5 gute Gründe, warum ein sauberes Haus wichtig für deine Gesundheit ist | homify

5 gute Gründe, warum ein sauberes Haus wichtig für deine Gesundheit ist

Anne Krusche – HOMIFY Anne Krusche – HOMIFY
studio ferlazzo natoli Minimalistische Wohnzimmer
Loading admin actions …

Neben einer schönen Einrichtung und Dekoration braucht ein stilvolles Haus natürlich auch eine gewisse Sauberkeit, damit wir uns wohlfühlen. Ihr könnt es noch so raffiniert und hochwertig einrichten, wenn es nicht ordentlich und sauber ist, kann es keinen einladenden Charme besitzen. Natürlich wissen wir, dass es lästig sein kann, das ganze Haus oder die Wohnung aufzuräumen und zu putzen – doch es lohnt sich. Nicht nur für das visuelle Gefühl, sondern noch mehr für eure Gesundheit! Wir verraten euch heute 5 gute Gründe für eine regelmäßige Reinigung des Hauses – los geht’s!

1. Die Vermehrung von Bakterien verhindern

Feuchte Oberflächen, schmutzige Böden und Lebensmittelreste begünstigen die Vermehrung von Bakterien und können somit auch die Entstehung von Krankheiten fördern. Besonders in Küche und Bad spielt dies eine große Rolle, da es sich um zwei der meistgenutzten Räume im Haus handelt. Achtet deshalb darauf, diese Räume regelmäßig zu reinigen, damit Bakterien erst gar nicht entstehen können. Im Idealfall erstellt ihr euch einen Plan und widmet jedem Raum im Haus einen Tag in der Woche. Vergesst außerdem nicht, auch die Nischen und Ecken, beispielsweise hinter dem Kühlschrank, zu säubern.

2. Allergien vorbeugen

Milben gehören zu den häufigsten Verursachern, wenn es um Allergien geht. Um die Entstehung zu vermeiden, ist es wichtig, das Haus stets staubfrei zu halten. Natürlich gibt es bestimmte Räume, die mehr Staub ansammeln als andere. In kleinen Ecken oder auch auf Büchern oder Lampen sehen wir den Staub häufig nicht und vergessen daher die Reinigung. Geht am besten mit einem Staubsauger oder Staubtuch über alle Möbel und durch versteckte Ecken im Haus.

Eine weitere Grundregel zur Vermeidung von Allergien ist, Teppiche und Sofas sauber zu halten, besonders wenn ihr Haustiere besitzt. In diesem Fall lohnt es sich, jeden Tag staubzusaugen und einmal in der Woche Teppiche und Kissen auszurütteln und an die frische Luft zu legen.

3. Die Stimmung verbessern

Es gibt zahlreiche Studien, die beweisen, dass gute Laune ein Schlüsselfaktor für die Stärkung des Immunsystems ist. Eine positive Stimmung verbessert unsere Durchblutung, die Sauerstoffversorgung des Blutes und beugt Angst und Stress vor. Es ist daher wichtig, dass wir uns ein Zuhause schaffen, welches Ruhe und Harmonie ermöglicht. Dazu gehört eine schöne Einrichtung genauso wie eine saubere Umgebung, in der wir uns wohlfühlen können.

Hier verraten wir euch, wie ihr euer Schlafzimmer langfristig schön ordentlich und sauber haltet!

4. Haushaltsunfälle vermeiden

Wenn man sein Haus ordentlich und sauber hält, können kleine Haushaltsunfälle leicht vermieden werden. Es gibt Statistiken, die aufzeigen, dass häufig ein rutschiger Boden oder auch verstreute Gegenstände auf dem Boden der Grund für Haushaltsunfälle sind. Das gilt auch für das Kinderzimmer: Legt euch auf jeden Fall einige Körbe und Boxen zu, in denen ihr das Spielzeug sicher verstauen könnt.

5. Sehstörungen verhindern

Es mag euch vielleicht seltsam erscheinen, doch die Fenster sauber zu halten, hilft euch Sehstörungen zu vermeiden. Der Grund dafür ist einfach: Schmutziges Glas kann das natürliche Licht nicht so leicht passieren, was uns dazu zwingt, unsere Augen ständig mehr zu belasten als wir eigentlich sollten.

Der große homify-Jahresrückblick: Die 12 beliebtesten Artikel
Arrow navigation 3b3136b1
Habt ihr weitere Tipps, um das Haus sauber zu halten?
VIO 302 - Terrasse FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder) Moderner Balkon, Veranda & Terrasse

Benötigen Sie Hilfe mit einem Projekt?
Beschreiben Sie Ihr Projekt und wir finden den richtigen Experten für Sie!

Nach passenden Wohnideen stöbern