Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Abfluss reinigen – 6 hilfreiche Tipps und Hausmittel

Janin Istenits Janin Istenits
Loading admin actions …

Die Abflüsse von Küche und Bad sind jeden Tag in Benutzung und das führt natürlich dazu, dass sie durch Essens- und Spülmittelreste, Haare, Hautschuppen und anderen Schmutz schnell verstopfen. Das Tückische daran ist, dass die Verstopfung zunächst einmal unbemerkt bleibt und die Rohre langsam aber sicher verstopfen, sodass immer weniger Wasser abläuft bis dann irgendwann der Punkt erreicht ist, an dem auch keine Hausmittel mehr helfen.

Damit solche gravierenden Verschmutzungen der Rohre in Küche und Bad gar nicht erst auftreten, solltet ihr bei der Benutzung eurer Spüle in der Küche, aller Waschbecken, der Dusche und Badewanne darauf achten, dass Kaffeepulver, Essenreste, Haare und auch Kosmetikartikel wie Peelings oder Gesichtsmasken nicht in den Abfluss gelangen. Denn das kann zu unschönen Verstopfungen führen, die nur mit der Hilfe eines Experten gelöst werden können. Im Alltag könnt ihr solchen Verstopfungen ganz leicht vorbeugen, indem ihr große Schmutzelemente ganz einfach in einer Waschschüssel sammelt und diese dann im Müll oder der Toilette entsorgt. 

Falls es aber in der Zwischenzeit schon zu Verstopfungen in Küche oder Bad gekommen ist, solltet ihr euch keine Sorgen machen, denn wir haben für euch 6 clevere Tipps und Haushaltsmittel zusammengestellt, mit denen ihr euren Abfluss in kürzester Zeit reinigt und wieder benutzbar macht. 

Der Saugnapf

Sink Faucet:  Küche von DADA Corporation
DADA Corporation

Sink Faucet

DADA Corporation

Wenn die Verstopfung in der Spüle, dem Waschbecken oder der Dusche noch nicht so gravierend ist, ist die erste Wahl ein Saugnapf, den ihr in jedem Baumarkt findet und am besten auch für euren täglichen Gebrauch gleich anschaffen solltet. Der Saugnapf wird auf den verstopfen Abfluss aufgesetzt und seine Gummiränder saugen sich automatisch am Becken fest. Auf diese Weise entsteht ein Unterdruck, durch den ihr die Verstopfungen in den Rohren lösen könnt. Der Saugnapf muss dabei luftdicht verschließen und schnell auf und ab bewegt werden. 

Rohrreinigungsspirale

Wenn ihr es bereits mit einem sehr hartnäckig verstopften Abfluss zu tun habt, führt kein Weg an professionellem Werkzeug vorbei, das euch dabei hilft, eure Rohre vom Schmutz zu befreien. Eine Rohrreinigungsspirale ist das perfekte Mittel, um auch tiefsitzende Verstopfungen in euren Rohren zu beseitigen. Die speziellen Spiralen findet ihr in jedem Baumarkt und auch beim Klempner könnt ihr euch nach diesem Werkzeug und weiteren Tipps erkundigen. Für eure heimische Spüle oder die Waschbecken im Badezimmer eignen sich am besten Spiralen in einer Länge von ein bis zwei Metern – so erreicht ihr ganz sicher die Stelle, an der sich der gesamte Küchen- und Badeschmutz angesammelt hat. 

Die Spirale wird bei der Reinigung ganz einfach Stück für Stück in das Abflussrohr geschoben. Mit der handlichen Kurbel am Ende der Spirale kommt ihr immer weiter voran und erreicht ohne größere Anstrengung die verstopfte Stelle in dem Rohr. Durch eine Drehbewegung werden die Verschmutzungen von den Wänden der Rohre gelöst und das Rohr ist wieder frei. Denkt auch daran, direkt danach heißes Wasser in das Rohr zu schütten, um auch wirklich alle Rückstände zu beseitigen. 

Drahtbürste

Einbauküche:  Küche von DER RAUM
DER RAUM

Einbauküche

DER RAUM

Wenn die Verschmutzung nicht ganz so tief sitzt, braucht ihr aber überhaupt gar keine Spirale, sondern könnt es auch erst einmal mit einer normalen Haushalts- oder Drahtbürste versuchen. Die feinen Borsten können flexibel in den Abfluss eingeführt werden und sind im Gegensatz zu chemischen und sehr aggressiven Reinigungsmitteln die nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zur effektiven Rohrreinigung. 

Mit der Drahtbürste lassen sich vor allem leichte Verschmutzungen durch Kalk, Kaffee- oder Teereste und Haare lösen. Führt die Drahtbürste vorsichtig in den Abfluss ein und löst die Verschmutzungen durch kräftiges Drehen sowie durch Auf- und Abbewegungen. So werden die Verschmutzungen ganz einfach beseitigt und bleiben zum Teil auch direkt an der Bürste hängen. Auch hier empfiehlt es sich, das Rohr direkt nach der Reinigung mit heißem Wasser durchzuspülen, um alle Rückstände zu entfernen.

Plastikflasche

Franke-Keramikspüle Mythos:  Küche von homify
homify

Franke-Keramikspüle Mythos

homify

Die Plastikflasche ähnelt im Prinzip dem Saugnapf, der für einen Unterdruck in den Rohren sorgt. Wenn ihr einen dringenden Abfluss-Notfall habt und sofort handeln wollt, könnt ihr zunächst einmal zur Plastikflasche greifen und euer Glück versuchen. Die Plastikflasche sollte mindestens 1- bis 1,5 Liter fassen und den gesamten Abfluss abdecken, sodass wie beim Saugnapf ein luftdichter Verschluss und Unterdruck entsteht. 

Die Flasche muss nun mit heißem Wasser gefüllt und mit der Öffnung direkt auf den Abfluss gepresst werden – durch Druckbewegungen pumpt ihr das heiße Wasser direkt in den Abfluss und sorgt durch das Wasser und den Druck für eine Expressreinigung eurer Rohre. Dieser Vorgang sollte mehrere Male wiederholt werden, um alle Verschmutzungen effektiv zu lösen. Auch diese Methode ist eher für leichte Verschmutzungen zu empfehlen. Wenn die Verstopfung tiefer sitzt, hilft leider auch die Plastikflasche nicht mehr weiter. 

Kombinationen mit Essig

Unterbauwaschbecken und Wandarmatur:  Badezimmer von homify
homify

Unterbauwaschbecken und Wandarmatur

homify

Bestimmt habt ihr schon einige Mal von euren Müttern gehört, dass Essig zu den besten Haushaltsmitteln überhaupt gehört und dass es in vielen Situationen wahre Wunder wirkt. Diese Aussage trifft glücklicherweise auch auf einen verstopften Abfluss zu und wenn ihr gerne auf einfache Haushaltsmittel zurückgreift, könnte eine Essig-Kombination genau die richtige Lösung für das Problem mit eurem Abfluss sein! 

Mit Essig lässt sich ganz leicht ein eigener Abflussreiniger herstellen. Am besten funktioniert dieser, wenn ihr als Basis Weißwein- oder Apfelessig verwendet. Dieser sorgt für eine chemische Reaktion in den Rohren, wenn ihr ihn mit Zitronensaft, Natron, Salz oder Borax mischt. 

Besonders die altbewährte Kombination aus Backpulver und Essig ist empfehlenswert – wenn ihr etwa 4 Esslöffel Backpulver in den Abfluss einführt und danach eine halbe Tasse Essig in den Abfluss kippt, entsteht eine chemische Reaktion, die für eine optimale Reinigung der Rohre sorgt. Diesen Vorgang bei Bedarf und Zweifeln gerne noch ein- bis zweimal wiederholen und dann mit heißem Wasser nachspülen. 

Siphon untersuchen

Modern  Art:  Küche von Lallerdesign
Lallerdesign

Modern Art

Lallerdesign

Manchmal sitzen die Verstopfungen auch überhaupt nicht so tief und durch etwas handwerkliches Geschick findet ihr das Problem bereits im Siphon direkt unter der Spüle oder dem Waschbecken. Hierzu müsst ihr ganz einfach den Siphon abschrauben und diesen ordentlich reinigen. Für diese Aktion braucht ihr unbedingt einen Eimer, mehrere Lappen und eine Rohrzange, mit der ihr den Siphon abschrauben könnt. Möglicherweise könnte es ziemlich unangenehm riechen. Stellt euch also schon im Voraus darauf ein, denn schließlich sammeln sich im Siphon täglich Bakterien, die für üble Gerüche sorgen. 

Bei der Demontage des Siphons solltet ihr den Eimer direkt darunter stellen, denn dort sammelt sich ziemlich viel Wasser. Danach solltet ihr den Siphon direkt mit einer Bürste reinigen, um die Verstopfung von Spüle oder Waschbecken zu beseitigen. Wichtig ist es, dass ihr den Siphon wieder gewissenhaft montiert, damit in den nächsten Wochen nicht gleich ein Wasserschaden in eurer Wohnung für den nächsten Ausnahmezustand sorgt.

Wie ihr seht, gibt es einige schnelle und effektive Möglichkeiten, den Abfluss in eurer Küche oder eurem Bad zu reinigen, falls Verstopfungen auftreten. Denkt daran, dass ihr bestimmte Dinge nicht in euren Abfluss, sondern lieber in den Mülleimer oder die Toilette kippt, damit ihr nicht allzu oft zu Saugnapf, Rohrzange oder Backpulver greifen müsst!

Welche dieser Methoden war für euch in der Vergangenheit am hilfreichsten, um verstopfte Abflüsse zu reinigen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern