Landhausgarten: landhausstil Garten von Planungsbüro STEFAN LAPORT
Planungsbüro STEFAN LAPORT

Der romantische Landhausgarten

Planungsbüro STEFAN LAPORT

Mit Farben spielen: Besonders schön wirken Gärten, die farblich abgestimmt sind. Wenn jedes Beet einem bestimmten Farbschema folgt, ergibt sich insgesamt ein optisch sehr reizvolles Bild, an dem sich das Auge gar nicht satt sehen kann.

Gräser- und Buchsgarten: moderner Garten von Planungsbüro STEFAN LAPORT
Planungsbüro STEFAN LAPORT

Gräser- und Buchsgarten

Planungsbüro STEFAN LAPORT

Den Winter genießen: Wer ohne großen Aufwand auch im Winter Freude an seinem Garten haben möchte, kann sich für robuste Gräser entscheiden, die sowohl im Sommer als auch im Winter sehr dekorativ sind, keine Extraportion Pflege brauchen und sich wunderbar in die Umgebung einfügen.

Der romantische Landhausgarten: landhausstil Garten von Planungsbüro STEFAN LAPORT
Planungsbüro STEFAN LAPORT

Der romantische Landhausgarten

Planungsbüro STEFAN LAPORT

Rückzugsräume schaffen: Was gibt es Schöneres, als im eigenen Garten zu entspannen, ein gutes Buch zu lesen, die Vögel zwitschern zu hören und die Sonne auf der Haut zu spüren? Für diese so wertvollen Momente der Entspannung ist eine friedliche Ecke als Rückzugsort perfekt. Ob man dort einen kleinen Pavillon, eine alte Holzbank, den Lieblingsliegestuhl oder eine Hängematte platziert, bleibt jedem selbst überlassen.

Festival International des Jardins 2009 "La couleur des éléments": ausgefallener Garten von Planungsbüro STEFAN LAPORT
Planungsbüro STEFAN LAPORT

Festival International des Jardins 2009 La couleur des éléments

Planungsbüro STEFAN LAPORT

Andere Wege gehen: Ein Garten muss nicht immer dem traditionellen Schema F folgen. Stattdessen ist es erfrischend, mal aus althergebrachten Konventionen auszubrechen und seinen Garten auf ganz andere Weise zu stylen, mit nicht alltäglichen Farben, Formen und Materialien zu überraschen und dem Betrachter neue Perspektiven zu ermöglichen.

Der Romantische Bauernhausgarten: landhausstil Garten von Planungsbüro STEFAN LAPORT
Planungsbüro STEFAN LAPORT

Der Romantische Bauernhausgarten

Planungsbüro STEFAN LAPORT

Beim Thema bleiben: Stilbrüche sind zwar immer spannend, aber die meisten Gärten bieten einfach nicht den Platz, mehrere Stile gekonnt miteinander zu verbinden. Für eine harmonische, einladende und anziehende Optik des Gartens ist es also ratsam, sich auf eine Richtung festzulegen. Dieser romantisch-verwunschene Bauernhausgarten wirkt dank dem Zusammenspiel von wilden Efeuranken, alten Pflastersteinen, lockeren Stauden und dem rostigen Stahl-Pavillon so idyllisch.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern