Ratgeber Fußboden: Welcher Boden für welchen Raum?

Sabine  Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Parkett, Fliesen, Laminat, Teppich, PVC, Naturholz, Beton - Die Möglichkeiten für Fußböden in unseren vier Wänden sind scheinbar grenzenlos. Und so vielseitig die verschiedenen Bodenbeläge sind, so unterschiedlich sind unsere Vorlieben beziehungsweise die Räume, in denen der Boden zum Einsatz kommen soll. Unser Ratgeber hilft dabei, angesichts des unerschöpflichen Angebots den Überblick zu behalten und den passenden Fußboden für jeden Raum im Haus zu finden.

Fußboden im Bad

An den Fußboden im Badezimmer werden ganz besondere Ansprüche gestellt. Er soll feuchtigkeitsresistent, pflegeleicht und hygienisch sein, aber gleichzeitig auch Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlen. Unsere nackten Füße wollen sich auf dem perfekten Boden im Bad wohl fühlen, aber er darf weder bei Berührung mit Wasser noch beim Kontakt mit Putzmitteln empfindlich reagieren. Und die Unfallgefahr soll bitteschön auch möglichst gering gehalten werden. Robuste Fliesen sind vor allem dann die beste Lösung im Badezimmer, wenn Kinder und/oder Haustiere im Haushalt leben. Holzböden im Bad sind heutzutage aber auch kein Problem mehr, denn sie sind so versiegelt, dass in Verbindung mit Wasser keine Probleme entstehen. Eine originelle Alternative: Tadelakt, ein natürlicher Kalkputz, der aus Marokko stammt und in Nordafrika bereits seit ewigen Zeiten zum Einsatz kommt.

Fußboden in der Küche

Auch in der Küche ist es ratsam, einen möglichst robusten und pflegeleichten Bodenbelag zu wählen. So erspart man sich so manchen Nervenzusammenbruch, wenn sich beim Backen ein Ei, beim Feiern ein Rotweinglas oder beim Abwasch der Inhalt des Spülbeckens magisch vom Fußboden angezogen fühlt.

Fußboden im Schlafzimmer

Anders als Bad und Küche kann man die Wohn- und Schlafräume des Hauses ruhig mit einem wärmeren, kuscheligeren oder sensibleren Fußboden ausstatten. Ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala der Schlafzimmerbodenbeläge steht daher nach wie vor der gute alte Teppichboden. Er verleiht dem Raum eine kuschelige Wohlfühlatmosphäre, erspart uns beim Aufstehen kalte Füße und ist dämmt außerdem Geräusche. Mindestens ebenso beliebt wie Teppich ist der Holzboden im Schlafzimmer. Ob Parkett, Laminat oder Dielen bleibt ganz dem persönlichen Geschmack beziehungsweise der Dicke des Geldbeutels überlassen.

Fußboden im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer gilt das gleiche Prinzip wie im Schlafzimmer: Der Boden dort soll gemütlich, komfortabel und hübsch anzusehen sein und zum Verweilen einladen. Wer sich auch hier für Teppichboden entscheidet, hat ganzjährig warme Füße und ein kuscheliges Ambiente. Sind Kinder im Haus, kann man sich sowohl über die geringere Verletzungsgefahr als auch die Geräuschdämmung freuen. Allerdings ist Teppichboden, was die Verschmutzung angeht, extrem empfindlich, gerade in hellen Farben. Holzböden schaffen ebenfalls eine warme und gemütliche Atmosphäre, sind aber pflegeleichter.

Fußboden im Kinderzimmer

Die Frage, welcher Fußboden ins Kinderzimmer soll, ist relativ einfach zu beantworten. Kalte Fliesen kommen nicht infrage, da Kinder oft auf dem Boden spielen und sich natürlich nicht erkälten sollen. Auch edles und empfindliches Parkett oder raues Naturholz sind hier nicht unbedingt die beste Wahl. Kurzflorige Teppichböden sorgen für Wärme, schlucken Geräusche und verringern das Verletzungsrisiko. Als Alternative dazu bietet sich Kork an, das ebenso fußwarm ist wie Teppich und dazu als echtes Naturprodukt für ein ausgeglichenes Raumklima sorgt.

Fußboden im Flur

Im Eingangsbereich steht Funktionalität an erster Stelle, denn hier verursachen die Straßenschuhe von Familienmitgliedern und Gästen gerade bei Schmuddelwetter gerne mal jede Menge Dreck. Ein leicht zu reinigender, aber auch trittfester Untergrund ist hier ideal. Neben Fliesen eignen sich auch Beton-, Marmor- oder Steingutböden für den Flur.

VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern