Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Garten pflegen: So geht's günstig und mit wenig Aufwand

Marie Carstens Marie Carstens
Loading admin actions …

Der eigene Garten ist wie eine private, grüne Oase, die mit entspannender Wirkung zum Verweilen einlädt. Doch wer einen richtig schönen Garten haben möchte, muss nicht nur ein wenig Geld, sondern auch viel Zeit und Kraft aufwenden, um diesen in Stand zu halten. Je nach Geschmack gibt es viele unterschiedliche Stile, in denen ein Garten gestaltet werden kann. Während die einen auf verwunschene Wildgärten stehen, bevorzugen die anderen moderne Gärten mit klaren Linien und einer ausdrucksstarken Formensprache. Die Kunst beim Anlegen eines Gartens ist es, Blumen, Pflanzen und Büsche zu wählen, die uns das ganze Jahr über mit ihrer Schönheit verzaubern und unseren Garten in das kleine Paradies verwandeln, das wir uns wünschen. Egal, ob ihr Gräser, Hortensien, Stauden oder immergrüne Pflanzen bevorzugt – der richtige Mix macht’s. Den Garten mit schönen Pflanzen zu gestalten ist für viele nicht nur ein Hobby, sondern der perfekte Ausgleich zum alltäglichen Leben. Studien haben bewiesen, dass Hobbygärtner nicht nur fitter sind, sondern durch den ständigen Aufenthalt an der frischen Luft ein besseres Immunsystem sowie einen höheren Anteil an Vitamin D vorweisen. Unser Fazit lautet also: Wer seinen Garten selber pflegt, pflegt nicht nur seine Gesundheit, sondern auch seinen Geldbeutel. Wir möchten euch in diesem Ideenbuch ein paar Tipps geben, wie ihr bei der Gartenpflege Geld sparen könnt, ohne visuell einsparen zu müssen.

Den Boden kennen

Wer den Boden seines Gartens kennt, hat eigentlich schon gewonnen. Jeder, der sich immer wieder wundert, dass seine Lieblingsblumen einfach nicht wachsen und gedeihen möchten, hat noch die den pH-Wert seines Bodens gemessen. Pflanzen haben unterschiedliche Ansprüche was den Base- beziehungsweise den Säuregehalt des Bodens betrifft. Während die einen es basisch mögen, bevorzugen die anderen einen säurehaltigen Boden, um sich in voller Pracht entfalten zu können. Mit einem Boden-Mess-Kit aus dem Baumarkt oder aus der Gärtnerei eures Vertrauens könnt ihr die Werte eures Bodens ganz einfach selber bestimmen. Hierfür grabt ihr ein kleines Loch in die Erde, befüllt es mit Wasser und wartet einige Minuten bis sich das Wasser mit der Erde vermischt hat. Anschließend wird das Messstäbchen in die matschige Flüssigkeit gehalten, bis es sich einfärbt. Die Farbe auf dem Messstäbchen muss nun mit der beigefügten Farbskala abgeglichen werden. Jede Farbe ist einem pH-Wert zuzuordnen. Die Skala des pH-Wertes liegt normalerweise zwischen 0 und 14, wobei alles unter 7 sauer, alles über 7 basisch beziehungsweise alkalisch ist. Lasst euch in der Gärtnerei beraten, welche Pflanzenarten für euren Boden geeignet sind. Wer unbedingt seine Lieblingsblume anpflanzen will, kann diese mit Spezialerde in einem großen Topf heranziehen. Dieser macht sich im Terrassenbereich sowie im Beet sehr schön.

Unkraut kontrollieren

Pflanzplanung Hotelzufahrt Chiemsee:  Garten von Blumen & Gärten
Blumen & Gärten

Pflanzplanung Hotelzufahrt Chiemsee

Blumen & Gärten

Unkraut ist einer der ausschlaggebenden Gründe, warum ein Garten ungepflegt wirken kann. Zugewucherte Beete und undefinierbare Rasenkanten sorgen nicht nur in minimalistischen Gärten für ein unschönes Aussehen, auch Wildgärten werden zu unansehnlichen Grünflächen. Um Unkraut im Zaum zu halten, ohne sich jedoch Woche durch die Beete quälen zu müssen, empfiehlt es sich, das Problem unbedingt bei der Wurzel zu packen. Nach dem Regen lässt sich das Unkraut besonders gut mit einem Jäter aus der weichen Erden entfernen. Fugen auf Terrasse oder Gartenweg können mit einem Fugenkratzer gereinigt werden. Achtet hierbei darauf, dass das Kraut samt Wurzel entfernt wird. Wer seine Beete neu anlegt, kann ein Unkrautflies auslegen und dieses mit frischer Erde bestreuen. Mulch ist hierbei die natürliche Variante, entzieht dem Boden bei der Zersetzung jedoch wichtige Nährstoffe. Sorgt aus diesem Grund dafür, dass regelmäßig gedüngt wird. Der beste und günstigste Dünger ist übrigens die eigene Komposterde.

Selbst ist die Frau, selbst ist der Mann!

Statt einen Gärtner für den Frühjahrsputz zu engagieren, solltet ihr euch ein Wochenende freihalten, um die Arbeiten selber durchzuführen. Der Baumschnitt, das stutzen der Stauden sowie die Vorbereitung eurer Beete sollte nicht zu spät erfolgen, damit der Garten im vollen Glanz erstrahlen kann. Wer zu spät schneidet, schneidet die ersten Sprösslinge ab, die den Garten eigentlich im Frühjahr verzaubern sollen. Wie ihr euren Garten schon jetzt auf das kommende Jahr vorbereiten könnt, erfahrt ihr in diesem Ideenbuch.

Saubere Rasenkanten ziehen

Mit sauber gezogenen Rasenkanten könnt ihr viel Zeit und Arbeit sparen. Statt teure Rasenkanten aus Kunststoff zu wählen, die gerade für große Gärten teuer und aufwendig zu verlegen sind, könnt ihr auch hier auf die natürliche Variante zurückgreifen. Faustgroße Steine eigenen sich aneinander gereit wunderbar als saubere Rasenkante. Sie trennen den Beet- vom Rasenbereich ab, und sorgen für einen gepflegten Look. Weg mag, kann Teile seines Gartens auch durch höher gelegte Beete strukturieren und so etwas mehr Leben in die Gestaltung bringen.

Den Garten immer ausreichend wässern

Sommergarten:  Garten von Pflanzenfreude.de
Pflanzenfreude.de

Sommergarten

Pflanzenfreude.de

Gerade an warmen Tagen spielt das ausreichende Wässern der Pflanzen eine große Rolle. Nicht nur Topfpflanzen, auch Blumen und Büsche müssen nach längeren Trockenphasen zusätzlich mit Wasser versorgt werden. Gerade nach einem Urlaub warten die Pflanzen oft mit hängenden Köpfchen und braunen Blättern. Um diesen Anblick zu retten, heißt es: Alles neu kaufen! Um diese enormen Ausgaben und vor allem das Sterben eurer Pflanzen zu vermeiden, solltet ihr eine freundliche Nachbarin oder einen freundlichen Nachbarn bitten, sich während eurer Abwesenheit um eure Pflanzen zu kümmern. Selbstverständlich müsst auch ihr bereit sein, im Gegenzug die gleiche Aufgabe zu übernehmen und eurem Nachbarn ein kleines Dankeschön aus dem Urlaub mitzubringen.

Mulch, Gehäckseltes und Kies nutzen

 Garten von Cornus Garden Design
Cornus Garden Design

See through planting

Cornus Garden Design

Mulch, Gehäckseltes und Kies sind im Garten wahre Multitalente. Sie sind nicht nur zu Gartenweggestaltung nützlich, sie sind auch ein schönes Material, um Sitzecken zu gestalten und Beete vor Unkraut zu bewahren. Wer jährlich seine Bäume beschneidet, kann die Äste und Zweige mit einem Häcksler zerkleinern, und das Gehäckselte dann verwenden. Wer keinen eigenen Schredder besitzt, kennt bestimmt einen befreundeten Hobbygärtner in der Nachbarschaft, der euch diesen mit Freude ausleiht.

Qualität für langjährige Freude

Rosewood Gartenschere von Joseph Bentley:  Garten von Welt der Blüten
Welt der Blüten

Rosewood Gartenschere von Joseph Bentley

Welt der Blüten

Auch im Garten bewährt sich, was eigentlich jeder schon weiß. Qualität hat zwar seinen Preis, ist aber auf lange Sicht günstiger als ständig etwas Neues kaufen zu müssen. Dies gilt nicht nur für Gartengeräte, sondern auch für Gartenmöbel, Polster und Töpfe. Plastikmöbel sind zwar zu unschlagbaren Preisen erhältlich, halten aber niemals so lang wie schöne Holzmöbel. Auch bei Gartengeräten jeglicher Art solltet ihr auf Qualität setzen. Wichtig ist, dass teuer nicht immer gut heißen muss. Lasst euch am besten von einem Fachmann beraten. Dieser kann euch mit Sicherheit auch mittelpreisige Geräte empfehlen, die euch viele Jahre Freude bereiten und die Arbeit in eurem Garten um einiges erleichtern.

Wie schafft ihr es, euren Garten günstig in Stand zu halten?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern