6 einfache Schritte für einen Gartenzaun wie neu

Cornelia Wilhelm Cornelia Wilhelm
Loading admin actions …

Egal, ob in der Großstadt oder auf dem Land: wer über einen Vorgarten verfügt, umrandet diesen in der Regel mit einem Gartenzaun. Dieser stellt heutzutage weitaus mehr dar, als die bloße Aneinanderreihung einfacher Holzlatten. Vielmehr bietet euch ein Zaun – in welcher Form auch immer – die perfekte Grundlage, um euer Grundstück zu individualisieren und mit einem wohnlichen bzw. einladenden Ambiente zu versehen. 

Selbstverständlich sollte ein solcher Gartenzaun jedoch auch instand gehalten werden, damit er sich zu einem Eyecatcher und nicht zu einem unschönen Makel auf dem eigenen Grundstück entwickeln kann. Hobby- und Profigärtner wissen, dass dieses Instandhalten weitaus mehr als regelmäßiges Putzen bedeutet. Wer sich jedoch, gerade in den Sommermonaten, regelmäßig mit der Pflege seines Zaunes befasst, wird schnell feststellen, dass es einfacher als gedacht ist, diesen besonderen Bereich im Garten gekonnt in Szene zu setzen.

1. Die Reinigung

Zäune: rustikaler Garten von MM NATURSTEIN GMBH

Gerade dann, wenn sich euer Vorgarten an einer viel befahrenen Straße befindet, ist dieser einer Vielzahl an äußeren Einflüssen ausgesetzt. Aber auch Pollenflug und andere natürliche Ursachen wie ganz normale Witterungseinflüsse tragen dazu bei, dass euer Gartenzaun im Laufe der Jahre in Mitleidenschaft gezogen wird. Eine regelmäßige Reinigung sollte für euch daher etwa einmal im Jahr an der Tagesordnung stehen, damit ihr euren Gartenzaun instand halten könnt. Für welche Mittel ihr euch in diesem Zusammenhang entscheidet, ist einerseits vom Grad der Verschmutzung, andererseits vom verwendeten Material des Zauns abhängig. Häufig genügt klares Wasser, um eine Reinigung wirkungsvoll durchzuführen. Sinnvoll kann es auch sein, sich für einen Überlack zu entscheiden, der sich besonders in Bezug auf Gebrauchsspuren als sehr resistent erweist. Sollten hingegen Moos oder gar Schimmel den Zaun angegriffen haben, müsst ihr gegebenenfalls zum Einsatz von speziellen Reinigunsgmitteln greifen.

2. Die Befestigung

Kastanienzäune: landhausstil Garten von meingartenversand.de
meingartenversand.de

Kastanienzäune

meingartenversand.de

Selbstverständlich sollte euer Gartenzaun so robust sein, dass er auch einem ausgewachsenen Sturm problemlos standhalten könnte. Je nach Art empfehlen sich hier verschiedene Befestigungsmöglichkeiten. Bei den meisten Zäunen müsst ihr darauf achten, diese in einer ausreichenden Tiefe im Boden zu verankern. Diese Tiefe richtet sich vor allem nach der Gesamthöhe des Zauns. Hier gilt: je höher, desto tiefer muss das Gesamtkonstrukt in die Erde ragen. Hier greift einfache Physik. Da die Angriffsfläche bei einem hohen Zaun deutlich größer ist, muss dieser über mehr Stabilität verfügen. Zum Instandhalten eures Gartenzauns gehört jedoch auch die Pflege der Bereiche, die sich in der Erde befinden. Damit sich hier, vor allem bei den Modellen aus Holz, keine Fäulnis bilden kann, solltet ihr die Füße der Pfosten immer mit Teer ummanteln und somit eine Schutzschicht bilden. Je nach Zaunart werden auch unter anderem Einschlagboden-Hülsen, Einschraub-Hülsen oder die Pfostenverankerung im Betonfundament angeboten. Informiert euch am besten im Vorfeld, welche Befestigungsart für euren Zaun empfohlen wird! Wie ihr euren Rasen perfekt zum Gartenzaun gestalten könnt, lest ihr hier!

3. Das Abschleifen

Friesenzaun, Gartenzaun Holz nach Maß von Mazur: moderner Garten von Holzwerkstatt Mazur
Holzwerkstatt Mazur

Friesenzaun, Gartenzaun Holz nach Maß von Mazur

Holzwerkstatt Mazur

Wer seinen Gartenzaun instand halten möchte, sollte diesen vor einem eventuellen Neuanstrich immer auch abschleifen. Damit stellt ihr nicht nur sicher, dass die neue Farbe einwandfrei auf der Oberfläche hält, sondern entfernt zudem auch alten Schmutz, der sich womöglich schon ein wenig in das Material eingefressen hat. Mit dem Abschleifen schafft ihr damit die perfekte Basis für eine lange Haltbarkeit der neuen Farbe. Nehmt euch für diesen wichtigen Arbeitsschritt unbedingt ausreichend Zeit. Vor allem viele Hobbygärtner zeigen sich nachweislich davon überrascht, wie einfach es ist, aus scheinbar altem Holz ein neues und frisches Erscheinungsbild zu zaubern. Ihr könnt hierfür entweder eine Schleifmaschine oder ein Schmirgeltuch verwenden. Viele Profis entscheiden sich aus komfortablen Gründen und gerade bei längeren Zäunen für die elektronische Variante. Noch mehr Ideen für eure individuelle Gartengestaltung gibt es hier!

4. Holzschutz für ein einwandfreies Äußeres

Gartenzaun "Bullerbü" von GREGOR-DESIGN: rustikaler Garten von Gregor-Design
Gregor-Design

Gartenzaun Bullerbü von GREGOR-DESIGN

Gregor-Design

Gerade aufgrund der Tatsache, dass sich euer Gartenzaun eben im Freien befindet, ist er den jeweiligen Witterungsverhältnissen, Tieren und anderen Einflüssen scheinbar schutzlos ausgeliefert. Damit sich die Zeit, die ihr mit dem Instandhalten des Gartenzaunes verbringt, in Grenzen hält, könnt ihr vorsorgen. Maßgeblich ist es hier, sich in Bezug auf verschiedene Produkte zu informieren, die euren Zaun mit einer klaren, unsichtbaren Schicht umgeben und somit dafür sorgen, dass Kratzer, Dellen und andere Gebrauchsspuren keine Chance haben, die Optik zu beeinflussen. Die Wirkung der Schutzlacke geht jedoch, im wahrsten Sinne des Wortes, noch tiefer. Wer seinen Gartenzaun nicht nur durch Farbe, sondern auch durch das Auftragen eines Lackes schützt, verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und gefährlichen Pilzen nachhaltig. Vergesst daher nach dem Streichen oder auch bei der einfachen Pflege zwischendurch niemals  eine Schutzschicht aufzutragen. Somit erspart ihr euch jede Menge Ärger und im Extremfall sogar die Kosten für einen neuen Gartenzaun! Tipps dazu, wie ihr euer Grundstück ideal mit einem Gartenzaun umrahmen könnt, findet ihr hier!

5. Gelenke und Scharniere

Gartentor mit aufrechten Edelstalstäben: moderner Garten von Metallbau Sandmeier
Metallbau Sandmeier

Gartentor mit aufrechten Edelstalstäben

Metallbau Sandmeier

Sicherlich gibt es wenige Vorkommnisse im Haus oder Garten, die so nervig sind wie quietschende Scharniere. Damit euer Zaun euch nicht immer wieder mit lauten Geräuschen begrüßt, wenn ihr das Gartentor öffnet, solltet ihr auch hier vorsorgen. Auch wenn ein Gelenk oder Scharnier gerade nicht quietscht, ist es immer sinnvoll, dieses wichtige Element des Gartenzauns mit instand zu halten. Zur Pflege eignet sich hier gewöhnliches Öl, wie es auch im Rahmen der Wohnungs- und Haustüren verwendet wird. Benetzt alle Scharniere im Gartentorbereich damit und seid euch sicher, dass ihr auch nach der nächsten Party auf leisen Sohlen euer Grundstück betreten könnt.

6. Ein neuer Anstrich

Egal, ob euer Zaun aus Holz oder Metall besteht: irgendwann habt ihr euch sicherlich an einer bestimmten Farbe satt gesehen. Spätestens dann ist es an der Zeit, einen neuen Anstrich zu wagen. Auch hier solltet ihr einige Faktoren beachten, die dabei helfen, dass ihr über einen langen Zeitraum hinweg Freude an eurem Gartenzaun habt. Jeder, der seinen Zaun regelmäßig instand hält, weiß, dass es zu den größten Anfängerfehlern gehört, Farbe auf Farbe aufzutragen. Daher solltet ihr alte Farb- und vielleicht sogar Rostreste immer erst vollständig entfernen, bevor ihr neue Farbe auftragt. Lasst diese dann trocknen und verseht sie mit einem Überlack. Somit gewährleistet ihr, dass der nächste Anstrich mit Sicherheit einige Jahre auf sich warten lassen kann.

Welches Material habt ihr für euren Gartenzaun gewählt und weshalb?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern