Abgenutzte Wohnung wird glanzvolles Apartment

Sophie Pussehl Sophie Pussehl
Loading admin actions …

Große Gebäude, die Türmen gleichen, sind in Südkorea keine Seltenheit. Im Gegenteil, sie prägen häufig das Stadtbild wie auch das von Busan, der zweitgrößten Stadt des Landes. In einem Komplex mit 30 Wohnungen haben die Experten von Design Mellow für ein junges, modernes und zudem frisch vermähltes Paar eine der Einheiten in liebevoller Arbeit renoviert. Im vorherigen Zustand wollte hier auch niemand mehr wohnen, war die Einrichtung längst überholt und abgenutzt, sodass hier an Wohlfühlen so gar nicht zu denken war. Das sollte sich jedoch mit einer kompletten Sanierung ändern – und das hat es sich auch, wie die nachstehenden Bilder einer wirklich unglaublichen Verwandlung zeigen. 

Unmodern und unbehaglich

before :   von homify
homify

before

homify

Rosé gemusterte Tapete trifft auf grünlichen Farbanstrich an der Wand, hinzu gesellen sich Holzmöbel und eine den Durchgang zierende Markise – so sieht eine der Räumlichkeiten im Originalzustand aus. Zweifelsohne war diese Aufmachung alles andere als zeitgemäß. Die Leuchtröhren an der Decke verbreiten ein viel zu grelles und aggressiv wirkendes Licht, das als besonders unangenehm und störend empfunden wird. An modernes Wohnen oder gar Ambiente war hier nicht im Ansatz zu denken.

Wohnzimmer vorher

before :   von homify
homify

before

homify

Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch in dem Wohnzimmer ab. Von der Decke bis über die Wände wurde dieser Raum in grüne Farbe getaucht und mit einem hellen Boden in Holzoptik kombiniert. Diese Zusammenstellung kann funktionieren, gewinnt in dieser Art der Gestaltung jedoch nichts für sich. Als überaus störend und unangenehm wird auch hier die Deckenleuchte empfunden, nimmt sie dabei sogar recht viel Fläche ein. Ein tolles Detail hingegen ist der verglaste Balkon, der sich über bodentiefe Fenster hin öffnet. Dieser scheint jedoch wenig genutzt zu werden, wirkt kalt und auch das verschleierte Glas macht wenig Freude diesen Bereich nutzen zu wollen. 

Wohnzimmer nachher

: moderne Wohnzimmer von homify

Nach den Sanierungsarbeiten ist das Wohnzimmer fast nicht wiederzuerkennen. Kaum zu glauben, dass es sich hierbei um dieselbe Räumlichkeit handelt, präsentiert sich diese doch nun absolut modern und zum Wohlfühlen. Decke und Wände wurden in Weiß gestrichen und auch der Boden musste weichen und wurde gegen Parkett in Fischgrätmuster ausgetauscht. Das gibt dem Ganzen einen zeitlosen sowie klassischen Look. Dazu gesellt sich formenschlichtes Mobiliar in Weiß-Schwarz, wodurch das Wohnzimmer eine elegante Note verliehen bekommt. Die Verglasungen glänzen regelrecht und spiegeln sogar die neue Beleuchtung wider, die den Raum optimal ausleuchtet, ohne dabei aufdringlich und aggressiv wie zuvor zu sein. Im Gegenteil, die LED-Spots spenden ein sanftes Licht und verleihen dem Raum eine warme, gemütliche Atmosphäre. 

Das neue Schlafzimmer

: moderne Schlafzimmer von homify

Auch im Schlafzimmer haben sich die Innenarchitekten nichts nehmen lassen und einen Raum geschaffen, der zum Entspannen einlädt. Neben Weiß wurden die Wände in einen zarten Beigeton getaucht, der mit dem hellen Braun des hochwertigen Bodens harmoniert. Das gesamte Zimmer wird nahezu von dem großzügigen Bett mit dunklen Textilien ausgefüllt. Das Nachtlicht zeigt sich flexibel und sorgt für eine warme Ausleuchtung. Der Vorleger mit dem Motiv von Pluszeichen war bereits im Wohnzimmer zu sehen und zieht sich als markantes Detail durch weitere Räumlichkeiten. Bodenlange Vorhänge bewahren die Privatsphäre und verleihen dem Raum Wohnlichkeit. 

Die Küche nachher

: moderne Küche von homify

In zeitgemäßem Design zeigt sich nun auch die Küche, die als L-förmige Zeile angelegt wurde. Zu den Wandfliesen in Hellgrau gesellen sich Fronten in poliertem Weiß, wodurch ein eleganter Look kreiert wird. Hell und pflegeleicht sind auch die Bodenfliesen, wobei das bereits eben angesprochene Zeichen als Besonderheit mit in die Verfliesung integriert wurde. Modern und mit allem Notwendigen ausgestattet, wird kochen hier nun zum richtigen Vergnügen. 

Der neue Essbereich

: moderne Esszimmer von homify

Unmittelbar an die Küche fügt sich auch der neue Essbereich. Dieser findet Gestaltung durch transparente Designstühle sowie einen schlichten, aus geraden Linien bestechenden Tisch, der von einer Pendelleuchte geziert wird. Die jeweiligen Zonen werden durch verschiedene Böden voneinander separiert, die dadurch dem Raum eine neue Struktur verleihen. 

Das Bad vorher

before :   von homify
homify

before

homify

Werfen wir einen Blick in das vorherige Bad. Auch hier ist die Gestaltung alles andere als modern, wie die türkisfarbenen und weiß-grau melierten Fliesen mit Bordüre erkennen lassen. Die sanitäre Einrichtung war zwar funktional, insgesamt wirkte der Raum jedoch nicht behaglich, sodass man sich hier nicht länger aufhielt als nötig. 

Bad in neuem Glanze

: moderne Badezimmer von homify

Was für eine Verwandlung! Die Experten haben aus dem Bad einen völlig neuen Raum gemacht. Auf Fliesen als Baumaterial wurde erneut zurückgegriffen, jedoch strahlen diese förmlich und wirken sehr rein. Die Duschwand wurde gegen einen Vorhang ausgetauscht, was dem Raum optisch größer erscheinen lässt. Der Wandschrank aus Kunststoff musste ebenfalls weichen und macht nun Platz für einen aus Holz mit auffälliger Maserung. Dadurch bekommt das helle und freundlich wirkende Bad zusätzlich eine warme Atmosphäre verliehen. 

Weitere kleine Badezimmer, die begeistern, findet ihr unter dem Link. 

Vorher: Der Balkon

before :   von homify
homify

before

homify

Der Balkon fristete zuvor ein ungenutztes Dasein. Der schmale Raum, der einem Wintergarten gleicht, hält bodentiefe Verglasungen mit Schiebefunktionen bereit, die graue Verschleierung jedoch trübt selbst die Aussicht auf das Grün. Die grün-blauen Bodenfliesen verleihen dem Balkon Kühle und allgemein wirkt dieser sehr trist, dabei hat er enormes Potenzial, um ein einladender Ort zu sein.

Nachher: Der Balkon

​앞베란다:  Terrasse von homify
homify

​앞베란다

homify

Und wie einladend der Balkon sein kann, zeigt das Nachher-Bild. Die Fensterscheibe wurde durch eine neue Verglasung komplett ausgetauscht. Weitgehend ohne Streben, ist nun eine einwandfreie Aussicht möglich. Die anthrazitfarbenen und matten Bodenfliesen zaubern einen edlen sowie modernen Look, auf dem die weißen Schaukelstühle besonders gut zur Geltung kommen. Parallel zueinander angeordnete Deckenleuchten sorgen auch für Licht in der Dunkelheit und schaffen ein behagliches Ambiente. 

Überzeugt euch das Nachher-Ergebnis? Teilt uns eure Meinung gerne in einem Kommentar mit! 
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern