Schlichter Kubus mit überzeugenden Argumenten

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Kubische Bauten mit einer schlichten Formensprache und minimalistischem Design liegen voll im Trend. Doch bei aller Einfachheit will man, wenn man sich ein solches Haus bauen lässt, dennoch nicht auf das gewisse Etwas verzichten, welches das eigene Zuhause zu etwas ganz Besonderem macht und es aus der Masse der modernen Flachdachhäuser hervorstechen lässt. Das Haus, das wir euch heute mitgebracht haben, stammt aus der Feder der brasilianischen Architektinnen Tweedie+Pasquali und wirkt von außen sehr dezent und schlicht, bietet jedoch ein atemberaubendes Innenleben, das auf ganzer Linie überzeugt.

Vorderseite

Das zweigeschossige Einfamilienhaus präsentiert sich auf der Eingangsseite genau so, wie wir es von einem modernen, kubischen Bau erwarten – mit geraden, schnörkellosen Linien, schlichtem, glattem Putz, reduzierten Farben und verschieden großen Fensterflächen. Der Eingang liegt ein wenig zurückgesetzt und wird vom Balkon des Obergeschosses überdacht, welcher in einer Art Rahmen gestaltet ist, der sich farblich vom restlichen Baukörper abhebt und die Fassade auflockert und interessant macht.

Rückseite

Die Gartenansicht des Hauses wird von der großen Terrasse dominiert, die sich in einen überdachten Part und einen Bereich unter freiem Himmel teilt. Beide Areale sind über große Glasschiebetüren mit dem Innenraum verbunden, während sich das Obergeschoss eher geschlossen und introvertiert gibt und nur von kleinen Fensteröffnungen unterbrochen wird. Auf dem überdachten Teil der Terrasse befindet sich ein weiterer Balkon, der von einem transparenten Glasgeländer umgeben ist.

Innenraum

Im Inneren des Hauses wird die puristische, schnörkellose Formgebung konsequent fortgeführt. Auch hier dominieren klare Silhouetten, gerade Linien und viel strahlendes Weiß. Das Zentrum bildet das großzügige Wohnzimmer, das durch seine doppelte Raumhöhe ein echter Eyecatcher ist und mit viel natürlichem Licht geflutet wird. Eine elegante, minimalistische Marmortreppe ohne Geländer verbindet die beiden Ebenen des Wohnhauses miteinander.

Wohnzimmer

Hier ein genauerer Blick auf das Wohnzimmer, welches den Großteil des Erdgeschosses einnimmt und sich vom vorderen Teil des Hauses bis ganz nach hinten erstreckt. Einen Flur gibt es nicht. Betritt man das Haus, steht man schon fast mitten im großzügigen Wohnraum und kann die imposante doppelte Deckenhöhe und das viele strahlende Weiß auf sich wirken lassen, zu dem der warme Holzboden und einige Holzmöbel einen stimmigen Kontrast bilden.

Essbereich

Das Wohnzimmer geht im hinteren Teil des Hauses nahtlos in den Essbereich und die angrenzende Küche über. Auch hier wird viel reines Weiß von warmem Holz ergänzt. Um den Massivholztisch gruppieren sich moderne Designerstühle, die Deko beschränkt sich auf ein paar Holzbilderrahmen und grüne Bambuspflanzen auf dem Sideboard. Rechts geht es in die offene Küche, links gelangt man auf den nicht überdachten Teil der Terrasse.

Küche

Die Küche ist keine Überraschung. Sie führt den puristischen, reduzierten Stil des restlichen Hauses konsequent fort und punktet mit grifflosen, weißen Fronten, einer schlichten Formgebung und einer modernen Ausstattung, die keine Wünsche offen lässt. Die Arbeitsplatte aus grauem Granit verleiht ihr Charakter und eine elegante Note mit einem Hauch rustikalem Charme.

Würdet ihr gerne in diesem Haus wohnen oder müsste irgendetwas geändert werden?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern