Glamour pur mit Glaspool

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Heute haben wir ein absolutes Traumhaus für all diejenigen unter euch mitgebracht, die von einem modernen Luxusdomizil im Süden träumen. Das Jellyfish House von Wiel Arets Architects steht im spanischen Marbella und ist alles andere als ein normales Haus. Mit seiner außergewöhnlichen Architektur, der stylishen Innenausstattung und dem einzigartigen Pool auf dem Dach hat dieses Gebäude den absoluten Glamour-Faktor. Wir machen mit euch einen Rundgang  durch dieses spektakuläre Projekt unserer Experten.

Fassade

moderne Häuser von Wiel Arets Architects
Wiel Arets Architects

Jellyfish house

Wiel Arets Architects

Bereits auf den ersten Blick wird deutlich, dass das Jellyfish House kein gewöhnliches Haus ist. Schon allein durch die verbauten Materialien Glas und Beton unterscheidet es sich deutlich von den Villen der Nachbarschaft, die großteils im andalusischen Baustil errichtet wurden. Absoluter Blickfang ist das Dach des zweigeschossigen Flachbaus, das freitragend um neun Meter hervorkragt und eine Dachterrasse samt Pool beherbergt. Das Besondere an diesem Pool ist der Glasboden, durch den das kühle Blau bis auf die darunter liegende Einfahrt herunter schimmert.

Materialien

moderner Garten von Wiel Arets Architects
Wiel Arets Architects

Jellyfish house

Wiel Arets Architects

Wie bereits erwähnt, besteht das Haus in erster Linie aus Beton, der dem Gebäude sowohl einen robusten als auch einen leichten Charakter verleiht. Neben dem grauen Beton kam beim Bau auch jede Menge Glas zum Einsatz, welches Innen- und Außenraum verschmelzen lässt, die Umgebung ins Haus holt und den Wohnraum mit natürlichem Tageslicht flutet.

Innere Erschließung

 Flur & Diele von Wiel Arets Architects
Wiel Arets Architects

Jellyfish house

Wiel Arets Architects

Auch im Inneren ändert sich nichts an der Materialität und der modernen, außergewöhnlichen Formensprache der Architektur. Der Fokus bleibt weiterhin auf einer Mischung aus Beton und Glas bestehen, eingestreut werden vereinzelte Metallelemente und raffinierte Beleuchtungsdetails. Die innere Erschließung erfolgt über verschiedene Treppen. So gelangt man entweder direkt vom Untergeschoss aufs Dach oder wird durch das komplette Haus geführt, bis man schließlich auf der Dachterrasse landet.

Interieur

moderne Wohnzimmer von Wiel Arets Architects
Wiel Arets Architects

Jellyfish house

Wiel Arets Architects

Die Einrichtung der Wohnräume setzt sich im gleichen puristischen, modernen Stil fort, wie die Fassade des Gebäudes bereits vermuten ließ. Nur wenige ausgesuchte Designermöbel und Accessoires komplettieren das Interior Design, das voll und ganz auf die Aussicht und die außergewöhnliche Architektur des Hauses ausgerichtet ist. Die klare Formensprache und reduzierte Farbgebung der Einrichtung strahlt Ruhe und Exklusivität aus. Im gesamten Gebäude gehen Innen- und Außenraum fließend ineinander über, wobei luftige weiße Vorhänge als Sonnen- und Sichtschutz dienen. Wände, Decken und Böden werden von glatt poliertem Beton bestimmt, Trennwände, Schränke und Schiebetüren bestehen aus Milchglas, welches das Tageslicht reflektiert, und fungieren häufig als flexible Raumteiler.

Terrasse

 Terrasse von Wiel Arets Architects
Wiel Arets Architects

Jellyfish house

Wiel Arets Architects

Das Jellyfish House verfügt über zwei weitläufige Terrassen. Eine davon befindet sich unterhalb des Pools, durch dessen Glasboden man die Schwimmer wie im Aquarium beobachten kann. Die Sonnenstrahlen werden dabei durch Glas und Wasser gefiltert und tauchen den gesamten Außenbereich in ein schillerndes, türkisfarbenes Licht. Der 60 Tonnen schwere Pool verfügt über sechs Zentimeter starke Glasscheiben, die durch eine in den Betonwänden verankerte Metallkonstruktion gehalten werden. Durch ein Panoramafenster in der Seite des Beckens kann man beim Tauchen in den Wohnraum schauen und auch vom Inneren des Hauses Blicke in den Pool erhaschen.

Pool

moderner Pool von Wiel Arets Architects
Wiel Arets Architects

Jellyfish house

Wiel Arets Architects

Natürlich wollen wir euch auch den Blick auf den Pool und die Aussicht, die man beim Schwimmen hat, nicht vorenthalten. Durch seine exponierte Lage auf dem Dach verfügt er über eine atemberaubende Panoramasicht auf die Umgebung und das Meer. Hinter uns befindet sich die zweite Terrasse, die zum Sonnenbaden einlädt und natürlich ebenfalls vom grandiosen Ausblick profitiert.

Und? Könntet ihr es hier aushalten?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern