Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

5 Argumente für viel Holz vor und in der Hütte

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Das Schönheitsideal viel Holz vor der Hütte ist selbstverständlich Geschmackssache, aber wenn es um Häuser geht, ist das Naturmaterial Nummer eins eindeutig auf dem Vormarsch und findet immer mehr begeisterte Anhänger. Ihr seid noch nicht so ganz überzeugt? Dann ändern die folgenden fünf Argumente vielleicht doch noch eure Meinung. In dem Haus, das wir euch dafür mitgebracht haben, spielt Holz jedenfalls die unschlagbare Hauptrolle und ist aus dem modernen, aber gemütlichen Wohnkonzept nicht wegzudenken. Der Entwurf stammt von unseren spanischen Experten HOUSE HABITAT.

1. Der erste Eindruck zählt

Beim ersten Blick auf das Haus fällt sofort seine originelle Fassade auf, die es dem raffinierten Einsatz von Holzakzenten zu verdanken hat. Die Konstruktion der Pergola, welche die Terrasse überspannt, wird als Sonnenschutz über den Fenstern wieder aufgegriffen. Das warme Holz bildet so einen spannenden Kontrast zum glatten, weißen Putz und verleiht dem kubistischen Flachdachbau Charakter. Doch das Haus überzeugt nicht nur optisch, sondern auch in Sachen Energieeffizienz auf ganzer Linie. Es handelt sich um ein Niedrigenergiehaus mit Sonnenkollektoren, einer natürlichen Dämmung aus Naturkork in Verbindung mit Gipskartonplatten und Holz, Schichtholzfenstern mit Doppelverglasung und einem hochmodernen Elektrosmogschutz.

2. Natur pur

Auch im Inneren des Hauses spielt die Nähe zur Natur eine große Rolle. Sowohl Boden als auch Decke wurden mit hochwertigem Holz verkleidet. Hinter dem Kamin, der aktiv die Heizkosten senkt und die Bewohner unabhängig vom öffentlichen Stromnetz macht, sorgt eine Natursteinwand für Struktur und Charakter und dient gleichzeitig als Sichtschutz zwischen Haustür und Wohnbereich.

3. Gemütlichkeit

Das Erdgeschoss folgt einem modernen, offenen Grundriss, bei dem Wohn-, Ess- und Kochbereich fließend ineinander übergehen und ein großzügiges Raumgefühl entstehen lassen. Wie bereits an der Fassade gesehen, spielt auch hier der Kontrast zwischen strahlend weißem Putz und warmem Holz die Hauptrolle. Dazu gesellen sich Möbel in dezenten Naturfarben und natürlichen Materialien. Die großzügig eingesetzten Holzakzente verleihen dem Innenraum eine gemütliche und freundliche Note.

4. Natürlich entspannt

Das Schlafzimmer befindet sich im Obergeschoss und führt die natürliche, wohnliche Linie der Einrichtung konsequent fort. Auch hier kommt viel helles Holz zum Einsatz, was den Raum gemütlich und freundlich wirken lässt. Die Einrichtung ist reduziert gehalten, sodass eine aufgeräumte, ruhige und angenehme Atmosphäre entsteht, in der sich nach einem langen Tag wunderbar abschalten und entspannen lässt.

5. Rundum wohlfühlen

Auch im Badezimmer spielt Holz eine wichtige Rolle und nimmt alle Bereiche des Raumes ein – von der Decke über die Wände und Badewannenverkleidung bis zum Boden. Das natürliche Material verleiht dem Bad eine rustikale, warme und urige Note. Die große bodengleiche Dusche, der moderne Waschtisch und die klare Formensprache sorgen dafür, dass hier nichts altbacken wirkt. Ganz im Gegenteil: Dieses Badezimmer ist eine zeitgemäße Wellness-Oase zum Wohlfühlen.

Wie ist eure Meinung zu Holz am und im Haus? Wir freuen uns über eure Kommentare.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern