Holzhaus mit Designerbad

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Heute haben wir euch ein ganz besonderes Projekt mitgebracht. Es handelt sich um die Verwandlung eines 300 Jahre alten Stalls zu einem modernen Wohnhaus in den Bergen. Diese wundervolle Metamorphose lag in den Händen unserer österreichischen Experten von HAMMERER architekten. Auf Wunsch der neuen Besitzer eines alten Bauernhofs in Fontanella sollte das leerstehende Stallgebäude, das an das bestehende Wohnhaus angrenzt, zur Wohnraumerweiterung genutzt werden. Wir zeigen euch das beeindruckende Ergebnis.

Holzfassade

Die Fassade des Gebäudes wird von Holz aus der Region dominiert. Bei der Planung des neuen Wohnhauses hatten die Themen ökologische Revitalisierung und Nachhaltigkeit neben dem gewünschten Wohnkomfort oberste Priorität. Die Arbeiten wurden ebenfalls von erfahrenen Handwerkern aus der Gegend durchgeführt. Die Bauherren wünschten sich ein Zuhause, das die Ruhe der Umgebung widerspiegelt, ein wohliges Gefühl von Heimkommen vermittelt und mit viel hochwertigem Holz Wärme und Natürlichkeit ausstrahlt.

Alpenidylle

Hier der Blick von der anderen Seite auf das ehemalige Stallgebäude, das sich harmonisch in den Berghang schmiegt und sich mit großen Fenstern seiner malerischen Umgebung öffnet. Die Bestandsstruktur blieb bei der behutsamen Verwandlung vom fast verfallenen Stall zum zeitgemäßen Wohnhaus erhalten. Ansonsten erinnert von Weitem nicht mehr viel an die Vergangenheit.

Holz im Fokus

Auch die Innenarchitektur wird von Weißtannenholz und Handwerkskunst aus der Region bestimmt. Das helle Holz dominiert die Gestaltung des kompletten Wohnraums und verleiht ihm eine natürliche, warme und ruhige Ausstrahlung. Sogar ein Großteil des Mobiliars besteht aus massiver Weißtanne. Das Haus verfügt über zwei moderne Kamine, die sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne Wärme ausstrahlen und neben der grandiosen Aussicht zum absoluten Blickfang werden.

Natur pur und alte Erinnerungen

Trotz der modernen Gestaltung sollte dennoch auch der alte Charme des ehemaligen Stalls erhalten bleiben. Auf diesem Foto wird die Vergangenheit des Gebäudes besonders deutlich. Viele der Träger, Balken und Pfetten des beinahe verfallenen Bestands konnten erhalten und als charakteristisches Herzstück in den Neubau integriert werden. Auch weiteres Abbaumaterial wurde wiederverwendet und findet jetzt in Treppenstufen eine neue Aufgabe. Und die originale Kuhstalltür ist nun die Tür zum Weinkeller. Die Zwischenräume der Innenwände aus Holzbalken wurden mit Lehm aufgefüllt, wodurch die Naturnähe des Hauses noch unterstrichen wird.

Baden mit Bergblick

Hier sehen wir das Badezimmer, das ebenfalls mit einem fantastischen Panoramablick auf die Umgebung punktet. Von der freistehenden Badewanne aus hat man freie Sicht auf die malerischen Berge und Wiesen. Diese direkte Blickbeziehung zur umgebenden Natur war einer der wichtigsten Aspekte bei der Planung und Umsetzung des Projekts.

Saunabereich

Zum Schluss noch ein echtes Highlight des neuen Hauses – der Saunabereich, der aus fein duftendem Zirbenholz gefertigt wurde und so alle Sinne anspricht. Auch hier wird die gelungene Verbindung von rustikalem altem Bestand und modernem neuem Wohnkomfort deutlich, die sich durch das ganze Haus zieht und dieses Projekt so besonders macht.

Könntet ihr euch vorstellen, auf einen Bauernhof in den Bergen zu ziehen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern