Der Hocker: vom Nutzgegenstand zum Design-Objekt

Anna Lene Maaß Anna Lene Maaß
Loading admin actions …

Er ist einer der simpelsten und zugleich multifunktionalsten Möbelstücke in unserem Zuhause: der Hocker. Ob als Sitzgelegenheit, Blumentopfhalter, Fußstütze oder Beistelltisch – der Hocker macht alles mit! Vielleicht ist genau das der Grund, warum sich Designer an kaum einem anderen Möbelstück so austoben wie an dem kleinen Multitalent. Trotz seiner vielfältigen Einsetzbarkeit führt der Hocker jedoch häufig ein Nischendasein in unserem Haushalt:  Er wird zumeist nur als Ersatzlösung herangezogen, wenn wir Gäste haben und nicht ausreichend Stühle vorhanden sind, oder als Tritthilfe, um an die letze Packung Cornflakes im oberen Küchenschrank zu gelangen. Doch damit ist es jetzt vorbei: Mit diesen außergewöhnlichen Gestaltungsideen unserer Experten wird der Hocker zum Star der Wohnung!

Moderne Tradition

moderne Wohnzimmer von Two.Six
Two.Six

Swithy colors

Two.Six

Der skulpturale Hocker Swithy aus Portugal weckt verschiedene Assoziationen: vom Stempel über die Sanduhr bis hin zum Blumenkübel. Der solide Holzkörper ist handgefertigt und wird von einer Sitzfläche aus dem traditionellen Material Burel abgeschlossen. Burel ist ein sehr resistentes und langlebiges Wollgewebe und gilt als ältester handgemachter Stoff aus Portugal – und sieht buntgefärbt einfach toll aus! 

Ziegenhocker

Auch dieser Hocker aus Ziegenfell ist handgefertigt und kann in rund, quadratisch oder mit Beinen gewählt werden. Am besten macht er sich natürlich in einer Einrichtung im Landhausstil oder einer Almhütte. Aber auch wer kein Domizil in den Bergen besitzt, kann mit dem ausgefallenen Fellobjekt zuhause punkten.

Doppeltes Lottchen

Designkinderhocker Lottchen "Made by Tricform": moderne Kinderzimmer von ​tricform
​tricform

Designkinderhocker Lottchen Made by Tricform

​tricform

Bei diesem Doppelhocker für Kinder gibt es keinen Streit darum, wer zuerst sitzen darf: Auf dem robusten Möbelstück in Kirsch- oder Nussbaum kann der Nachwuchs bequem zu zweit Platz nehmen. Der Designkinderhocker Lottchen wird von farbigen Streifen durchzogen, denn wie wir alle wissen, lieben es Kinder bunt!

Weitere Einrichtungsideen für das Kinderzimmer findet ihr hier.

Süße Sitzfläche

Zum Anbeißen sieht der Makastool aus, der sein Design und seinen Namen den süßen Macarons verdankt. Wie das französische Baisergebäck aus Mandelmehl besticht auch der Hocker durch seine bunte Farbgebung. Als überdimensionales Biscuit mit Beinen macht er sich besonders in der Küche oder im Kinderzimmer gut.

Naturbelassen

Hocker Teakholz: rustikale Esszimmer von Amaris Elements
Amaris Elements

Hocker Teakholz

Amaris Elements

Wer es natürlich mag, freut sich über diese Sitzgelegenheit aus echtem Teakholz. Der quadratische Hocker unserer Expertin Annkathrin Rampold wird aus vielen kleinen Astscheiben gefertigt. Die individuelle Maserung des Holzes macht jedes der Möbelstücke zu einem echten Unikat.

Weitere Anregungen, wie ihr mit Baumdesign Naturakzente setzen könnt findet ihr in unserem Ideenbuch Naturdesign: Bäume für zuhause.

Papphocker

Papphocker MAKS: ausgefallene Arbeitszimmer von Stange Design
Stange Design

Papphocker MAKS

Stange Design

Die originellen Pappmöbel von Stange Design sind leicht, aber gleichzeitig sehr stabil und belastbar. Und natürlich zu 100% recycelbar. Der Papphocker Maks ist in verschiedenen Designs bestellbar und hält über 1000 Kilo aus – da kann man ruhig noch ein zweites Stück Kuchen mit Extrasahne verputzen.

Welcher Hocker überzeugt euch am meisten? Wir freuen uns über eure Rückmeldung im Kommentarfeld unten.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern