Verrückter Kubus

Lisa – homify Lisa – homify
Google+
Loading admin actions …

Dass Einfamilienhäuser nicht mehr nur mit Satteldach und Klinkerfassade daherkommen, ist längst bekannt. Mittlerweile geht es in deutschen Siedlungen deutlich moderner zu, das beweist auch der Neubau in Köln-Widdersdorf, den wir euch heute vorstellen. Von Corneille Uedingslohmann Architekten realisiert, vereint die Immobilie gekonnt kühle Eleganz mit familienfreundlichem Wohnkomfort – ganz so wie es sich moderne Familien wünschen.

Front

Von vorn betrachtet, wird das Haus von seiner weißen Fassade und der geradlinigen Form bestimmt. Kleinformatige Fenster schützen die Bewohner vor zu vielen neugierigen Blicken. Durch eine clevere Aussparung wird der Eingangsbereich vor der Witterung geschützt, direkt an das Haus anschließend bietet die Garage Platz für ein Auto. Der Vorgarten ist passend zur Immobilie schlicht gehalten und wurde bescheiden bepflanzt.

Rückseite

Hinten wartet das Einfamilienhaus mit einigen Raffinessen auf. Das auskragende Obergeschoss überdacht den Terrassenbereich, welcher somit vor zu viel Sonne und Regen geschützt ist. Große Fenster lassen vor allem viel Licht ins Erdgeschoss und ermöglichen den direkten Zugang zum gepflegten Garten, der mit einer hübschen Rasenfläche überzeugt.

Wohnbereich

Die deckenhohe Fensterfront, die wir schon von außen gesehen haben, bietet von innen einen herrlichen Blick in den Garten und macht den Wohnbereich zu einem lichtdurchfluteten Lieblingsort. Gemütliches Mobiliar wie der stylishe Schaukelstuhl und die derbe Ledercouch stehen in reizvollem Kontrast zum kühl-eleganten Tenor der Inneneinrichtung, ohne jedoch zu verspielt zu wirken. Dass es beim beliebten Schaukelstuhl nicht immer das knarzende Erbstück von Oma sein muss, zeigen auch diese modernen Varianten

Esszimmer

Durch den gesamten Wohnbereich zieht sich ein wohnlicher Holzfußboden in warmem Braun. Im Esszimmer wurde dazu ein dunkler, kantiger Tisch kombiniert, an dem bis zu sechs Personen Platz finden. Farbakzent sind hier die roten Stühle mit Metallbeinen, die sich perfekt in den modernen Inneneinrichtungsstil einfügen. Als Wanddekoration entschied man sich für Lokalpatriotismus und brachte ein großformatiges Abbild der Kölner Skyline an. 

Küche

Die Küche strahlt in frischem Weiß. Sämlichte Fronten sind hell gehalten, einzig die Arbeitsplatte der großen, zentralen Kücheninsel und die Elektrogeräte setzen sich dunkel ab. Letztere sind flächenbündig in die Schränke integriert, was zusammen mit den grifflosen Türen für ein stimmiges Gesamtbild sorgt. Das große Fenster an der Stirnseite bietet viel Licht und der zurückhaltende Einsatz ausgewählter Dekoration lässt die Küche wohnlich und dennoch aufgeräumt wirken. 

Flur

Auch der Flur passt sich der schlichten Eleganz des Hauses an. Eine simple Holztreppe mit filigranem Geländer in Weiß verbindet hier in U-Form mit Podest die Geschosse. Einbauschränke und ein edles Sideboard sorgen für Stauraum, ohne dem Bereich seine Leichtigkeit zu nehmen. Eingelassene Deckenspots und ein Lichtband im Obergeschoss sorgen für angenehme Beleuchtung.

Badezimmer

Im Bad lösen große Bodenfliesen in einem schönen Braunton den Holzfußboden ab. Der ausgedehnte Waschtisch mit zwei Waschbecken ist funktional und visuell ansprechend zugleich. Der riesige Spiegel reflektiert das durch das Fenster einfallende Tageslicht und lässt den Raum hell und freundlich wirken. Durch die Reflektion des Fensters entsteht ein einzigartiges Gefühl von Weite. 

Wäre dieses Haus auch etwas für eure Familie? Verratet es uns in einem Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern