Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Ein Haus voller Abenteuer

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

In exponierter Lage in Obernberg am Inn baute der Architekt Adrian Tscherteu ein Einfamilienhaus, das aus dem klassischen Raster fällt. Im Zentrum der Planung stand die Ausrichtung des modernen Hauses unter Berücksichtigung der Lage. Somit wird der Ausblick über den Inn zum gestalterischen Hauptakteur und bildet in seiner eingeschossigen Struktur eine komplexe Wohnfunktion, die bis zum überdachten Freisitz übergeht. 

Ansicht zur Straße

Wohnhaus mit Fernsicht:  Häuser von Architekt Adrian Tscherteu
Architekt Adrian Tscherteu

Wohnhaus mit Fernsicht

Architekt Adrian Tscherteu

Betrachtet man das Einfamilienhaus von der Straße, tut sich ein fließender Baukörper auf, der das Innenleben schützt und nur hier und da Blicke freigibt. Eingerahmt wird die Fassade von weißen Platten, die maßgeblich für die futuristische Gestalt zuständig sind. Das eingeschossige Gebäude scheint fließend in die höhere Etage überzugehen und entwickelt dadurch ein experimentelles Erscheinungsbild. 

Ansicht des Gartens

Wohnhaus mit Fernsicht:  Häuser von Architekt Adrian Tscherteu
Architekt Adrian Tscherteu

Wohnhaus mit Fernsicht

Architekt Adrian Tscherteu

Aufgrund der rechtwinklig zueinander stehenden Baukörper entsteht im Garten eine private Zone, die einen Rückzugsbereich darstellt und ein Höchstmaß an Privatsphäre für die Bewohner bedeutet. Der umrahmte Außenraum kreiert mit seiner freizügigen Gestalt einen starken Kontrast zu der eher introvertierten Gestalt der Rückseite, die durch die Fassadenplatten und die wenigen Öffnungen herrührt. Absolut gegensätzlich bewirkt das Schwarz in Kombination mit dem Weiß eine edle Anmutung, die viel Spannung erzeugt.  

Außenraum

Wohnhaus mit Fernsicht:  Häuser von Architekt Adrian Tscherteu
Architekt Adrian Tscherteu

Wohnhaus mit Fernsicht

Architekt Adrian Tscherteu

Die Auskragung des Daches kreiert einen geschützten Terrassenbereich, sodass die Zone auch an regnerischen Tagen genutzt werden kann. Der Pool wurde in die Terrasse eingefasst und bildet einen beliebten Treffpunkt für die Bewohner. Man entschied sich, den Boden vollständig mit Holz auszulegen und somit einen Bezug zur Natur zu schaffen. 

Wohnen

Wohnhaus mit Fernsicht:  Wohnzimmer von Architekt Adrian Tscherteu
Architekt Adrian Tscherteu

Wohnhaus mit Fernsicht

Architekt Adrian Tscherteu

Das Motto des Innenraums lautet Großzügigkeit und wird auf dieser Fotografie deutlich. Die beiden Geschosse scheinen zu verschmelzen und nicht wie sonst üblich, klar voneinander separiert zu werden. Dadurch stehen die Etagen in einer engen Beziehung zueinander, die weite Blickachsen ermöglichen. Die Glasfassade fungiert wie ein Verbindungsstück der beiden Etagen und setzt ein klares Statement. 

Weitere Anregungen zu Fenstern findet ihr in dem Ideenbuch: Fenster in allen Variationen

Raumprogramm

Wohnhaus mit Fernsicht:  Wohnzimmer von Architekt Adrian Tscherteu
Architekt Adrian Tscherteu

Wohnhaus mit Fernsicht

Architekt Adrian Tscherteu

Das Holz des Außenraums wird im Inneren schlüssig fortgesetzt, sodass eine Wechselwirkung geschaffen wird. Die Fensterrahmen rücken mithilfe der schwarzen Kolorierung in den Mittelpunkt und betonen den Ausblick. Die Möblierung unterliegt einem schlichten Kodex, der für ein zeitgemäßes und gleichzeitig modernes Wohnen sorgt. 

Im direkten Bezug zum Wohnzimmer lagert die offene Küche, die in klarem Weiß gehalten wurde und somit eine zeitlose Lösung darstellt. 

Ausblick

Wohnhaus mit Fernsicht:  Wohnzimmer von Architekt Adrian Tscherteu
Architekt Adrian Tscherteu

Wohnhaus mit Fernsicht

Architekt Adrian Tscherteu

Zuletzt möchten wir uns mit euch die höchste Etage ansehen. Mithilfe der großen Öffnungen legt sich die malerische Landschaft dem Haus zu Füßen. Die dunkelfarbigen Fensterrahmen übernehmen an dieser Stelle die abstrakte Nutzung eines Bilderrahmens und fassen die Landschaft gekonnt ein. Relativ mittig wurde ein Balkon vor die Fassade gesetzt, der einen exponierten Ort darstellt, um der Natur noch ein Stückchen näher zu kommen. 

Wie gefällt euch der Ausblick? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern