homify 360°: Von der Scheunenruine zum Ferienhaus

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Heute wollen wir euch ein Projekt vorstellen, dessen Geschichte vor vielen Jahrhunderten in den spanischen Pyrenäen begann. Damals diente es den Schäfern der Umgebung als Scheune. Im Laufe der Zeit wurde das Steingebäude immer weniger genutzt und verfiel zusehends, bis schließlich nur noch eine Ruine übrig war. In diesem Zustand geriet das Grundstück samt Steinruinen in den Besitz der jetzigen Eigentümer, die unsere Experten von dmp arquitectura damit beauftragten, daraus ein ganz besonderes Ferienhaus zu machen, das außen den rustikalen Look des einstigen Scheunengebäudes aufrecht erhält, innen aber topmodern gestaltet ist. Hier kommen die Bilder dieses einzigartigen Projekts.

Aus der Ferne betrachtet, weiß man nicht so ganz, was sich da zwischen grünen Wiesen, schroffen Hügeln und alten Mauerresten verbirgt. Wer die Antwort herausfinden will, muss sich dem Häuschen nähern…

Jetzt trennen uns nur noch wenige Meter vom Eingang und es wird deutlich, dass das neue Haus zwar innerhalb der alten Grundmauern errichtet wurde, aber innerhalb der alten Scheunenwände eine zweite Fassade hat. Auf diese Weise kommt rundherum Licht ins Gebäude.

Im Gegensatz zum rustikalen Look des Äußeren wurde die Inneneinrichtung des Ferienhauses bewusst modern und gemütlich gehalten. Die Farbe Weiß steht hier im Mittelpunkt, denn sie lässt das Häuschen großzügig und hell wirken. Dazu bringt viel natürliches Holz eine gemütliche Wärme mit.

Da durch die ungewöhnliche Außenhaut des Gebäudes kaum Fenster und Türen vorhanden sind, hat man im Inneren die Wände so knapp wie möglich gehalten. Sie gehen nicht bis ganz zur Decke und dienen lediglich sporadisch als Sichtschutz und zur Raumaufteilung. Glas- und Schiebetüren dazwischen tragen ebenfalls zum offenen und modernen Wohnkonzept bei…

… , das man hier niemals vermuten würde, wenn man einen ersten Blick von außen auf das Gebäude wirft. Das Dach sitzt wie ein Hut auf den ursprünglichen Außenwänden der alten Scheune. Durch die zweite Fassade im Inneren dieses Grundrisses ergibt sich rundherum ein Korridor zwischen innerer und äußerer Wand sowie zwei Terrassen vorne und hinten, die Licht und Luft ins Haus bringen.

moderne Häuser von DMP arquitectura
DMP arquitectura

Estado previo

DMP arquitectura
Und zum Schluss noch ein Rückblick auf die Ausgangslage vor dem Bau des Ferienhauses. Dieses spannende Projekt respektiert nicht nur die vorhandenen Gegebenheiten, sondern nutzt sie auf faszinierende Art und Weise und verbindet sie mit zeitgemäßen Elementen zu einem eindrucksvollen Ergebnis.
Was haltet ihr von diesem ungewöhnlichen Projekt? Wir freuen uns über eure Meinung im Kommentarfeld.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern