Badezimmer von MRS - Interior Design

Bad streichen – Welche Farbe im Badezimmer?

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+

Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden
Loading admin actions …

Weiße Fliesen bis zur Decke oder fragwürdig gemusterte Kacheln in knalligem Orange oder tristem Ocker – das Badezimmer hat schon viele seltsame Trends mitgemacht, die bereits nach einigen Jahren völlig angestaubt und veraltet wirkten. Zum Glück sind diese Zeiten längst vorbei. Moderne Badezimmer sind wahre Wellness-Oasen und werden als solche auch farblich so gestaltet, dass man sich darin möglichst lange rundum wohlfühlt. Für die Wohnlichkeit werden außerdem raumhohe Fliesen durch gestrichene Wände ersetzt. Wir zeigen euch, was ihr dabei beachten solltet und welche Farbtöne derzeit voll im Trend liegen.

Braucht man für das Badezimmer eine spezielle Farbe?

Das Badezimmer ist ein besonderer Raum, in dem durch tägliches Baden und Duschen viel Wasserdampf entsteht. Dadurch kann sich hier – vor allem, wenn kein Fenster vorhanden ist – schnell Schimmel an den Wänden bilden. Deshalb sollte man das Bad nicht mit normaler Dispersionsfarbe streichen, die Wasserflecken und Schimmelbildung in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit begünstigt. Stattdessen empfiehlt sich spezielle Feuchtraumfarbe, welche Zusätze enthält, die Schimmel keine Grundlage bieten. Darüber hinaus hat eine solche Wandfarbe im Badezimmer den Vorteil, dass sie scheuerbeständig ist und somit ohne Probleme gereinigt werden kann. Wer möchte, kann auch Acrylat-Latexfarben verwenden, die darüber hinaus noch bakterizid und fungizid wirken.

Aktuelle Trendfarben im Badezimmer: 1. Grau

Natürlich soll die Badezimmer-Farbe nicht nur praktisch und wohngesund sein, sondern auch optisch etwas hermachen. Heißt: Wir wollen aktuelle Trends oder die ganz persönliche Lieblingsfarbe auch in diesem Raum umsetzen können. Zum Glück sind Feuchtfarben heutzutage ähnlich vielseitig wie ganz normale Dispersionsfarben, sodass die Farbauswahl im Badezimmer genauso facettenreich daherkommt wie in anderen Räumen. 

Trendfarbe Nummer eins ist derzeit Grau in allen denkbaren Schattierungen. Kein Wunder: Es ist neutral, zeitlos und strahlt sowohl klassische Eleganz als auch lässige Coolness aus. Und es passt zu jedem Einrichtungsstil von modern-minimalistisch über romantisch-verspielt bis hin zum derben Industrial Style.

2. Sandfarben

VIO 450 - Eine kleine Wellnessoase mit einer ebenerdig begehbaren Dusche und einer freistehenden Badewanne:  Badezimmer von FingerHaus GmbH
FingerHaus GmbH

VIO 450 – Eine kleine Wellnessoase mit einer ebenerdig begehbaren Dusche und einer freistehenden Badewanne

FingerHaus GmbH

Sandtöne wie Creme, Taupe und Beige stellen die perfekte Badfarbe dar, denn sie strahlen Ruhe aus und sind genauso neutral und zeitlos wie Grau, vermitteln dabei aber eine besonders warme Wohnlichkeit. Ein weiterer Pluspunkt: Sie bilden die ideale Basis für mutigere Farbtupfer, die man in Form von Handtüchern, Badvorlegern und anderen Accessoires einbringen kann.

3. Schwarz-Weiß

:  Badezimmer von homify

Schwarz-Weiß ist eine Farbkombination, die einfach immer funktioniert. Auch und erst recht im Badezimmer. Mit dem kontrastreichen Duo liegt man immer im Trend und verleiht seinem Badezimmer Tiefe und Persönlichkeit. Das Tolle: Die beliebte Kombi kann man ebenfalls auf unterschiedlichste Art und Weise interpretieren und ihr nach Belieben einen lässigen, eleganten oder extravaganten Touch verleihen.

4. Blau

Walk-In-Dusche im blauen Bad:  Badezimmer von raum.4 -  Die Meisterdesigner
raum.4 –  Die Meisterdesigner

Walk-In-Dusche im blauen Bad

raum.4 - Die Meisterdesigner

Wenn es um Wandfarbe im Badezimmer geht, ist Blau ein echter Klassiker. Es hat eine erfrischende, belebende Wirkung und harmoniert besonders gut mit weißer Keramik, die in den meisten Badezimmern zum Einsatz kommt. Von hellem Eisblau über Grün- und Graublautöne bis hin zu elegantem Dunkelblau bietet diese Farbe eine breite Palette der Gestaltungsmöglichkeiten, sodass garantiert jeder die passende Nuance für sein Bad und seinen Geschmack findet. Besonders ansprechend wird das Gesamtbild übrigens, wenn verschiedene Blautöne Verwendung finden.

5. Grüntöne

Showroom:  Badezimmer von Will Bau & Bad

Nimmt man die Trends in Sachen Farbauswahl im Badezimmer unter die Lupe, kommt man an Grün derzeit nicht vorbei. Generell sind natürliche Nuancen total angesagt. Da darf selbstverständlich auch die Naturfarbe Nummer eins nicht fehlen. Grün gibt es in den unterschiedlichsten Schattierungen von spritzigem Limetten- bis dunklem Tannengrün. Welche ihr davon in eurem Bad umsetzt, bleibt ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Generell empfehlen sich dunkle Töne aber eher für größere Räume, während in kleinen Bädern helle Farben wie zum Beispiel ein frisches, zartes Mint- oder Lindgrün besser aufgehoben sind.

Mehr tolle Ideen fürs Bad findet ihr hier!

In welcher Farbe ist euer Badezimmer ?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern