Was kostet eine Duschkabine?

Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Was kostet eine Duschkabine?

Sabine Neumann Sabine Neumann
Bodengleiche Dusche:   von baqua - Manufaktur für Bäder
Loading admin actions …

Eine Dusche darf in keinem Badezimmer fehlen. Gerade moderne Modelle erfüllen nicht nur praktisch ihren Zweck, sondern sind dabei besonders komfortabel und auch optisch ein echtes Highlight im Bad. Doch für welche Art von Duschkabine soll man sich bloß entscheiden? Und wie teuer wird der ganze Spaß eigentlich? Der Preis einer neuen Dusche hängt zum einen von der Art der Kabine, aber auch vom Design, der Ausstattung und den Maßen ab. Und natürlich davon, wer sie einbaut und wie aufwändig diese Arbeit wird. Nicht zuletzt fallen dann auch noch Kosten für die Wartung und Pflege sowie den Wasserverbrauch an. Wir beleuchten das Thema Duschkabine heute mal von mehreren Seiten für euch.

Überblick über Arten von Duschkabinen

Bodengleiche Dusche nach Maß:  Badezimmer von baqua - Manufaktur für Bäder
baqua – Manufaktur für Bäder

Bodengleiche Dusche nach Maß

baqua - Manufaktur für Bäder

Bevor wir uns näher mit den Kosten für eine Dusche beschäftigen, verschaffen wir uns erst einmal einen Überblick über die Möglichkeiten, die man überhaupt hat, wenn man sich für eine neue Dusche entscheidet. Natürlich steht und fällt diese Entscheidung zum einen mit dem zur Verfügung stehenden Budget und zum anderen mit der Größe und dem Schnitt des Badezimmers. Nicht jede Dusche passt auch wirklich in jeden Raum. Die gängigsten Modelle sind Eck- und Rundduschen, die in eine Ecke des Badezimmers gebaut werden, wobei zwei Wände des Raumes genutzt und entsprechend Platz und Material gespart werden kann. Darüber hinaus gibt es Komplettduschen, welche aus vier Seitenwänden bestehen, und U-Kabinen, bei denen eine Zimmerwand die Rückwand bildet. Besonders angesagt und angenehm sind Walk-in-Duschen ohne Türen. All diese Modelle gibt es dann noch teil- oder vollgerahmt und mit oder ohne erhöhter Duschwanne. Man hat also wirklich die Qual der Wahl, wenn man auf der Suche nach einer neuen Duschkabine ist.

Materialkosten für die Duschkabine

Die Kosten für die Dusche stehen und fallen mit den Materialkosten für die Kabine. Wie bereits erwähnt, spart man bei Eck- und Rundduschen Material, weil man zwei Wände des Badezimmers nutzt. Hierbei sind ganz einfache Duschkabinen inklusive Armaturen bereits für 350 Euro zu haben. Für den gehobeneren Anspruch kann man hingegen mit Preisen bis zu 2500 Euro oder mehr rechnen. Die Bandbreite ist also ziemlich groß. Auch die Art der Armaturen und der Duschtasse schlägt sich im Gesamtpreis nieder. Exklusive Regenduschköpfe und bodengleiche Duschböden kosten selbstverständlich mehr als die Standardarmaturen und erhöhte Duschwannen.

Kosten für den Einbau der Duschkabine

Mit den Materialkosten ist es in aller Regel noch nicht getan, denn die wenigsten von uns sind in der Lage, sich ihre neue Dusche selbst einzubauen. Selbst als versierter Hobbyhandwerker sollte man diese Aufgabe unbedingt einem Fachmann überlassen, um im Anschluss böse Überraschungen zu vermeiden. In Sachen Arbeitskosten kommt es darauf an, ob zunächst eine alte Dusche beziehungsweise Badewanne samt Fliesen entfernt werden muss. Dafür sollte man etwa einen Tag Arbeit für zwei Handwerker einplanen. Bei einem mittleren Stundensatz von 50 Euro und acht Stunden Aufwand ergibt das 800 Euro. Für den Einbau der neuen Dusche kann man in etwa das Gleiche kalkulieren, also noch einmal 800 Euro. Dabei sind dann sämtliche Anschlüsse sowie das Verlegen neuer Fliesen miteingerechnet. Wichtig: Der Einbau einer bodengleichen Dusche ist aufwändiger, da hierbei der Boden aufgestemmt werden und ein größerer Bereich verfliest werden muss. Dementsprechend sind solche ebenerdigen Duschen deutlich teurer.

Laufende Kosten der Dusche

Zu Material- und Einbaukosten kommen zuletzt noch die laufenden Kosten für die Duschkabine hinzu, auch wenn diese im Vergleich nur einen geringen Anteil ausmachen. Für die Pflege der Dusche werden die üblichen Reinigungsmittel verwendet, und natürlich fallen im laufenden Betrieb Wasserkosten an. Wie hoch die sind, hängt vor allem vom eigenen Duschverhalten ab, kann aber bis zu einem gewissen Maß auch beeinflusst werden, indem man zum Beispiel auf besonders wassersparende Armaturen setzt. Vergleicht man die Kosten, die beim Duschen anfallen mit denen, die ein Vollbad mit sich bringt, ist man auf jeden Fall sparsamer unterwegs, wenn man unter die Dusche springt. Während für ein Vollbad rund 150 Liter Wasser benötigt werden, verbraucht ein fünfminütiger Duschvorgang höchstens 50 Liter. Duschen ist also generell deutlich wasser- und kostensparender als Baden.

Und wie sieht eure Traumdusche aus?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder)

Sie suchen einen Architekten?
Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern