Entspanntes Haus mit raffinierten Ideen

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

In Großstädten sind Bauplätze oft Mangelware beziehungsweise entsprechend klein und rundherum dicht bebaut. Architekten müssen sich dann etwas einfallen lassen, um aus den wenigen Quadratmetern und der unmittelbaren Nähe zu den Nachbarn das Beste zu machen und den Bauherren ihren Wunsch nach einem gemütlichen, wohnlichen und modernen Zuhause mit möglichst viel Platz und Licht, aber auch einer geschützten Privatsphäre zu erfüllen. Gerade unsere japanischen Experten sind wahre Meister auf diesem Gebiet. Das Haus, das wir euch heute mitgebracht haben, steht in Tokio und ist ein Projekt von atelier spinoza.

Vorderseite

Der erste Blick auf das Einfamilienhaus zeigt eine gelungene Mischung aus moderner Architektur und traditionelleren Elementen. Zur Straße hin wurde das Gebäude eher introvertiert und geschlossen gestaltet und nur mit wenigen kleinen Fensteröffnungen versehen. Der Hauseingang liegt etwas zurückversetzt und ist von außen auch nicht direkt einzusehen. Auf diese Seite wird die Privatsphäre der Bewohner geschützt und eine gewisse Intimität bewahrt.

Rückseite

Auf der Rückseite öffnet sich das Haus zu einem kleinen Hof, in dem ein Steingarten angelegt wurde. Hier verfügt es über größere Glasflächen sowohl im Erd- als auch im Obergeschoss. Über der in das Gebäudevolumen integrierten und überdachten Terrasse wurde ein kleiner Balkon errichtet, der über eine Treppe zu erreichen ist. Durch die Einbettung der Außenbereiche in die Gebäudehülle sind die Bewohner auch hier vor unerwünschten Einblicken geschützt.

Entree

Der Eingangsbereich des Einfamilienhauses empfängt uns mit einer freundlichen, schlichten Eleganz. In die weißen Wände wurden Einbauschränke integriert, die sich nahtlos und harmonisch in den Raum fügen. Für ausreichend Tageslicht im Entree sorgt ein großes Oberlicht. Auf diese Weise kann der Innenraum in Richtung Straße geschlossen bleiben und wirkt trotzdem hell und luftig.

Blick ins Innere

Von der Terrasse aus werfen wir einen Blick in den Innenraum des Erdgeschosses. Rechts sehen wir den offenen Wohn-, Ess- und Kochbereich, links entstand auf einem Podest hinter der Trennwand ein Schlafbereich. Dieser lässt sich bei Bedarf mit einer Schiebetür schließen. Das Interior Design des Hauses ist sehr puristisch und natürlich gehalten. Es beschränkt sich auf das Wesentliche und basiert auf hellen, neutralen Farben und schlichten Formen.

Arbeitszimmer

Vom Arbeitszimmer aus blickt man direkt auf die Terrasse. Durch die raffinierte Ausrichtung des Hauses und der Fenster werden alle Räume des Hauses mit ausreichend Tageslicht versorgt, ohne dass man dabei das Gefühl hat, im dicht bebauten Stadtgebiet wie auf dem Präsentierteller zu sitzen.

Erster Stock

Zum Abschluss unseres Rundgangs schauen wir noch im Obergeschoss vorbei, in dem es ein Badezimmer und diesen riesigen, lichtdurchfluteten Raum gibt, der von den Bewohnern als Lese- und Rückzugszimmer genutzt wird. Er wurde bis unter das Dach geöffnet und bekommt durch die doppelte Deckenhöhe ein besonders luftiges und großzügiges Flair. Der Clou: Durch die Tür auf der Rückseite gelangt man über eine Treppe direkt unter das Dach, wo es einen zusätzlichen Mansardenraum gibt, der als Gästezimmer dienen kann.

Wir sind gespannt auf eure Meinung zu diesem Projekt. Hinterlasst uns einen Kommentar.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern