homify Expertenprofil: Der Architekt

Annika Freese Annika Freese
Google+
Loading admin actions …

Im zweiten Teil unseres homify Expertenprofils wollen wir uns heute nach dem Raumausstatter mit dem Architekten befassen. Was macht ihn eigentlich aus, den guten Architekten, woher kommt die Berufsbezeichnung, was muss er können? Übrigens beziehen wir uns mit der Bezeichnung Architekt zumeist auf den Architekten im Hochbau, den es von Innenarchitekt, Landschaftsarchitekt etc. zu unterscheiden gilt. Hier gibt es außerdem Antworten auf weitere Fragen zu Geschichte, Arbeitsbereichen und Ausbildungsbedingungen dieses vielgestaltigen Berufes:

Geschichte:

Das griechische Wort arché bedeutet soviel wie Anfang, Ursprung oder das Erste, das Wort techne, ebenfalls aus dem Griechischen bezieht sich auf die Kunst bzw. das Handwerk. Genaugenommen finden wir schon hier die Begründung für das manchmal fast schon arrogant wirkende Selbstverständnis der Architektur als Mutter der Künste. Das Berufsbild des Architekten vereinigt traditionell verschiedene Bereiche in sich, ist also sehr generalistisch angelegt. Als entscheidendes Charakteristikum des Faches Architektur kann gelten, dass es sich in einem ständigen Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik befindet: Das spiegelt sich auch in der geschichtlichen Entwicklung wider. Architektur selbst ist fast so alt wie die ersten architektonischen Strukturen selbst: Kam der antike Architekt zumeist aus dem Bereich des Militäringenieurswesens, entwickelte sich im Mittelalter vor allem innerhalb des Mönchtums eine starke Affinität zur Architektur. Im Spätmittelalter kamen Architekten oft aus den Meisterreihen der Handwerkszünfte und in der Renaissance wurden nicht selten Künstler, Bildhauer oder Wissenschaftler zu Architekten. Mit der Industrialisierung während des 19. Jahrhunderts wurde die Architektur zur akademischen Disziplin, die sich bis heute weiterentwickelt und zusätzliche Spezialisierungen hervorbringt.

Arbeitsbereiche:

Das Arbeitsfeld des Architekten ist je nach Büro und Qualifikation ganz unterschiedlich, umfasst jedoch vor allem folgende Aufgaben:

- Grundlagenermittlung und Entwurfsplanung (beispielsweise auch für Wettbewerbe)

- Genehmigungsplanung, Ausschreibung und Vergabe der notwendigen Bauleistungen

- Bauleitung, Kosten- und Terminkontrolle

- Betreuung des Objektes sowie Baudokumentation

- Projektsteuerung, Koordination und Vertretung des Bauherren

Ausbildung und Voraussetzungen:

Um sich als Architekt bezeichnen zu dürfen, muss man ein Studium der Architektur sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen können. Erst dann darf man sich nämlich in die Architektenliste einer Architektenkammer eintragen lassen, was wiederum Voraussetzung für das erfolgreiche Einreichen eines Bauantrages ist. Wer plant, Architekt zu werden, sollte sich in jedem Fall darüber im Klaren sein, dass der Beruf eben nicht nur die kreative Arbeit beinhaltet, sondern zum Großteil vor allem aus statischer, technischer und wirtschaftlicher Planung besteht. Physik und Mathematik dürfen einem kein Graus sein, die Fähigkeit zu analytischem Denken und Spaß am Umgang mit Menschen sind weitere wichtige Voraussetzungen für die erfolgreiche Arbeit als Architekt.

Planen und Bauen

Bauhaus Villa am Hang: moderne Häuser von 2P-raum® Architekten
2P-raum® Architekten

Bauhaus Villa am Hang

2P-raum® Architekten

Ökologisches Bauen, Villa im Bauhaus-Stil, moderne Technik im klassischen Gewand – der erste Schritt zum Traumhaus ist eine gute Planung. Mit einem 3D-Entwurf kann man bereits vor großen Investitionen sehen, ob die Idee auch wirklich tragfähig ist. Der Architekt ist auch Experte für die verschiedenen Software-Programme, die derlei ermöglichen.

2D-Planung

Grundriss EG: moderne Häuser von homify
homify

Grundriss EG

homify

Um Grundrisse und Verhältnisse zwischen Raum und Objekt deutlich zu machen, sind Zeichnungen wie diese in zweidimensionaler Perspektive geeignet. Auch das Handwerk des technischen Zeichnens gehört zum Berufsprofil des Architekten im Hochbau.

Design und Funktionalität

Ansicht von der Straße: moderne Häuser von homify
homify

Ansicht von der Straße

homify

Der Entwurf eines hochwertigen Hauses wird Realität: Lichtes Design, innovative Formen, die der Funktion entgegenkommen – das sind die kreativen Aufgaben, die zum Architekturberuf gehören. Das Büro von Oliver Collignon verbindet Architektur und Design.

Weitere Aspekte

Dass Themen wie Statik und Materialkunde zum Berufswissen des Architekten dazugehören, ist kein Geheimnis. Der Architekt verfasst aber auch Gutachten zu verschiedensten Aspekten und er muss sich natürlich auch mit den energetischen Grenzwerten und modernen Entwicklungen diesbezüglich auskennen.

Aus alt mach neu

Nicht immer entwirft der Architekt komplett neue Häuser – oft genug geht es auch um Sanierungen, Um- oder Anbauten, die realisiert werden müssen, wie hier in einem alten Loft im Berliner Bezirk Wedding, das nach architektonischer Behandlung zum außergewöhnlichen und geräumigen Wohnraum wird.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern